Ermittlungserfolg der Arbeitsgruppe „Cube“ Bad Homburg Juni bis September 2016: 150 Delikte aufgeklärt

Ermittlungserfolg der Arbeitsgruppe „Cube“ Bad Homburg Juni bis September 2016: 150 Delikte aufgeklärt

Einer Arbeitsgruppe der Polizeidirektion Hochtaunus (AG „Cube“) ist es gelungen, weit über 150 Delikte zu klären und nunmehr die erfolgreiche Arbeit abzuschließen. Vorausgegangen waren unter anderem mehrere Einbrüche in das Rathaus Bad Homburg und ein Tatverdacht gegen eine Gruppierung polizeibekannter Jugendlicher aus dem Hochtaunuskreis. Den Mitarbeitern der AG „Cube“, die im Sommer 2016 ihre Arbeit aufnahmen und den Gesamtkomplex im Februar diesen Jahres zum Abschluss brachten, gelang die Aufklärung von 138 Fahrraddiebstählen – daher auch der Name „Cube“ -, sechs Einbrüchen in das Rathaus Bad Homburg, drei Raubdelikte und mehrere Rollerdiebstähle. Die Tatorte befanden sich überwiegend im Bereich Bad Homburg und Oberursel. Die fünf Haupttäter sind alle 16 Jahre alt. Sie gaben als Motivation an, dass sie das Diebesgut zur Finanzierung ihrer Drogensucht weiterveräußert haben. Gegen den Haupttäter, ein 16-jähriger Jugendlicher mit Wohnsitz in Bad Homburg, wurde ein Haftbefehl erlassen. Er sitzt seit Dezember 2016 in Untersuchungshaft.

Nachtrag:  Im Zusammenhang mit dem Gesamtkomplex der „AG Cube“ konnten Fahrräder sichergestellt werden, die bisher noch nicht zugeordnet werden konnten.   Die Kriminalpolizei Bad Homburg bittet Zeugen, Hinweisgeber und mögliche Eigentümer, sich unter der Rufnummer (06172) 120 – 0 zu melden.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50152/3597798

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s