POL-RTK: Motorräder aus Fahrerlager gestohlen

POL-RTK: Motorräder aus Fahrerlager gestohlen

Bad Schwalbach (ots) – An diesem Wochenende findet in Aarbergen-Michelbach eine Motocross Veranstaltung statt. Die Teilnehmer der Veranstaltung werden in einem Fahrerlager untergebracht, wo auch die Enduro Kräder / Crossmaschinen abgestellt werden. In den frühen Morgenstunden des Samstag, dem 01.04.17, kam es auf dem Motorsportgelände des MSC Michelbacher Hütte zu einem Diebstahl von zwei hochwertigen Motorrädern. Es handelt sich hierbei um Kräder der Marke KTM. Sie wurden von den Eigentümern neben deren Wohnwagen platziert und gesichert. Letztmalig wurden die Kräder gg. 00.00 Uhr gesehen. Um 06.15 Uhr wurde der Diebstahl bemerkt. Es entstand ein Diebstahlsschaden in Höhe von ca. 25.000EUR. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Schwalbach unter 06124-70780.

„heldenhafte“ Melodien in Niederbrechen beim Blasorchester der Freiwilligen Feuerwehr Niederbrechen morgen um 16.30 in der Kulturhalle

„heldenhafte“ Melodien in Niederbrechen beim Blasorchester der Freiwilligen Feuerwehr Niederbrechen morgen um 16.30 in der Kulturhalle

Zu seinem Frühjahrskonzert lädt das Blasorchester der freiwilligen Feuerwehr Niederbrechen am Sonntag, den 2. April 2017, ein. Erstmals wird das Konzert durch den Chor Lollipops des MGV Frohsinn Niederbrechen mitgestaltet. Zusammen werden den Zuhörern „heldenhafte“ Melodien aus unterschiedlichen Bereichen geboten. Los geht es um 16.30 Uhr in der Kulturhalle Niederbrechen. Mehr von diesem Beitrag lesen

Sachbeschädigung an PKW DREI Verkehrsunfälle mit Alkoholeinfluss und ohne Führerschein Verkehrsunfall mit schwer verletztem Motoradfahrer Verkehrsunfall mit leicht verletztem Kradfahrer

Sachbeschädigung an PKW DREI Verkehrsunfälle mit Alkoholeinfluss und ohne Führerschein Verkehrsunfall mit schwer verletztem Motoradfahrer  Verkehrsunfall mit leicht verletztem Kradfahrer

– 1. Sachbeschädigung an PKW Tatort: 65549 Limburg, Parkstraße Tatzeit: Mi., 29.03.2017, 22:00 – 31.03.2017, 20:00

Unbekannte Täter beschädigten zur Tatzeit einen weißen Ford Focus, welcher in Limburg in der Parkstraße abgestellt war. Der oder die Täter schlugen mit einem unbekannten Gegenstand die Heckscheibe des Fahrzeuges ein. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 700,- EUR. Täterhinweise werden an die Polizeistation Limburg unter 06431-9140-0 erbeten.

 

  1. DREI Verkehrsunfälle mit Alkoholeinfluss und ohne Führerschein Tatort: 65520 Bad Camberg Tatzeit: Sa., 31.03.2017, zw. 19:45- 20:08 Uhr

Mehr von diesem Beitrag lesen

Sparschwein mit großem Engagement lässt ab sofort Leben retten – FCA-Niederbrechen installiert AED

Sparschwein mit großem Engagement lässt ab sofort Leben retten – FCA-Niederbrechen installiert AED

Niederbrechen. Endlich ist es soweit – gewünscht seit Baubeginn des neuen FCA-Vereinsheim bereits in 2012, wurde jetzt der AED (Automatischer Externer Defibrillator) installiert. Viel Ausdauer hatten die Sportler, Freunde und Gönner, bis es dazu kommen konnte. 2012, als der Bau des Vereinsheims und der neuen Sportanlage am Mittelweg in Niederbrechen startete, war es ein Wunsch, aber seinerzeit noch nicht realisierbar. Doch Ende 2016 startete DRK-Breitenausbilderin Ramona Hildebrandt die Initiative – sie, das Sparschwein, viele Stunden Wissensvermittlung in Erster Hilfe und noch viel mehr Spender und Unterstützer ließen den Wunsch wahr werden. Dankbar über dieses große und vielfältige Engagement von Sportlern, Betrieben (z.B. Metzgerei Lorenz, Bäckereien Roth und Laux) und ganz vielen Einzelunterstützern, freute sich Klaus Stillger mit dem Geschäftsführer Alfred Saal, den AED der Öffentlichkeit präsentieren zu können. Ulrich Schreiner, Geschäftsführer bei der Luftrettung der Björn-Steiger-Stiftung überbrachte das Gerät mit dem letzten noch fehlenden Puzzleteil der Finanzierung des Lebensretters. Uwe Eufinger, Bereitschaftsleiter des DRK-Ortsvereins, zu dem auch Ramona Hildebrandt gehört, freut sich über die hervorragende Zusammenarbeit der Vereine, Institutionen und betont, welchen wichtigen Beitrag in der richtigen schnellen Erste Hilfe ein AED leisten kann. Denn er analysiert bei Herzstillstand und gibt nur dann einen lebensrettenden Schock ab, wenn dies erforderlich ist. Der AED befindet sich während der Trainingszeiten für alle Trainer frei zugänglich im Kabinenbereich und kann für Personen ab 8 Jahren zur Anwendung gebracht werden. Rechtzeitig zum Frühjahr lädt Eufinger daher auch ein, die Kenntnisse in der Ersten Hilfe verantwortungsvoll und selbstkritisch ruhig einfach mal wieder durch einen Auffrischungsbesuch in einem Kurs auf den neuesten Stand zu bringen. Ramona Hildebrandt bedankt sich bei allen Unterstützern, die gezeigt haben, dass gemeinschaftlich etwas großes erreicht werden kann – und mit strahlenden Augen berichtet sie von der nächsten Idee: Sie möchte das Gerät gerne witterungsresistent der gesamten Öffentlichkeit im Bereich der FCA-Sportanlage zugänglich machen. Hierzu ist die Anschaffung eines entsprechenden Behältnisses notwendig. Wer bei der Anschaffung behilflich sein möchte, ist herzlich eingeladen, sich mit dem FCA-Niederbrechen in Verbindung zu setzen. Ein HERZliches Dankeschön allen Spendern, die dem Herztod damit ein Schnippchen schlagen helfen. Mehr Informationen unter www.FCA-Niederbrechen.de und www.DRK-Brechen.de sowie www.Steiger-Stiftung.de (Peter Ehrlich/DRK-Brechen.de).

Bürgermeister übergab Förderbescheid zur „Wache Unterdorf“ – Diese wird in direkter Nachbarschaft zum DRK-Stützpunkt am Festplatz entstehen

Bürgermeister übergab Förderbescheid zur „Wache Unterdorf“ – Diese wird in direkter Nachbarschaft zum DRK-Stützpunkt am Festplatz entstehen

Wie die Feuerwehr Niederbrechen auf ihrer Webseite heute berichtet . . .

„01.04.2017 – Eine Überraschung gab es in diesem Jahr für die Feuerwehr Niederbrechen auf der Gemeinsamen Jahreshauptversammlung der Feuerwehren. Auf Grund der gestiegenen Anzahl der Einsätze innerhalb von Niederbrechen übergab der Bürgermeister unserem Gemeindebrandinspektor einen Förderbescheid zur Errichtung eines neuen – zusätzlichen – Gerätehauses für Niederbrechen. Dieses zusätzliche Gerätehaus wird den Namen „Wache Unterdorf“ tragen und in erster Linie für Einsätze in diesem Bereich ausgerüstet werden. Der Einsatzschwerpunkt wird die Hochwasserbekämpfung und der Brandsicherheitsdienst für die Kirmes sein.  Da für die Errichtung des Rohbaus auch eine gewisse Eigenleistung erforderlich ist wurde umgehend ein Teil der Einsatzabteilung alarmiert und mit Baggerarbeiten begonnen.

Als voraussichtlicher Fertigstellungstermin für die Wache Unterdorf ist der 1.4.2018 vorgesehen.“ © http://www.Feuerwehr-Niederbrechen.de