Weltfrauentag — Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden

Weltfrauentag — Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden (49/2017)

  • Erwerbsbeteiligung der Frauen über 18 beträgt knapp 54 Prozent
  • Gut die Hälfte der Frauen über 18 sind verheiratet
  • 2015 doppelt so viele Bürgermeisterinnen wie 1993

Am 8. März steht die Frau im Mittelpunkt. Das Hessische Statistische Landesamt hat eine Auswahl an Zahlen zusammengestellt, die sich auf hessische Bürgerinnen bezieht.

Bevölkerung

Im Jahr 2015 lebten in Hessen 2,7 Millionen Frauen deutscher Herkunft und 0,4 Millionen Frauen nichtdeutscher Herkunft. Dabei war die Gruppe der 46 bis 56-jährigen Frauen am stärksten vertreten und machte 17,9 Prozent der hessischen Bevölkerung aus. Der Anteil der Frauen nichtdeutscher Herkunft betrug in dieser Altersgruppe 3 Prozent.

Erwerbsleben der Frauen ab 18 Jahren

Die Erwerbsbeteiligung der Frauen stieg von 2005 bis 2015 um 6,4 Prozentpunkte auf 53,6 Prozent an. Bei den 18 bis unter 65 Jährigen betrug der Anstieg mehr als 9,2 Prozent. Bei 65-jährigen und älteren Frauen gab es einen Zuwachs von 1,6 Prozent. Die Teilzeitbeschäftigung von Frauen in Hessen stieg in diesem Zehnjahreszeitraum auf 48,4 Prozent (plus 3,6 Prozentpunkte).

72,3 Prozent der erwerbstätigen Frauen waren 2015 in einem Angestelltenverhältnis tätig. Das waren 8,3 Prozentpunkte mehr als 2005 (64,0 Prozent). Alle anderen Beschäftigungsverhältnisse verzeichneten Rückgänge: Arbeiterinnen (minus 5,7 Prozentpunkte), Selbstständige mit und ohne Beschäftigte (minus 0,9 Prozentpunkte), Beamtinnen (minus 0,3 Prozentpunkte) und Auszubildende (minus 0,5 Prozentpunkte).

Wahlen

Kernforderung einer der ersten Frauentage in europäischen Ländern am 19. März 1911 war die Einführung eines Wahlrechts für Frauen. Mehr als 100 Jahre später ist der Einzug der Frauen in politische Ämter längst ermöglicht. In Hessen verdoppelte sich der Anteil der gewählten Bürgermeisterinnen seit 1993. In der aktuellen Wahlperiode amtieren 25 Bürgermeisterinnen (1993: 13 Bürgermeisterinnen). Bezogen auf die 426 hessischen Gemeinden ergibt sich ein landesweiter Anteil von knapp 6 Prozent. In Kommunalparlamenten stieg der Anteil der Frauen seit 1985 auf mehr als das Zweifache von 11,3 auf 24,5 Prozent. Eine ähnliche Entwicklung zeichnete sich im Landesparlament ab. Der Frauenanteil im Landtag steigerte sich von 1987 zu 2013 von 16,4 Prozent auf 31,8 Prozent.

Lebensformen der Frauen ab 18 Jahren

Der Anteil der verheirateten an allen Frauen ab 18 Jahren betrug 2015 51,4 Prozent. Das waren 4,8 Prozentpunkte weniger als 10 Jahre früher (2005: 56,2 Prozent). Ein Drittel (33,1 Prozent) der Frauen war alleinstehend (2005: 30,2 Prozent). © Statistisches Landesamt Hessen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s