POL-HBPP: Hydrauliköl aus defektem Schlauch an einem Silo-LKW gelangt in die Lahn

POL-HBPP: Hydrauliköl aus defektem Schlauch an einem Silo-LKW gelangt in die Lahn

Bei der Entladung von Braunkohlestaub am 21.03.2017, zwischen 23:00Uhr und 03:00 Uhr durch einen Silo-Sattelauflieger gelangte auf dem Werksgelände einer Firma in Runkel-Dehrn Hydrauliköl aufgrund eines geplatzten Schlauches in die Oberflächenentwässerung und infolge dessen in die Lahn. Durch die Betriebsleitung wurde ein Schieber, welcher die Verbindung zwischen Werksgeländeentwässerung und der Lahn absperrt, zeitnah geschlossen. Weiteres Hydrauliköl konnte somit nicht mehr in den Fluss gelangen. Zusätzlich wurde vor dem Auslauf der  Entwässerung vom Werk in die Lahn eine Ölsperre durch die Feuerwehr Runkel gelegt. Das Rohrleitungssystem (200 cm Rohr ca. 150 Meter Länge)wurde im Anschluss durch ein Spezialfahrzeug abgepumpt. Die Untere Wasserbehörde des Kreises Limburg-Weilburg wurde verständigt. Insgesamt traten ca. 2 Liter Öl aus, wieviel davon schließlich in die Lahn gelangten kann nicht abschließend gesagt werden.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s