2,3‰ am Steuer, Roller weg, PKW zerkratzt, Wildunfälle, Erneuter Zeugenaufruf nach Feuer in Weilburg (26.2.), Unfall mit hohem Sachschaden

2,3‰ am Steuer, Roller weg, PKW zerkratzt, Wildunfälle, Erneuter Zeugenaufruf nach Feuer in Weilburg (26.2.), Unfall mit hohem Sachschaden

  1. Roller entwendet, Limburg, Goethestraße, Dienstag, 25.04.2017, 20.00 Uhr bis Mittwoch, 26.04.2017, 09.30 Uhr

Diebe entwendeten in der Nacht zum Mittwoch einen Roller in der Goethestraße in Limburg. Der weiße Roller stand zwischen Dienstag, 20.00 Uhr, und Mittwoch, 09.30 Uhr, geparkt auf dem Gehweg, als die unbekannten Täter zuschlugen. Der entstandene Schaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

 

  1. PKW zerkratzt, Villmar, Am Engelsberg, Montag, 24.04.2017, 16.00 Uhr bis 16.10 Uhr

Unbekannte zerkratzten am Montagnachmittag einen geparkten PKW in der Straße „Am Engelsberg“ in Villmar. Der weiße VW Multivan war zwischen 16.00 Uhr und 16.10 Uhr auf dem Parkplatz einer Praxis geparkt, als die Täter die linke Fahrzeugseite und den linken Kotflügel beschädigten und einen Schaden in Höhe von mehreren Hundert Euro verursachten. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Weilburg unter der Telefonnummer (06471) 93860 in Verbindung zu setzen.

 

  1. Erneuter Zeugenaufruf nach Feuer in Weilburg, Weilburg, Mühlberg Sonntag, 26.02.2017, 02.50 Uhr

Wie bereits in der Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg am 26.02.2017 berichtet wurde, kam es an diesem Tag zu dem Brand eines leerstehenden Einfamilienhauses in Weilburg. Im Rahmen der Ermittlungen wurde bekannt, das Zeugen am Montag, den 03.04.2017, zunächst eine Person in dem Haus wahrnehmen konnten, die eine brennende Decke aus dem Fenster im 1. Stockwerk warf. Die gleichen Zeugen konnten anschließend zwei Personen in unmittelbarer Nähe des leerstehenden Hauses feststellen.  Laut Zeugenaussagen sollen die beiden Personen ca. 14 – 16 Jahre alt gewesen sein und hätten helles beziehungsweise blondes Haar gehabt. Einer der Personen, vermutlich weiblich,  habe auffällige, schulterlange Rasta-Locken oder stark gelocktes Haar gehabt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber sowie die beiden beschriebenen Personen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer 06431-9140-0 in Verbindung zu setzen.

 

  1. Mehrere Wildunfälle, Bundesstraße 49, Dienstag, 25.04.2017, 22.30 Uhr und Mittwoch, 26.04.2017, 04.00 Uhr

In der Nacht zum Mittwoch kam es auf der Bundesstraße 49 gleich zu zwei Wildunfällen, bei denen die beteiligten Fahrzeuge stark beschädigt wurden.

Der erste Unfall ereignete sich am Dienstagabend gegen 22.30 Uhr in Höhe Obertiefenbach. Die 59-jährige Fahrerin eines VW befuhr die Bundesstraße in Fahrtrichtung Weilburg, als ein Reh die Fahrbahn überquerte und mit dem Fahrzeug zusammenstieß. An dem VW entstand im Frontbereich ein Schaden in Höhe von mehreren Tausend Euro.

Zu einem weiteren Unfall kam es gegen 04.00 Uhr, diesmal in Fahrtrichtung Limburg. Ein 54-jähriger Renault-Fahrer befand sich gerade in Höhe von Merenberg, als auch hier ein Reh auf die Fahrbahn lief und der 54-Jährige nicht mehr ausweichen konnte. Durch den Zusammenstoß wurde der Renault so stark beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste. Auch in diesem Fall wird der entstandene Schaden auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

 

  1. Unfall mit hohem Sachschaden, Runkel, Steedener Straße, Dienstag, 25.04.2017, 15.15 Uhr

Am Dienstagnachmittag kam es auf der Steedener Straße in Runkel zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. Ein 77-jähriger Mercedes-Fahrer befuhr die Heerstraße in Fahrtrichtung Steedener Straße und wollte nach links in die Steedener Straße abbiegen. Dabei übersah er vermutlich einen Hyundai, welcher auf der Steedener Straße fuhr und stieß mit diesem zusammen. Sowohl der Mercedes-Fahrer als auch die 35-jährige Fahrerin des Hyundai wurden bei dem Unfall glücklicherweise nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

 

  1. Alkoholisierter Autofahrer, Landesstraße 3031, zwischen Bad Camberg und Waldems, Dienstag, 25.04.2017, 12.00 Uhr

Einen stark alkoholisierten Autofahrer kontrollierte eine Streife der Limburger Polizei am Dienstagmittag auf der Landesstraße zwischen Bad Camberg und Waldems. Zeugen hatte der Polizei gegen 12.00 Uhr einen auffällig fahrenden Skoda gemeldet. Von den Beamten konnte das Fahrzeug dann kurze Zeit später auf der Landesstraße kontrolliert werden. Ein vorläufiger Atemalkoholtest bei dem 45-jährigen Fahrer ergab einen Wert von mindestens 2,3 Promille. Zur Feststellung des genauen Alkoholwertes wurde bei dem Fahrer eine Blutentnahme auf der Polizeistation in Limburg durchgeführt. Zudem wurde der Führerschein des Mannes sichergestellt und er muss nun mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen.

 

  1. Geparkter PKW beschädigt, Limburg, Westerwaldstraße, Samstag, 22.04.2017, 13.30 Uhr bis 14.15 Uhr

Ein geparkter PKW wurde am frühen Samstagnachmittag an einem Einkaufszentrum in der Westerwaldstraße in Limburg beschädigt. Der schwarze Audi A6 Avant stand zwischen 13.30 Uhr und 14.15 Uhr auf dem dortigen Parkplatz, als ein unbekanntes Fahrzeug die hintere Stoßstange beschädigte und einen Schaden in Höhe von mehreren Hundert Euro verursachte. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Unfallfluchtgruppe der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

 

  1. Geschwindigkeitskontrolle, Landesstraße 3031, zwischen Bad Camberg und Waldems, Dienstag, 25.04.2017, 09.00 Uhr bis 10.30 Uhr

Am Dienstagmorgen führten Beamte des regionalen Verkehrsdienstes auf der Landesstraße 3031 zwischen Bad Camberg und Waldems eine Radarkontrolle in Fahrtrichtung Bad Camberg durch. Von den registrierten 162 Fahrzeugen zwischen 09.00 Uhr und 10.30 Uhr waren insgesamt sieben zu schnell unterwegs. Der höchste Wert wurde mit 129 anstatt der erlaubten 80 Stundenkilometer gemessen. Eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 49 Stundenkilometern außerhalb geschlossener Ortschaften bedeutet für den Fahrer ein Bußgeld in Höhe von 160 Euro, zwei Punkte und ein Fahrverbot von einem Monat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s