POL-WI: Verkehrsunfall mit Verletzten nach missglücktem Fahrstreifenwechsel

POL-WI: Verkehrsunfall mit Verletzten nach missglücktem Fahrstreifenwechsel
Wiesbaden (ots) – Am Samstag, 04. März 2017, um 12:50 Uhr ereignete sich auf der BAB 66 auf Höhe der Tankstelle Weilbach in Fahrtrichtung Wiesbaden ein Verkehrsunfall, an dem insgesamt 4 Pkw beteiligt waren und 3 Personen verletzt wurden. Der 26-jährige Fahrer eines Seat Ibiza wechselte vom linken Fahrstreifen nach rechts auf den mittleren Fahrstreifen und übersah vermutlich die 36-jährige Fahrerin eines Peugeot. Durch die seitlich versetzte Kollision geriet die 36-jährige ins Schleudern und fuhr gegen den Opel Zafira eine 27-Jährigen. Ein auf dem linken Fahrstreifen nachfolgender 23-jähriger Fahrer ebenfalls eines Seat Ibizas wollte einen Zusammenstoß mit den schleudernden Fahrzeugen verhindern, indem er nach links lenkte. Dadurch kam er nach links vom Fahrstreifen ab und prallte gegen die Betonmittelschutzwand. Der Pkw der 36-jährigen Peugeot Fahrerin überschlug sich und blieb außerhalb der Autobahn auf einem Erdhügel auf dem Dach liegen. Der 26-jährige vermutliche Unfallverursacher wurde von der Außenschutzplanke abgefangen und beschädigte sich dabei total. Die Fahrer der beiden anderen Fahrzeuge konnten ihre Fahrzeuge abfangen und kamen auf dem Seitenstreifen zum Stehen. Der vermutliche Unfallverursacher sowie dessen 24-jährige Beifahrerin wurden verletzt von den Rettungsdiensten in Krankenhaus gebracht. Verletzt wurde auch die 36-jährige Peugeot Fahrerin, die ebenfalls vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebrachte wurde. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtsachschaden von 22.000 EUR. Der rechte Fahrstreifen wurde von der Feuerwehr für ca. 1,5 Stunden gesperrt, um die Rettungsfahrzeuge abzusichern.

Frühjahrsempfang des Schulelternbeirates an der Schule im Emsbachtal · Dr.Michael Jung: „Mit der Schule an einem Strang ziehen“ & Joachim Veyhelmann: „An diesem Schmuckstück kann man nicht vorbei gehen“

Frühjahrsempfang des Schulelternbeirates an der Schule im Emsbachtal · Dr.Michael Jung: „Mit der Schule an einem Strang ziehen“ & Joachim Veyhelmann: „An diesem Schmuckstück kann man nicht vorbei gehen“

Brechen. Auf große Begeisterung stieß der neue Termin für den Empfang des Schulelternbeirates – aus dem Neujahrsempfang wurde in diesem Jahr kurzerhand der FRÜHLINGS-Empfang. In entspannter Runde nach getaner Arbeit traf man sich in der Mensa des Fördervereins der Schule im Emsbachtal . Isolde Tamme-Schmitz begrüßte die Gäste des Abends und freute sich ganz besonders über die neue Auszeichnung, die gerade quasi wenige Stunden vorher der Schule im Emsbachtal zuteil wurde. Frau Ruberg-Neuser berichtete von der Preisverleihung – und das nicht ohne Stolz. Denn es ist der 5. Platz – kein Treppchenplatz, nein, doch zum wiederholten Male hat sich die Schule dem Wettbewerb gestellt – einem Wettbewerb, wie auch Bürgermeister Frank Groos hervorhob, an dem 500 Schulen teilnahmen. In diesem Wettbewerb belegt die Schule im Emsbachtal als „Starke Schule“ in Hessen den 5. Platz, doch wie Dr. Michael Jung als zuständiger schulfachlicher Dezernent des Staatlichen Schulamtes betonte, als einzige Schule nicht nur in unserem Landkreis Limburg-Weilburg, nein, sogar im Gesamtzuständigkeitsbezirk des Schulamtes, das auch für den Lahn-Dill-Kreis umfasst mit so insgesamt rund 160 Schulen. Ein Lob und Glückwünsche, die gerne entgegen genommen wurden von den zahlreichen Lehrern, Eltern und Schülern – setzten sie den 5. Platz doch in ein ganz anderes Licht.

Joachim Veyhelmann (MdL), der die Schule bereits über viele Jahre begleitet und die enormen Fortschritte über einen langen Zeitraum verfolgt, freute sich ebenfalls über die Auszeichnung. Denn hinter einer starken Schule steht eine starke Schulgemeinschaft. Und an diesem „Schmuckstück“ kommt man so leicht nicht vorbei, betonte Veyhelmann.

Bürgermeister Frank Groos, seinerzeit selbst Schüler an dieser Schule, freut sich, dass 2017  rund 1.500.000 €  an Finanzmitteln zur Verfügung gestellt werden, somit etwa 1/10 des Gesamtetats der Gemeinde. Gerne zitierte er auch die Worte des Schulleiters Bernd Steioff, dass es zur richtigen Erziehung eines Kindes ein ganzes Dorf benötige. Die starke Schulgemeinschaft wird daher tatkräftig auch durch die Schulsozialarbeit unterstützt und durch einen Bürgermeister, der selbst zum Spaten greifen wird am 22.4., wenn der Arbeitseinsatz am Schulhof ansteht, zu dem er auch gleichzeitig noch zum Mittun einlud.

Er ermunterte daher die Eltern ausdrücklich, mit der Schule „an einem Strang“ zu ziehen. Nicht alles ist immer einfach, doch gemeinsam lässt sich eine Lösung finden. So auch bei den personellen Anstrengungen, die zwischenzeitlich durch das Engagement einer weiteren Lehrkraft weitestgehend behoben werden konnten. Anstrengungen, die durch den gesamten Lehrkörper gemeinschaftlich getragen wurden – hier zollte er einen besonderen Dank. Strukturelle Herausforderungen in der amtlichen Personalplanung seien für Außenstehende nicht ohne weiteres zu verstehen oder nachzuvollziehen – er bat hier auch um Verständnis, dass es manchmal etwas dauert, aber im Endeffekt dann doch zum Erfolg führt.

Der Aktionstag am 22. April startet um 10 Uhr auf dem unteren Schulhof an der Schule im Emsbachtal – wer sich hierbei einbringen möchte, ist herzlich eingeladen, mitzutun. Weitere Informationen auch bei Frau Isolde Tamme-Schmitz oder an der Schule. www.Schule-im-Emsbachtal.de  ( Peter Ehrlich / FOTO-EHRLICH.de )

#WerschauBridge – DER Hashtag für alle Beiträge rund um die Wörsbachbrücke in Werschau – einfach bei Ihren Postings mit angeben

#WerschauBridge – DER Hashtag für alle Beiträge rund um die Wörsbachbrücke in Werschau – einfach bei Ihren Postings mit angeben

Beiträge in unserem Blog rund um die Wörsbachbrücke in Werschau finden sich nun alle unter dem Hashtag #WerschauBridge – so können Sie sich auch die alten Beiträge hierzu anzeigen lassen, so z.B. vom Besuch des hessischen Finanzministers bei Bürgermeister Werner Schlenz oder auch die vom Hochwasser oder die noch kommenden Bilder während der Bauphase. Haben Sie selbst auch Bilder gemacht / oder machen diese noch ? Dann einfach beim Veröffentlichen z.B. auf FB oder in anderen sozialen Medien #WerschauBridge angeben und schon findet sich alles zusammen – viel Spaß #Werschau #Brücke #Bridge #Abriss #Neubau #Neuland #Hashtagparty #FotoEhrlich #BrachinaImagePress . . . naja, so kann man dies einfach weiterführen ;-))

lr_ehp6324

Am Montag geht’s los . . . Werschau bis voraussichtlich August nur noch über die „Südliche Ortsanbindung“ erreichbar – Für Fußgänger wird eine entsprechende Möglichkeit der Querung geschaffen #WerschauBridge

Am Montag geht’s los . . .  Werschau bis voraussichtlich August nur noch über die „Südliche Ortsanbindung“ erreichbar – Für Fußgänger wird eine entsprechende Möglichkeit der Querung geschaffen #WerschauBridge

Am Montag, 06. März 2017, beginnen die Arbeiten zum Ersatzneubau der Wörsbachbrücke in Werschau. Die Arbeiten sollen voraussichtlich bis längstens 30. August 2017 dauern. Der Ortskern von Werschau ist in dieser Zeit nicht mehr über die „Hauptstraße“ sondern nur noch über die „Südliche Ortsanbindung“ (Hessenstraße) zu erreichen. © Gemeinde-Brechen.de

JETZT bitte PETITION unterzeichnen: nach fast 6 Jahren erfolgreicher Integration soll Familie aus Villmar abgeschoben werden

JETZT bitte PETITION unterzeichnen: nach fast 6 Jahren erfolgreicher Integration soll Familie aus Villmar abgeschoben werden 

Gerne weisen wir auf diesem Wege auf einen aktuellen Fall aus Villmar hin – es fehlen noch ein paar Unterschriften zur Petition – bitte schaut’s Euch an, und überlegt, ob Ihr mit ein paar Klicks helfen möchtet:

https://www.change.org/p/h%C3%A4rtefallkommission-des-hessischen-ministeriums-des-innern-familie-gashi-soll-nach-6-jahren-in-deutschland-bleiben?recruiter=467028658&utm_campaign=signature_receipt&utm_medium=facebook&utm_source=share_petition

VIELEN DANK – auch an die Helfer des Helferkreises Villmar e.V.

Unfallflucht, Sachschäden, Diebstahl aus Umkleide, Kennzeichendiebstahl

  1. Unfallflucht in Limburg  Limburg, Albert-Weil-Straße 1  Donnerstag, 02.03.2017, zw. 11:00 und 15:00 Uhr

Bereits am Donnerstag, 02.03.2017, wurde in der Albert-Weil-Straße vermutlich durch einen Lkw ein Einbahnstraßenschild beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200,– EUR. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Limburg unter 06431-91400 in Verbindung zu setzen.

 

  1. Sachschaden in Hadamar   Hadamar, Gymnasiumstraße  Freitag, 03.03.2017, 15:50 Uhr

Mehr von diesem Beitrag lesen