Mundipharma plant strategische Neuaufstellung im deutschen Markt • Geschäftsführung informiert Mitbestimmungsgremien und Belegschaft über geplante Veränderungen • Unternehmen plant Fokussierung auf Vertriebstätigkeiten • Schließung der Produktion geplant

Mundipharma plant strategische Neuaufstellung im deutschen Markt • Geschäftsführung informiert Mitbestimmungsgremien und Belegschaft über geplante Veränderungen • Unternehmen plant Fokussierung auf Vertriebstätigkeiten • Schließung der Produktion geplant

Limburg, 21. März 2017. Die Geschäftsleitungen von Mundipharma in Deutschland haben die Belegschaft über Pläne zur strategischen Neuausrichtung des Unternehmens informiert. Zuvor hatte das Unternehmen mit Sitz in Limburg/Lahn Wirtschaftsausschuss und Betriebsrat über die Planungen in Kenntnis gesetzt. In deren Folge würde es, vorbehaltlich der Gesprä- che mit den Mitbestimmungsgremien, zu einer deutlichen Reduzierung von Stellen sowie der Ansiedlung der Marketing- und Vertriebsgesellschaft an einem neuen Standort kommen. Die Planungen der Geschäftsführungen sehen vor, dass Produktion und Verpackung von Medikamenten künftig durch Auftragsunternehmen erfolgt, darunter auch ein mit Mundipharma assoziiertes Unternehmen in Cambridge, Großbritannien. „Dies ist ein für die Mitarbeiter schwieriger, angesichts der kontinuierlichen Unterauslastung der Produktion in Limburg jedoch unumgänglicher Schritt“, so Dietmar Leitner, Geschäftsführer von Mundipharma Deutschland. Um das wissenschaftliche Potential des Unternehmens noch weitgehender als bisher zu heben, wird die Erforschung und Entwicklung neuer Medikamente künftig am Standort Cambridge konsolidiert. „Durch die Nähe zum Mundipharma-Netzwerk von unabhängig assoziierten Unternehmen sowie zu wissenschaftlichen Forschungseinrichtungen eröffnen sich uns in Cambridge hervorragende Möglichkeiten für die weitere Entwicklung unserer Pipeline“, erläuterte Dr. Julie Ducharme, Geschäftsführerin von Mundipharma Research. Hintergrund der geplanten Veränderung bei Forschung und Entwicklung ist die zunehmende Bedeutung von Kooperationen mit externen Wissenschaftlern und Forschungseinrichtungen, insbesondere bei der Grundlagenforschung und im Bereich Biotechnologie. Angesichts 2 dieser Entwicklung war es nur folgerichtig, das bereits bestehende Netzwerk von Geschäftspartnern und Wissenschaftlern in Cambridge zu nutzen. Unabhängig von diesen Plänen setzt die Geschäftsleitung weiterhin auf eine starke Präsenz des Unternehmens im deutschen Markt. Zu diesem Zweck sollen Marketing und Vertrieb des Unternehmens neu strukturiert werden. Gegenstand der Verhandlungen mit den Mitbestimmungsgremien ist deshalb eine von der Geschäftsleitung vorgestellte Zielstruktur mit rund 165 Vollzeitstellen. „Diese Planungen sind uns angesichts der gravierenden Auswirkungen auf die Kolleginnen und Kollegen nicht leicht gefallen“, so Leitner abschließend. „Jedoch sind sie erforderlich und notwendige Voraussetzung dafür, auch künftig unseren Beitrag für Ärzte und Patienten sowie das gesamte deutsche Gesundheitswesen zu leisten.“ Über Mundipharma Mundipharma ist ein forschendes Unternehmen, das sich nicht nur als Arzneimittelhersteller versteht, sondern als moderner Dienstleister, der hochwirksame Arzneimittel mit größtmöglicher Verträglichkeit entwickelt und somit die Therapie für Arzt und Patient wesentlich erleichtert sowie verbessert. Mundipharma hat sich auf die Schmerzmedizin spezialisiert und verfügt in den Bereichen Atemwegserkrankungen, Immunologie, Supportive Care und Suchtbehandlung über weitere Kompetenzfelder. © Mundipharma.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s