Einbruch in Bahnhofskiosk Schwerer Diebstahl Verkehrsunfall mit einer getöteten Person 74-Jähriger flüchtet vom Unfallort

 Einbruch in Bahnhofskiosk Schwerer Diebstahl Verkehrsunfall mit einer getöteten Person  74-Jähriger flüchtet vom Unfallort

Einbruch in Bahnhofskiosk in Weilburg, Bahnhofstraße 10.4.2017, gegen 01.45 Uhr (vk)Zum o.g. Zeitpunkt schlugen bislang unbekannte Täter an  dem rückwärtigen Bahnhofsgebäude eine Scheibe ein und verschafften sich so Zutritt zu dem Kiosk. Sie durchwühlten die Räumlichkeiten und entwendeten nach ersten Feststellungen mehrere Stangen Zigaretten. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest. Hinweise nimmt die Limburger Polizei unter der Rufnummer (06431) 9140-0 entgegen. Mehr von diesem Beitrag lesen

Versuchter Einbruch in Kindergarten in Brechen, TZ: 7.4.2017, 13 Uhr – 8.4.2017, 12 Uhr

Versuchter Einbruch in Kindergarten in Brechen, TZ: 7.4.2017, 13 Uhr – 8.4.2017, 12 Uhr

(vk)Unbekannte Täter schlugen an der rückwärtigen Seite des Kindergartens eine Fensterscheibe ein und verschafften sich Zutritt zu den Räumlichkeiten, die sie durchsuchten. Es wurden keine Gegenstände entwendet. Hinweise nimmt die Limburger Polizei unter der Rufnummer (06431) 9140-0 entgegen.

 

Versuchter Raubüberfall auf Tankstelle, Bedrohung und Beleidigung von Polizeibeamten, Limburg am 9.4.2017, gegen 18.57 Uhr

Versuchter Raubüberfall auf Tankstelle,  Bedrohung und Beleidigung von Polizeibeamten, Limburg am 9.4.2017, gegen 18.57 Uhr

(vk)Zum o.g. Zeitpunkt betrat eine männliche Person den Verkaufsraum einer Tankstelle in Limburg. Der Inhaber der Tankstelle stand hinter dem Verkaufstresen, als der Mann seine Kapuzenjacke über das Gesicht zog und andeutete, unter seinem Pullover eine Waffe zu haben. Er forderte die Öffnung der Kassenschublade. Der Geschädigte setzte sich zur Wehr und schlug den Täter ohne Beute in die Flucht. Durch einen Polizeibeamten, der zum genannten Zeitpunkt sein privates Fahrzeug an der Tankstelle betankte, wurde die Verfolgung aufgenommen. Dieser informierte die Polizeistation Limburg, so dass der  34-jährige Tatverdächtige hinter der Stadthalle Limburg festgenommen werden konnte. Eine Pistole hatte er nicht bei sich. Da sich der Festgenommene psychisch auffällig verhielt,  brachten ihn die Beamten in ein nahegelegenes Krankenhaus. Vor der Klinik in Hadamar angekommen, bedrohte er die Polizeibeamten und beleidigte sie mit üblen Schimpfworten.

 

#WerschauBridge #DasWars – Die Brücke ist endgültig Geschichte – „Jetzt könnet‘ Sie des Schäuferli & das Beserli holen und alles sauber aufräumen“

#WerschauBridge #DasWars – Die Brücke ist endgültig Geschichte – „Jetzt könnet‘ Sie des Schäuferli & das Beserli holen und alles sauber aufräumen“

Das war’s mit der Brücke in Werschau – sie ist zerlegt – Nachdem die Naturschützer das Brückenbauwerk heute morgen noch einmal begutachtet haben, wurde die letzte Stunde der Werschauer Brücke eingeläutet. Jetzt wird aufgeräumt.

Wer mehr über die Brücke erfahren will, ist morgen Abend um 19:00 Uhr zum Werschauer Gesprächskreis in den Pfarrsaal herzlich eingeladen.

Werschau’s Service-Plus: Häuschen mit Herz an Bushaltestelle ;-)

Werschau’s Service-Plus: Häuschen mit Herz an Bushaltestelle 😉

Dass es immer auf die Perspektive ankommt, sieht man hierbei – natürlich gehört die Sanitäranlage zur Baustelle – so bleibt zumindest zu vermuten – doch . . . in der anderen Blickrichtung, könnte man einen besonderen Service für die Bushaltestelle vermuten … wir sagen #toitoitoi

POL-WI: Raub auf Spielhalle, Wiesbaden, Peter Sander Str. – Täter flüchtig – Hinweise erbeten

POL-WI: Raub auf Spielhalle, Wiesbaden, Peter Sander Str. – Täter flüchtig – Hinweise erbeten 

Wiesbaden (ots) – Heute gegen 11:40 Uhr überfiel ein Mann die Spielhalle „Vegas Play“. Er bedrohte eine Angestellte und erbeutete Bargeld. Derzeit fahndet die Wiesbadener Polizei nach dem flüchtigen Täter, der als 20jähriger Mann mit südländischem Aussehen beschrieben wird. Er trug während der Tatausführung eine schwarze Jacke und eine Basecap. Hinweise nimmt die Polizei unter der Nr. 0611-345 0 entgegen.

Erst in Bad Camberg – vorgestern Nacht in Niederbrechen – Aus der Rubrik: #MussNetSein #Bahnhofsviertel #BrauchtKeinMensch

Erst in Bad Camberg – vorgestern Nacht in Niederbrechen – Aus der Rubrik: #MussNetSein #Bahnhofsviertel #BrauchtKeinMensch

Dieser Zigarettenautomat am Bahnhof in Niederbrechen wurde „Heiss“ angegangen . . . Zeugenhinweise gerne an die Polizei

Am Vortag wunderte man sich noch über die Meldung im Polizeibericht: „Schweißgerät am Zigarettenautomat“ – und schwups eine Nacht später passiert’s in Niederbrechen am Bahnhof.

Über Zeugenhinweise, Mitteilungen von Beobachtungen freut sich die Polizei und der Automatenbetreiber sehr!

(Derzeit liegt hierzu noch keine Polizeimeldung vor)

Das ist die Meldung von gestern:

Mit Schweißgerät am Zigarettenautomat,           Bad Camberg, Camberg, Sebastian-Kneipp-Straße,            Nacht zum 06.04.2017

(ho)In der Nacht zum Donnerstag haben Unbekannte auf eher ungewöhnliche Art und Weise versucht, an die Zigaretten und das Geld in einem Zigarettenautomaten zu gelangen. Die Täter  versuchten den Automaten aufzuschweißen, was ihnen jedoch nicht gelang. Trotzdem entstand an dem Gerät ein Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro. Die Limburger Polizei nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 entgegen.

Tennisclub Niederbrechen lädt zum Eröffnungsturnier – Achtung Terminkorrektur

 Tennisclub 1980 NiederbrechenTennisclub Niederbrechen lädt zum Eröffnungsturnier – Achtung Terminkorrektur

Zur diesjährigen Eröffnung der Sommersaison lädt der Tennisclub Niederbrechen am Sonntag, dem 30. April 2017, ab 11 Uhr alle Mitglieder und Tennisinteressierten auf die Tennisanlage am Werschberg ein. An diesem Tag besteht für alle Freunde des Tennissports die Möglichkeit, in guter Atmosphäre ein paar Bälle zu schlagen. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Der Verein weist außerdem seine Mitglieder daraufhin, dass am 15. und am 22. April jeweils ab 9 Uhr die Tennisplätze hergerichtet werden. Der Vorstand freut sich über jeden, der mit anpackt und die schönste Tennisanlage des Kreises für den Sommer fit macht.

© Tobias Kress

„In sieben Jahren um die Welt“, Martin Lunz, Trainer für Führungskräfte und Teamentwicklung aus Weilburg, zu Gast in der WissensWERKStadt für Kinder.

„In sieben Jahren um die Welt“, Martin Lunz, Trainer für Führungskräfte und Teamentwicklung aus Weilburg, zu Gast in der WissensWERKStadt für Kinder.

 Am Samstag, den 22. April 2017 veranstaltet der Lions Club Limburg Mittellahn von 11.00 – 12.00 Uhr in der WERKStadt-Lounge am Bahnhofsplatz in Limburg die nächste Vorlesung der WissensWERKStadt für Kinder. 

Im Sommer 2003 brechen Martin und Nadine zu ihrer Weltreise mit Fahrrad und Faltkanadier auf. Auf ihrer Reise haben die Kinderkrankenschwester und der Diplom-Kaufmann 48 Länder auf sechs Kontinenten besucht und dabei fast 100.000 km mit dem Fahrrad, 4.300 km im Kanu und über 1.500 km zu Fuß zurückgelegt. Mehr von diesem Beitrag lesen

Das Loch ist in der Brücke . . . #WerschauBridge – Der Abbruch läuft

Das Loch ist in der Brücke . . . #WerschauBridge – Der Abbruch läuft

Nachdem die Naturschützer das Brückenbauwerk heute morgen noch einmal begutachtet haben, wurde die letzte Stunde der Werschauer Brücke eingeläutet. Mit einem schweren Abbruchammer ist nun die Baufirma dabei, die Brücke abzureisen.

Die Bauarbeiter überzeugten sich dabei persönlich vom Aufbau der Brücke: Unter der betonierten Tragschicht kam das aus Backsteinen gemauerte Tonnengewölbe zu Tage.

Bei guten Verlauf dürfte die Brücke spätestens morgen Geschichte sein.

Wer mehr über die Brücke erfahren will, ist morgen Abend um 19:00 Uhr zum Werschauer Gesprächskreis in den Pfarrsaal herzlich eingeladen. [© Uli Jung]

Mitgliederversammlung der SPD in Weilburg · Rücknahme der Entscheidung von Mundipharma gefordert

Mitgliederversammlung der SPD in Weilburg · Rücknahme der Entscheidung von Mundipharma gefordert

Hier geht’s zum PDF mit der RESOLUTION : Resolution-pdf_

Eine Resolution an die Geschäftsleitung von Mundipharma wurde von den Weilburger Sozialdemokraten einstimmig verabschiedet. Darin wird das Unternehmen aufgefordert, die Aufgabe des Standortes Limburg zu überdenken und zurückzunehmen, damit  Arbeitsplätze und Unternehmen erhalten bleiben. Gleichzeitig wird gegenüber den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern uneingeschränkte Solidarität bekundet.

Limburg  und Mittelhessen ist ein  idealer Standort mit hoch motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, begründete der Vorsitzende Hartmut Bock die Initiative. Eine gute Infrastruktur und eine idealen Lage zentral in Deutschland. Es kann und darf nicht sein, dass international agierende Konzerne beliebig Standorte öffnen und schließen. Verlierer einer solchen Geschäftspolitik sind immer die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die ihren Arbeitsplatz verlieren, während die Eigentümer kein Risiko tragen, weil sie über ein ausreichend großes Vermögen verfügen oder vorher ihr „Schäfchen schon ins Trockene“ gebracht haben. Auch der Landtagsabgeordnete Tobias Eckert und Kreistagsabgeordneter Christian Radkovsky unterstützten die Initiative und berichteten von vergleichbaren Aktivitäten im Kreistag.

In dem Tätigkeitsbericht des Vorstandes wurden von Hartmut Bock die zurück liegenden Wahlen in Weilburg angesprochen. Es war eine schmerzhafte Niederlage, kommentierte der Vorsitzende das Ergebnis der Bürgermeisterwahl. Gleichzeitig bescheinigte er Jacqueline Würz ein großes Engagement, eine gut organisierte  Vorbereitung und ein sehr gutes Wahlprogramm.

Doch es gilt der Blick nach vorne.  Wir suchen die konstruktive Zusammenarbeit mit dem neuen Bürgermeister in Weilburg und hoffen auf einen neuen Stil, offen, vertrauensvoll und transparent. Gleichzeitig nannte er die Entwicklung der Stadtteile, die Erhaltung und Schaffung von Arbeitsplätzen, um der Jugend eine Perspektive zu geben und die bedarfsgerechte Bereitstellung von Wohnraum als wichtige Themen, die von der SPD demnächst stärker aufgegriffen werden.

Von neuem Schwung innerhalb der SPD durch die Nominierung von Martin Schulz als Kanzlerkandidat berichtete der Landtagsabgeordnete Tobias Eckert. Auch bei uns spüren wir ein verstärktes Interesse an der politischen Arbeit. Der Unterbezirk Limburg-Weilburg habe das Ziel im Jahre 2017 die Mitgliedszahlen zu erhöhen. Im Klartext: Mehr Neueintritte als Sterbefälle und Austritte.

 

Quelle: SPD /Hartmut Bock