Willsch reagiert auf Mundipharma-Pläne

Willsch reagiert auf Mundipharma-Pläne 

Auf die geplante Umstrukturierung des Unternehmens Mundipharma am Standort Limburg reagiert der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch:

„Ich habe die Neuigkeiten am frühen Nachmittag erfahren. Daraufhin habe ich sofort umfangreiche Erörterungen mit der Betriebsleitung, Mitarbeitern – ich kenne etliche Beschäftigte persönlich – sowie Branchenkennern aufgenommen. Auch mit Bürgermeister Hahn habe ich telefoniert und meine Hilfe angeboten. Ich denke an die vielen Menschen und ihre Familien, denen plötzlich der Boden unter den Füßen weggezogen wird und die eine sicher erscheinende Existenz infrage gestellt sehen. Nun ist zunächst die Stunde des Betriebsrates und der Geschäftsleitung. Die Geschäftsleitung sollte offen für die die Vorschläge aus der Mitarbeiterschaft zur Erhaltung des Standortes sein, denn die können die Situation am besten beurteilen.

Mundipharma ist seit 1975 in Limburg ansässig. In den vergangenen mehr als 40 Jahren hat sich das Unternehmen zu einem der wichtigsten Arbeitgeber in Limburg und Umgebung entwickelt. Mundipharma hat hochwertige Arbeitsplätze geschaffen. Seit ich als direkt gewählter Abgeordneter für den Wahlkreis Rheingau-Taunus/Limburg in den Deutschen Bundestag eingezogen bin, stehe ich mit dem Unternehmen in Kontakt. Ich erinnere mich an schöne Anlässe, wie zum Beispiel die Eröffnungsfeier einen neuen Verwaltungs- und Konferenzgebäudes im Jahr 2010, bei dessen Anlass auch der damalige hessische Gesundheitsminister Jürgen Banzer anwesend war. Nicht umsonst wurde Mundipharma mehrfach als einer von Deutschlands besten Arbeitgebern in Deutschland ausgezeichnet. Ich habe Mundipharma immer gerne unterstützt. Und das nicht nur, weil ich die vielen Arbeitsplätze in meinem Wahlkreis im Blick hatte, sondern auch, weil Mundipharma als mittelständisches forschendes Pharmaunternehmen vielen Menschen geholfen hat, schreckliche Schmerzen leichter zu ertragen. Besonders das von Mundipharma mit initiierte „Aktionsbündnis Schmerzfreie Stadt Münster“ kommt mir dabei in den Sinn. Ich werde den Prozess eng begleiten und meine Kenntnisse und Kontakte mobilisieren, um für den Limburger Standort von Mundipharma und vor allem die vielen Mitarbeiter das Beste herauszuholen.“ © Klaus-Peter Willsch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s