Willsch: Zehn Kitas neu im Bundesprogramm Sprach-Kitas

Willsch: Zehn Kitas neu im Bundesprogramm Sprach-Kitas 

Anfang des Jahres startete die zweite Förderwelle des Bundesprogramms „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“. Neu mit im Programm sind auch zehn Kitas aus dem Wahlkreis Rheingau-Taunus/Limburg. Das teilt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch mit.

Mit dem Programm fördert das Bundesfamilienministerium alltagsintegrierte sprachliche Bildung als festen Bestandteil in der Kindertagesbetreuung. Dies ist ein wichtiger Schritt hin zu mehr Chancengerechtigkeit. Denn Sprache ist der Schlüssel: Durch sie erschließen wir uns die Welt, treten mit Menschen in Kontakt und eignen uns Wissen an. „Studien haben gezeigt, dass sprachliche Kompetenzen einen erheblichen Einfluss auf den weiteren Bildungsweg und den Einstieg ins Erwerbsleben haben. Dies gilt besonders für Kinder aus bildungsbenachteiligten Familien und Familien mit Migrationshintergrund“, erklärt Willsch.

Die Träger der Kindertageseinrichtungen erhalten einen Zuschuss zu den Personalausgaben für eine zusätzliche halbe Fachkraftstelle (mindestens 19,5 Wochenstunden) mit herausgehobener und schwieriger, verantwortungsvoller Tätigkeit sowie zu projektbezogenen Sachausgaben und Gemeinkosten in Höhe von insgesamt 25.000 € pro Jahr. Die Sprach-Kitas erhalten im Bundesprogramm somit gleich doppelte Unterstützung: Die Kita-Teams werden durch zusätzliche Fachkräfte mit Expertise im Bereich sprachliche Bildung verstärkt, die direkt in der Kita tätig sind. Diese beraten, begleiten und unterstützen die Kita-Teams bei der Weiterentwicklung der alltagsintegrierten sprachlichen Bildung. Zusätzlich finanziert das Programm eine zusätzliche Fachberatung, die kontinuierlich und prozessbegleitend die Qualitätsentwicklung in den Sprach-Kitas unterstützt. Sie qualifiziert die Fachkräfte innerhalb eines Verbundes von 10-15 Sprach-Kitas.

Insgesamt stellt das Bundesfamilienministerium im Förderzeitraum von 2016 bis 2020 Mittel bis in Höhe von 1 Milliarde Euro zur Verfügung. Neben den 16 Kitas, die in der ersten Förderwelle berücksichtigt wurden, sind folgende Einrichtungen neu hinzugekommen:

Kita Rappelkiste in Bad Camberg

Kita Kritzelburg in Bad Camberg

Kita Kinderoase in Bad Camberg

Kita SkyTrain in Bad Schwalbach

Kita Piratennest in Eltville

Kinderkrippe Villa Musica in Hadamar

Kita Villa Kunterbunt in Limburg

Kinderkrippe Krümelkiste in Limburg

Kita St. Therese in Limburg

Kath. Kita St. Nikolaus in Lorch

 

© Büro Klaus-Peter Willsch MdB

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s