Landesweiter Probealarm mit Warn-App „KATWARN“ am Mittwoch 05.04.2017

Landesweiter Probealarm mit Warn-App „KATWARN“ am Mittwoch 05.04.2017

Hessen. Zweimal jährlich erfolgt ein Probealarm mit dem Katastrophenwarnsystem KATWARN. In Hessen wird erstmalig am Mittwoch, 5. April 2017, die Übermittlung von amtlichen Warnungen mittels KATWARN getestet.
An dem Probealarm nehmen folgende Landkreise teil: Bergstraße, Darmstadt-Dieburg, Fulda, Gießen, Groß-Gerau, Lahn-Dill, Limburg-Weilburg, Marburg-Biedenkopf, Odenwald, Offenbach, Vogelsberg, Waldeck-Frankenberg, Werra-Meißner, Hersfeld-Rotenburg, Wetteraukreis, Main-Kinzig-Kreis, Schwalm-Eder-Kreis.

Alle bereits angemeldeten Personen erhalten kurz nach 10.00 Uhr auf ihrem Smartphone oder Handy eine Probewarnung. Mehr von diesem Beitrag lesen

Musikverein Runkel mit neuen Kursen ab Mai 2017

Musikverein Runkel mit neuen Kursen ab Mai 2017

Am Sontag, den 19. März veranstaltet der Musikverein Runkel von 15-17h seinen alljährlichen Werbetag im Musikhaus neben der evangelischen Kirche in Runkel, um über die Angebote des Vereins zu informieren.

Seit nun mehr über 20 Jahren bietet der Musikverein eine lückenlose Jugendausbildung vom Kindergartenalter bis hin zum Eintritt in das Blasorchester. Das Ausbildungskonzept umfasst drei Stufen: Die Musikalische Früherziehung (MFE), den Blockflötenkurs und das Klassenmusizieren. 

Die Musikalische Früherziehung ist für Kinder ab 4 Jahren und dient dazu, die Kinder spielerisch an die Musik heranzuführen. Zu den Schwerpunkten des Kurses gehören singen, tanzen, Musik hören und sprechen, aber auch das Basteln von Rasseln und Trommeln. Der Kurs hat eine Dauer von 2 Jahren. Mehr von diesem Beitrag lesen

Weiterer Fall von Vogelgrippe in Hessen · Ein Mäusebussard im Main-Kinzig-Kreis musste eingeschläfert werden

Weiterer Fall von Vogelgrippe in Hessen · Ein Mäusebussard im Main-Kinzig-Kreis musste eingeschläfert werden 

Im Main-Kinzig-Kreis wurde bei einem Mäusebussard die hochpathogene Form von H5N8 nachgewiesen. Das Tier war zuletzt untergebracht im Quarantänebereich der Dörnigheimer Wildtierauffangstation. Dort wurde er am 6. März abgegeben und auf den Vogelgrippe-Erreger getestet. Nach dem mehrfachen positiven Befund hat man sich entschlossen, den Mäusebussard am 10. März einzuschläfern um ihm weiteres Leiden zu ersparen. Das nationale Referenzlabor am Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) hat den Vorbefund des Hessischen Landeslabors (LHL) mittlerweile bestätigt. Insgesamt hat das LHL in Gießen seit Anfang November rund 3.500 Proben von Vögeln auf das Virus H5N8 untersucht. Damit gibt es seit Ausbruch der Vogelgrippe in Hessen nun 61 bestätigte Fälle des aktuellen Erregers, darunter 60 Wildvögel und ein Rosapelikan aus dem Opel-Zoo. Mehr von diesem Beitrag lesen

Mehrere PKW zerkratzt, Scheibe von PKW eingeschlagen, Roller entwendet, Hauswand beschmiert, Unfall mit Schulbus, Verkehrsteilnehmer genötigt, Gurtkontrollen

Mehrere PKW zerkratzt, Scheibe von PKW eingeschlagen, Roller entwendet, Hauswand beschmiert, Unfall mit Schulbus, Verkehrsteilnehmer genötigt, Gurtkontrollen

  1. Mehrere PKW zerkratzt, Limburg, Wiesbadener Straße, Mittwoch, 22.02.2017 bis Montag, 06.03.2017

Seit Anfang 2016 wurden bei der Limburger Polizei immer wieder zerkratzte PKW im Bereich der Wiesbadener Straße in Limburg gemeldet. Für das Jahr 2016  gingen in diesem Zusammenhang 29 Anzeigen bei der Polizei ein. Konkrete Täterhinweise lagen der Polizei in diesem Zusammenhang keine vor. Anfang dieser Woche wurden bei der Polizei vier weitere Sachbeschädigungen angezeigt.  Die vier Fahrzeuge wurden zwischen Mittwoch, den 22.02.2017, und Montag, den 06.03.2017 in der Wiesbadener Straße zerkratzt, während sie am Fahrbahnrand standen.

Zeugen gaben nun den Hinweis, dass es sich bei dem mutmaßlichen Täter um einen älteren Mann handeln könnte, welcher immer wieder im Bereich des Tatortes gesehen wird. Die Ermittlungen der Polizei hierzu dauern noch an. Auch wird geprüft, ob es einen Zusammenhang zwischen den Taten gibt. Die Zeugen gaben auch den Hinweis, dass es noch zu weiteren Sachbeschädigungen gekommen war, welche bisher noch nicht angezeigt wurden. Mögliche Zeugen und weiterer Geschädigte werden daher gebeten, sich mit der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen. Mehr von diesem Beitrag lesen

Innenminister Peter Beuth: „Wir nehmen Kriminellen Symbole und Aktionsräume“ Neues Vereinsrecht bringt Kennzeichenverbot für Rockerclubs in Hessen

Innenminister Peter Beuth: „Wir nehmen Kriminellen Symbole und Aktionsräume“ Neues Vereinsrecht bringt Kennzeichenverbot für Rockerclubs in Hessen

Wiesbaden. Am 16. März 2017 tritt die Novellierung des Vereinsgesetzes (VereinsG) in Kraft, die der Bundestag im Januar 2017 beschlossen hatte. Die Änderungen haben unmittelbare Auswirkungen auf den Kampf der hessischen Polizei gegen die organisierte Kriminalität, weil bestimmte Rockerclubs in der gesamten Bundesrepublik nun keine verbotenen Kennzeichen mehr tragen dürfen.  Mehr von diesem Beitrag lesen

Bundesautobahn 3, Fahrtrichtung Frankfurt, zwischen Diez und Limburg-Nord 15.03.2017, gg. 08.20 Uhr

Bundesautobahn 3, Fahrtrichtung Frankfurt, zwischen Diez und Limburg-Nord 15.03.2017, gg. 08.20 Uhr

Der Brand eines Lkw-Aufliegers sorgt derzeit auf der A 3 für erhebliche Verkehrsbehinderungen und hat zeitweilig einen Rückstau von bis zu 12 Kilometern Länge verursacht. Ersten Ermittlungen zufolge geriet der Auflieger eines Lkw aufgrund eines Reifenplatzers in Brand. Dem Fahrer gelang es noch, sein Fahrzeug an den rechten Fahrbahnrand zu fahren und die Zugmaschine abzukoppeln. Der mit Kunststoffgranulat beladene Auflieger brannte schließlich lichterloh und wurde anschließend von der Feuerwehr gelöscht. Bevor der linke Fahrstreifen gegen 09.30 Uhr wieder freigegen wurde, war die Autobahn in Fahrtrichtung Frankfurt komplett gesperrt. Der Fahrer des Lkw erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung und konnte nach einer Behandlung im Krankenhaus wieder entlassen werden. Die Bergungsarbeiten können noch mehrere Stunden andauern, sodass im Bereich der Brandstelle bis in die Nachmittagsstunden mit Behinderungen gerechnet werden muss.

 

Berufe beim Zoll · Informationen über den Berufseinstieg beim Zoll am 23. März im BiZ Limburg

Berufe beim Zoll · Informationen über den Berufseinstieg beim Zoll am 23. März im BiZ Limburg

Am Donnerstag, 23. März, 15 Uhr, findet im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Limburger Arbeitsagentur, Seiteneingang Mozartstr. 1, eine Informationsveranstaltung zu den Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten bei der Zollverwaltung statt. Michael Bender vom Hauptzollamt Gießen informiert über den Berufseinstieg im mittleren und gehobenen Dienst sowie den Studiengang an der Fachhochschule des Bundes. Die Teilnahme ist kostenlos, einer Anmeldung bedarf es nicht. Mitarbeiter des Zolls haben vielfältige Aufgaben: Sie sichern Grenzen, bekämpfen organisierte Kriminalität sowie illegale Beschäftigung und schützen europäische Unternehmen vor Produktpiraterie.