2 Erwachsene und 1 Kind vermisst – Szenario der Feuerwehr-Übung bei Handwerksbetrieb in Oberbrechen gestern Abend

2 Erwachsene und 1 Kind vermisst – Szenario der Feuerwehr-Übung bei Handwerksbetrieb in Oberbrechen gestern Abend

Oberbrechen. Wenn in Oberbrechen dienstagsabends gegen 19.30 die Sirene oder Martinshörner zu vernehmen sind, weiß die Bevölkerung: Die Feuerwehr übt (üblicherweise ist es dann kein „echter“ Einsatz). Denn nur, wer neben dem Besuch von Fortbildungen oder Theorievermittlungen auch die Praxis regelmäßig übt, bekommt Sicherheit – DIE Sicherheit, die die Bevölkerung – also uns alle – ruhig schlafen lässt. So war in diesem angenommenen Übungszenario von einer Schadenslage im heimatlichen Betrieb ausgegangen worden, bei der es galt, zwei in der Werkstatt vermisste Personen zu finden und diese zu retten. Zusätzlich befand sich noch ein Kind auf dem Dach. Die Personen in der sehr stark und nahezu blickdicht vernebelten Werkstatt zu finden, gelang mit zwei Trupps, die sich auf Knieen durch das unbekannte Terrain ihren Weg und erfolgreich die Personen (Puppen) suchten und ins Freie brachten. Mittels Steckleiter gelang auch die Rettung des Kindes (Puppe) vom Dach – die mit Seilsicherung zur weiteren Versorgung gelangte. Nach der gelungenen Übung stellte sich die Gruppe noch vor ihr Feuerwehrauto 2-41, welches noch in diesem Jahr wohl in Ruhestand gehen darf. Mehr Informationen zur Wehr unter www.Feuerwehr-Oberbrechen.de 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s