Die meisten so „MIST“ ich so „uiiiiiiiiiiii“ – Besuch an einer Blitzermarathon-Mess-Stelle

Die meisten so „MIST“ – ich so „uiiiiiiiiiiii“ – Besuch an einer Blitzermarathon-Mess-Stelle

Heute läuft der „Blitzermarathon“ in Hessen und so wurde auch mehrfach ein erhöhtes Polizeiaufkommen in unserer Gemeinde beobachtet. Wenn’s heißt „BLITZER“, denkt ein Fotograf natürlich eher etwas an Kurzlichtspender in Taschen- oder Studioformat, doch Kommunen oder Polizei verwenden hierfür andere Geräte, die z. B. so aussehen können – sowohl in der mobilen Variante in einem Fahrzeug, absetzbar, abgesetzt oder auch auf Masten oder in Säulen.

Heute durfte ich mir endlich auch mal eine „Laser-„Messtelle anschauen und mir einen Einblick in die Funktionsweise erläutern lassen.

Bei der Lasermessung wird ähnlich wie durch ein Fernrohr ein Fahrzeug anvisiert, ein Zielpunkt zielt auf die Front des Fahrzeugs. Dann startet die Messung und in Sekundenschnelle wird sowohl IM Blick des Fernrohrs das Ergebnis der Geschwindigkeitserfassung als auch die Messentfernung angezeigt. Doch gleichzeitig zeigt das Gerät auch an der Seite für den zeitgleich anwesenden Kollegen die gleichen Daten an – so wird im Vier-Augen-Prinzip das Messergebnis gesichert. Ich durfte auch mal durchlinsen …  also nicht nur heute : Bitte an die Geschwindigkeitsbegrenzungen halten – sie tun sich selbst den größten Gefallen damit.

Beachten Sie hierzu bitte auch die vorangegangene Meldung im Blog: Blitz-Marathon am 19. April — Ein Drittel aller Verkehrstoten 2016 starb wegen nicht angepasster Geschwindigkeit

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s