BPOL-F: Zu tief ins Glas geschaut – 4,46 ‰

BPOL-F: Zu tief ins Glas geschaut – 4,46 ‰

Frankfurt/M (ots) – In der Nacht von Freitag zu Samstag musste eine männliche Personen in den Zellen der Bundespolizeiinspektion Frankfurt/M  ausgenüchtert werden. Gegen Mitternacht wurde ein 33-jähriger wohnsitzloser,  polnischer Staatsangehöriger hilflos am Hauptbahnhof Frankfurt/M  aufgefunden. Die Person war nicht mehr in der Lage eigenständig zu gehen und musste durch die Beamten gestützt werden. Eine Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 4,46 Promille. Erst als die Person sich wieder selbstständig auf den Beinen halten konnte, wurde sie in den frühen Morgenstunden aus der Wache entlassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s