Großübung Hünfelden: rund 250 Einsatzkräfte übten den Ernstfall

Großübung Hünfelden: rund 250 Einsatzkräfte übten den Ernstfall

Im Landkreis Limburg-Weilburg fiel großflächig der Strom aus. Der Katastrophenfall wurde ausgerufen. Zudem häuften sich in der Gemeinde Hünfelden die Einsätze und ein Großbrand brach in Dauborn aus. Da sich die örtlichen Feuerwehren alle im Einsatz befanden, wuden externe Katastrophenschutzeinheiten nach Hünfelden angefordert.

Dieses Szenario wurde am 22. April von rund 250 Männer und Frauen aus dem Landkreis Limburg-Weilburg geübt. Nicht nur Katastrophenschutzlöschzüge, sondern auch Sanitätseinheiten sowie weitere Spezialeinheiten waren an diesem Tag im Einsatz und probten die Zusammenarbeit unter realen Bedingungen.

„Besonders die Aktualität des Übungsszenarios zeigt die Wichtigkeit dieser Veranstaltung, da großflächige Stromausfälle in Deutschland in den letzten Jahren vermehrt auftraten. Mir hat besonders gut die professionelle Zusammenarbeit der verschiedenen Einheiten gefallen“, so der Gemeindebrandinspektor von Hünfelden Mario Bauer. © Feuerwehr-Huenfelden.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s