Zuviel Lärm macht krank · Regierungspräsidium Gießen informiert zum bundesweiten „Tag gegen Lärm“

Zuviel Lärm macht krank · Regierungspräsidium Gießen informiert zum bundesweiten „Tag gegen Lärm“ 

Gießen. Lärm gehört zum Alltag und wird von Menschen in unterschiedlichem Maße als störend empfunden. Neben den Einwirkungen durch Verkehrs- und Baulärm, Nachbarschaftslärm und Industrielärm wirkt sich auch die Verwendung von lauten Maschinen und Geräten auf die Gesundheit und primär auf das Gehör aus. Dies gilt nicht nur am Arbeitsplatz, sondern auch im privaten Bereich. Mehr von diesem Beitrag lesen

27. April 2017 ist Girls’Day · Sozialminister Stefan Grüttner: „Mädchen für naturwissenschaftliche, technische und handwerkliche Berufsfelder begeistern“

27.April 2017 ist Girls’Day · Sozialminister Stefan Grüttner: „Mädchen für naturwissenschaftliche, technische und handwerkliche Berufsfelder begeistern“ 

Wiesbaden. In Hessen ist der Girls’Day seit 2002 ein fester „Baustein“ von Unternehmen, Handwerksbetrieben und Organisationen in ihren Bemühungen um kompetente Nachwuchskräfte. „Mit Blick auf die Fachkräftesicherung ist es umso wichtiger, frühzeitig das Spektrum auf die möglichen Berufsfelder zu erweitern und die Vielfalt der Ausbildungsberufe konkret darzustellen“, erklärte dazu der Hessische Sozialminister Stefan Grüttner. Deshalb unterstützt das Hessische Ministerium für Soziales und Integration diesen Aktionstag zur Berufsorientierung und will mit dazu beitragen, Mädchen auf die vielfältig existierenden Möglichkeiten in der Berufswahl hinweisen. Mehr von diesem Beitrag lesen

1.Mai-Feiertag – Pferdefreunde König-Konrad Villmar laden herzlich ein

1.Mai-Feiertag – Pferdefreunde König-Konrad Villmar laden herzlich ein

Traditionelles Vereinsvergleichsturnier auf dem Markushof mit Sport, leckerem Essen und kühlen Getränken. Am kommenden Montag, dem 01.Mai-Feiertag, findet wieder das alljährliche WBO-Vereinsvergleichsturnier beim Villmarer Reitverein auf der Anlage des Markushof statt. Ein sportliches Programm mit Dressur- und Springsport bieten die Pferdefreunde den Reitsportliebhabern und solchen, die es noch werden wollen, an. Ein besonderer Tag sollte es für die zahlreichen Jugendreiter werden, die sich teilweise zum ersten Mal der breiten Öffentlichkeit in einem Turnier präsentieren möchten. Bei vorausgesagten frühlingshaften Wetterverhältnissen, Petrus hat Sonnenschein versprochen, möchte der Verein u.a. mit abwechslungsreichem Essen, leckeren Süßwaren aus der Kuchentheke und kühlen Getränken, seine Gäste verwöhnen. Sehr gerne sind auch wieder 1.Mai-Wanderer auf der Reitanlage willkommen um dort Rast zu machen und in gemütlicher Atmosphäre den Tag mit den Pferdefreunden zu verbringen. Beginn der Veranstaltung am 1.Mai 2017 ist ab 09:00 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos, Parkplätze für Autos und „Bollerwagen“ sind natürlich vorhanden. Ebenso genügend Abstellmöglichkeiten für Fahrräder. Die Pferdefreunde König-Konrad Villmar e.V. freuen sich, mit vielen Menschen aus der Region an diesem Tage gemeinsam zu feiern. Ein geselliger Ausklang mit Freunden ist garantiert. Weitere Infos gibt es auch unter www.reitverein-villmar.de! © Sandra Medlow

Am Samstag beginnt die Saison im Parkbad Limburg · Die letzten Vorbereitungen laufen · Der Kiosk wird bestückt, ein Mitarbeiter des TüV nimmt die Technik ab, ein Schieber für den Ablauf des Kinderbeckens ist defekt und muss noch ausgetauscht werden

Noch ist die Wasserfläche im Parkbad ganz ruhig, das ändert sich ab Samstag, dann steht das Schwimmbecken wieder allen zur Verfügung. Foto: Stadt Limburg

Am Samstag beginnt die Saison im Parkbad Limburg · Die letzten Vorbereitungen laufen ·  Der Kiosk wird bestückt, ein Mitarbeiter des TüV nimmt die Technik ab, ein Schieber für den Ablauf des Kinderbeckens ist defekt und muss noch ausgetauscht werden

Am Samstag, 29. April, öffnet das Limburger Parkbad. Bis dahin sind alle Arbeiten abgeschlossen. Nur auf das Wetter haben all die Aktivitäten in dem Freibad keinen Einfluss. Deshalb wird Bademeister Andreas Schilling vorsorgen. „Es gibt Kinderpunsch“, macht er allen Mut, am Samstag von 8 Uhr an das Bad zu besuchen. Die Energieversorgung Limburg (EVL) übernimmt an diesem Tag die Eintrittsgebühren.

Die Toiletten und Duschen für die Damen sind neu gemacht und auf dem Gelände fällt sofort die ansprechende Gestaltung der Grünflächen ins Auge. „Das haben unsere Stadtgärtner gezaubert“, macht der Bademeister deutlich, der auch nach 20 Dienstjahren immer noch von dem Bad und seiner Lage begeistert ist.

Damit der Aufenthalt im Parkbad in guter Erinnerung bleibt und zu weiteren Besuchen einlädt, wird es einen Sicherheitsdienst geben. Den hat es in den vergangenen Jahren auch gegeben, er wird von Saisonbeginn jedoch mit vier Kräften die Badeaufsicht unterstützen. Am Ende der vergangenen Badesaison war der Sicherheitsdienst personell aufgestockt worden. Nach Angaben von Jochen Brandt, in der Stadtverwaltung zuständig für das Parkbad, wird der Sicherheitsdienst bei hochsommerlichen Temperaturen zum Einsatz kommen, also an den Tagen mit vielen Besuchern. Mehr von diesem Beitrag lesen

BMAS: Mindestlöhne in der Pflege sollen steigen

BMAS: Mindestlöhne in der Pflege sollen steigen

Am heutigen 25. April hat sich die Pflegekommission auf höhere Mindestlöhne für Beschäftigte in der Pflege geeinigt: Ab 1. Januar 2018 soll der Mindestlohn auf 10,55 Euro pro Stunde im Westen und 10,05 Euro im Osten steigen. In zwei Schritten soll er bis Januar 2020 weiter wachsen und dann 11,35 Euro pro Stunde im Westen und 10,85 Euro im Osten betragen. Davon profitieren gerade Pflegehilfskräfte. Mehr von diesem Beitrag lesen

B 49, Brückenarbeiten zwischen Braunfels-Tiefenbach und Leun-Biskirchen · Vollsperrung in der Nacht vom 2. auf 3. Mai zur Einrichtung der Baustelle

B 49, Brückenarbeiten zwischen Braunfels-Tiefenbach und Leun-Biskirchen  ·  Vollsperrung in der Nacht vom 2. auf 3. Mai zur Einrichtung der Baustelle

Ab Anfang Mai saniert Hessen Mobil die Brücke der Bundesstraße 49 über die dortige Bahnstrecke bei Leun-Biskirchen. Hierfür werden die vorhandenen Übergangskonstruktionen am Fahrbahnübergang zwischen der Brücke und der Straße vollständig ausgetauscht sowie die Abläufe für die Straßenentwässerung erneuert. Voraussichtlich Mitte September dieses Jahres sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein.

Während der Bauarbeiten steht weiterhin ein Fahrstreifen pro Fahrtrichtung zur Verfügung. Der Verkehr wird je nach Bauphase eingeengt am Baufeld vorbeigeführt. Mehr von diesem Beitrag lesen

Bundespolizei deckt Asylmissbrauch auf

Bundespolizei deckt Asylmissbrauch auf

In den heutigen frühen Morgenstunden ist die Bundespolizei in bundesweiten Einsatzmaßnahmen gegen den gewerbsmäßigen Missbrauch des Asylrechts und organisierte Schleuserstrukturen vorgegangen. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Hannover vollstreckten die Einsatzkräfte – darunter auch Spezialkräfte der Bundespolizei aufgrund der besonderen Gefährlichkeit der beiden Hauptbeschuldigten – zwei Haftbefehle gegen die im Raum Hannover ansässigen Hauptbeschuldigten sowie 22 Durchsuchungsbeschlüsse in den Bundesländern Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Berlin, Sachsen-Anhalt, Nordrhein-Westfalen, Hes-sen, Rheinland-Pfalz und Bayern. Mehr von diesem Beitrag lesen

Bad Camberg: 4.800 € · Elz: 5.000 € :: 160.100 Euro Preisgelder für 15 Landessieger und ihre Projekte zum Thema „Mein Herz schlägt regional!“

Stadtentwicklungsministerin Priska Hinz zeichnet Landessieger der hessischen Innenstadt-Offensive „Ab in die Mitte!“ 2017 aus 

Bad Camberg: 4.800 € ·  Elz: 5.000 € :: 160.100 Euro Preisgelder für 15 Landessieger und ihre Projekte zum Thema „Mein Herz schlägt regional!“

„Motiviert vom diesjährigen Thema „Mein Herz schlägt regional!“ haben die Menschen in Hessen großartige Ideen und neue Energien für die Verbesserung unserer Innenstädten entwickelt“, freute sich Priska Hinz, die hessische Stadtentwicklungsministerin, auf der heutigen Preisverleihung für die „Ab in die Mitte!“-Landessieger in Fulda.

„Die eingereichten Konzepte waren auch in diesem Jahr wieder reich an Vielfalt und Qualität. Das Motto „Mein Herz schlägt regional!“ hat wohl zu besonders viel Kreativität angespornt. Auch das außergewöhnliche große bürgerschaftliche Engagement war deutlich zu spüren“, betonte die Ministerin. Fünfzehn Projekte von insgesamt 24 Bewerbungen wurden von der Jury als hessische Landessieger „Ab in die Mitte!“ 2017 ausgewählt. Die Ministerin übergab Fördermittel in Höhe von gut 160.000 Euro für Projekte, die zur Vitalisierung und Attraktivitätssteigerung der hessischen Innenstädte beitragen und sich in besonderer Weise mit dem Thema „Mein Herz schlägt regional!“ beschäftigen. Mehr von diesem Beitrag lesen

2jähriges Kind bei Unfall leicht verletzt, Einbrecher scheitern an Eingangstür, Farbschmierereien an Schule, Geparkte PKW beschädigt, Unfall mit hohem Sachschaden

2jähriges Kind bei Unfall leicht verletzt, Einbrecher scheitern an Eingangstür, Farbschmierereien an Schule, Geparkte PKW beschädigt, Unfall mit hohem Sachschaden

  1. Einbrecher scheitern an Eingangstür, Löhnberg, Brunnenstraße, Dienstag, 25.04.2017, 02.00 Uhr

In der Nacht zum Dienstag scheiterten Einbrecher an der Eingangstür einer Tankstelle in der Brunnenstraße in Löhnberg. Die unbekannten Täter versuchten gegen 02.00 Uhr die Tür gewaltsam zu öffnen, als sie vermutlich gestört wurden und flüchteten. Der entstandene Schaden an der Tür wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

 

  1. Farbschmierereien an Schule, Weilmünster, Mühlweg, Samstag, 22.04.2017 bis Montag, 24.04.2017

Mehr von diesem Beitrag lesen

Schwarzer Hase #Fetzi vom Festplatz in Niederbrechen noch immer ohne Suchenden . . . und jetzt erst mal im Tierheim

Schwarzer Hase #Fetzi vom Festplatz in Niederbrechen noch immer ohne Suchenden . . . und jetzt erst mal im Tierheim

Fetzi (FesTplatZhasI) hat zwischenzeitlich im Tierheim ein neues „Zuhause“ gefunden. Ein Tierheim, welches sich ehrenamtlich im Staffler Wald um Fundtiere und andere Tiere kümmert mit einer stets netten Frau- und Mannschaft mit Herz. Wer das Tierheim unterstützen möchte, ist herzlich eingeladen, sich zu informieren: https://www.tierschutzvereinlimburgweilburgev.de/ dort wird immer wieder Hilfe gebraucht. Vielen Dank !

LKA-RP: Frühjahrsputz für Ihre IT-Geräte mit dem Sicherheitskompass

LKA-RP: Frühjahrsputz für Ihre IT-Geräte mit dem Sicherheitskompass

Mainz (ots) – Wieso nur die Wohnung zum Frühjahresbeginn putzen? Auch Ihre IT-Anwendungen und die Hardware könnten doch sicherlich einmal „Reinigung“ und „Pflege“ vertragen?

Viele Nutzer verwenden jahrelang das gleiche Passwort und das auch noch für mehrere Anwendungen. Wie oft sollte ich nun mein Passwort wechseln  und wie sollte ein sicheres Passwort aussehen?  IT-Sicherheitsexperten raten zum regelmäßigen Passwort-Wechsel. Ein gutes Passwort besteht aus mindestens zwölf Zeichen und einer Kombination aus Groß- und Kleinbuchstaben sowie Zahlen und Sonderzeichen. Verwenden Sie daher nie dasselbe Passwort für mehrere Anwendungen – das gilt insbesondere auch für Dienste im Internet. Mehr von diesem Beitrag lesen

Girls’Day: Frauen in MINT-Studiengängen weiterhin unterrepräsentiert

Girls’Day: Frauen in MINT-Studiengängen weiterhin unterrepräsentiert (93/2017)

  • Frauenanteil in den MINT-Fächern bei einem Drittel
  • Im Zeitverlauf steigendes Interesse von Frauen an MINT-Fächern
  • Frauen in einzelnen MINT-Studienfächern in der Mehrheit

Im vergangenen Jahr begannen über 39 300 Frauen und Männer ein Studium an einer hessischen Hochschule. Darunter befanden sich knapp 15 200 Erstsemester, die ein sogenanntes MINT-Fach (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) belegten. Wie das Hessische Statistische Landesamt anlässlich des Girls’Day am 27. April weiter mitteilt, sind Frauen in den MINT-Fächern weiterhin unterrepräsentiert. Über alle Fächer hinweg war die Hälfte aller Erstimmatrikulierten im Jahr 2016 weiblich. In den MINT-Fächer lag dieser Anteil bei einem Drittel. Mehr von diesem Beitrag lesen

Stiftung für ehemalige Häftlinge beendet ihre Unterstützungsaufgabe nach dem Häftlingshilfegesetz

Stiftung für ehemalige Häftlinge beendet ihre Unterstützungsaufgabe nach dem Häftlingshilfegesetz

„Wer im ehemaligen kommunistischen Machtbereich aus politischen Gründen inhaftiert war, hat oft Furchtbares erleiden müssen. Die Stiftung für ehemalige politischen Häftlinge steht mit ihrer über Jahrzehnte geleisteten Arbeit für die Anerkennung des Leids dieser Opfer staatlicher Willkür“, so Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière. „Das Bundesinnenministerium und die Stiftung für ehemalige politische Häftlinge haben in den vergangen Jahrzehnten versucht, wenigstens diese finanzielle Folgelast durch Hilfe in wirtschaftlicher Not zu lindern. Ich danke der Stiftung und ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die geleistete Arbeit. Sie haben sich in den fast 5 Jahrzehnten ihres Bestehens große Verdienste dabei erworben, ehemaligen politischen Häftlingen im kommunistischen Machtbereich in Notsituationen beizustehen.“ Mehr von diesem Beitrag lesen

„Hessen ist weiterhin Spitze – leider auch im Bezahlen.“· Hessen im 1. Quartal 2017 mit größten Steigerungen bei Zahlungen in den Länderfinanzausgleich

„Hessen ist weiterhin Spitze – leider auch im Bezahlen.“· Hessen im 1. Quartal 2017 mit größten Steigerungen bei Zahlungen in den Länderfinanzausgleich

„Hessen ist weiterhin Spitze – leider auch im Bezahlen. Kein Land musste 2017 bisher pro Kopf mehr in den Länderfinanzausgleich zugunsten ärmerer Länder abgeben und kein Land musste im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahr einen höheren Anstieg der Zahlungen hinnehmen. Rund eine Milliarde Euro kostet das Hessen bislang. Das ist eine ordentliche Summe. Und das Jahr ist noch lang. Solidarität mit schwächeren Ländern ist geboten und wir profitieren in Hessen von sehr guten Steuereinnahmen, keine Frage. Gerecht wäre es in meinen Augen aber, wenn wir mehr als bisher von dem bei uns erwirtschafteten Geld auch für die Hessinnen und Hessen einsetzen könnten“, sagte heute Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer in Wiesbaden. Mehr von diesem Beitrag lesen

Immer mehr arbeiten Teilzeit · Beschäftigungszuwachs der letzten Jahre geht vor allem auf mehr Teilzeitarbeit zurück . Gesellschaftliche und familiäre Hürden für Mütter nach wie vor hoch

Immer mehr arbeiten Teilzeit · Beschäftigungszuwachs der letzten Jahre geht vor allem auf mehr Teilzeitarbeit zurück . Gesellschaftliche und familiäre Hürden für Mütter nach wie vor hoch . Zwei Drittel aller Geringverdiener sind Frauen . Frauen häufiger von Langzeitarbeitslosigkeit betroffen als Männer . Mädchen auf Ausbildungssuche haben bessere Schulabschlüsse als Jungs

Darüber, wie sich die Situation der Frauen auf dem heimischen Arbeitsmarkt in den letzten zehn Jahren verändert hat, informierte jetzt die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Arbeitsagentur Limburg-Wetzlar, Iris Angrick. In ihrem Bericht wies die Arbeitsmarktexpertin darauf hin, dass die Zahl der Mehr von diesem Beitrag lesen