Wir gratulieren dem Kindergarten Sankt Maximin Niederbrechen zum 50. Geburtstag !

Wir gratulieren dem Kindergarten Sankt Maximin Niederbrechen zum 50. Geburtstag !

POL-WI: Bei Auffahrunfall leicht verletzt · kurz vor der Ausfahrt Limburg-Süd, Richtung Köln

POL-WI: Bei Auffahrunfall leicht verletzt · kurz vor der Ausfahrt Limburg-Süd, Richtung Köln

Wiesbaden (ots) – Bei einem Auffahr-Unfall auf der BAB 3, kurz vor der Ausfahrt Limburg-Süd, Richtung Köln, wurde heute Mittag geg. 13:25 Uhr, eine Pkw-Fahrerin leicht verletzt. Die 22-Jährige aus Bergheim hatte sich mit ihrem BMW-Mini einem Stauende auf der linken Spur genähert. Ein nachfolgender 60-jähriger Pkw-Fahrer aus Rastatt erkannte die Verkehrs-Situation allerdings nicht und fuhr auf den Mini der Frau auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mini noch auf den vor diesem stehenden Pkw eines 69-Jährigen aus Nürnberg geschoben. Die Frau erlitt leichte Verletzungen und wurde zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus verbracht, die beiden anderen Fahrer kamen unverletzt davon. Es entstand ein Sachschaden von ca. 16.000 Euro. Durch den einsetzenden Berufs- und Wochenendverkehr bildete sich rasch ein bis zu 9km langer Stau, der sich auch bis in die späten Nachmittags-Stunden nicht aufgelöst hatte.

Bad Camberger Kulturforum Literatur – Malerei – Musik am 6. und 7. Mai 2017, 11:00 – 18:00 Uhr im Bürgerhaus/Kurhaus Bad Camberg

Bad Camberger Kulturforum Literatur – Malerei – Musik  am 6. und 7. Mai 2017, 11:00 – 18:00 Uhr im Bürgerhaus/Kurhaus Bad Camberg

Am 6. und 7. Mai 2017 veranstaltet der Autorentreff  Bad Camberg e.V. ein Kulturforum. Das Bürgerhaus/Kurhaus von Bad Camberg steht an beiden Tagen ganz im Zeichen der Literatur und Malerei und ist jeweils von 11:00–18:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Unterstützt wird die Veranstaltung u.a. vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst und vom Hessischen Rundfunk, Abteilung  hr2-kultur. Mehr von diesem Beitrag lesen

Willsch: Tag der Städtebauförderung am 13. Mai 2017 – Städtebauförderung des Bundes im Wahlkreis

Willsch: Tag der Städtebauförderung am 13. Mai 2017 – Städtebauförderung des Bundes im Wahlkreis  

Im Rahmen der Städtebauförderung stellte der Bund voriges Jahr 458.000 Euro für die Region Rheingau-Taunus/Limburg bereit. Das teilt der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch mit. Im Einzelnen handelt es sich dabei um folgende Maßnahmen:

 

Bad Schwalbach    Stadtumbau West                                     200.000 Euro

Idstein                       Stadtumbau West                                      29.000 Euro

Limburg                    Aktive Stadt- und Ortsteilzentren       229.000 Euro

 

Die Förderung umfasst dabei immer fünf Jahresraten und ermöglicht somit auch in den Folgejahren die Umsetzung von Maßnahmen vor Ort.

Das erfolgreiche und bewährte Förderprogramm der Städtebauförderung wird gemeinsam vom Bund, den Ländern sowie den Kommunen finanziert. Sie bieten Städten und Gemeinden vor allem beim demographischen, sozialen und ökonomischen Wandel Unterstützung. Dieses Jahr wird eine Rekordzahl von insgesamt 790 Millionen Euro für die Städtebauförderung zur Verfügung gestellt. Hinzu zu rechnen sind 200 Millionen Euro des Investitionspaktes „Soziale Integration im Quartier“, welcher hauptsächlich der regionalen Städtebauförderung dient. „Die Städtebauförderung ist eine Erfolgsgeschichte“, lobt Willsch.

Um für die Programme und Projekte der Städtebauförderung zu werben, wurde vor zwei Jahren der Tag der Städtebauförderung ins Leben gerufen. Auch in diesem Jahr bietet der Tag erneut bundesweit die Möglichkeit, erfolgreiche Umsetzungen in den Städten und Gemeinden zu erleben. Eine Übersicht aller teilnehmenden Kommunen gibt es auf www.tag-der-staedtebaufoerderung.de. © Klaus-Peter Willsch

111 Stunden Gedächtnistraining · 33 Stunden Spielenachmittage – 10 Jahre DRK-Seniorenarbeit mit Monika Stahlheber

111 Stunden Gedächtnistraining · 33 Stunden Spielenachmittage – 10 Jahre DRK-Seniorenarbeit mit Monika Stahlheber

Brechen. Dieser Tage konnte Monika Stahlheber das zehnjährige Jubiläum der Seniorenangebote im DRK-Ortsverein Brechen feiern. Hierzu gehören die Spielenachmittage und das Gedächtnistraining. Während dieses Jahrzehnts konnten die interessierten Teilnehmer 111 Stunden lang das Gedächtnis trainieren und sich an 33 Stunden während der Spielenachmittage jeweils in toller Gesellschaft treffen und austauschen. Mit 10 Teilnehmern ging es vor 10 Jahren los, erinnert sich Monika Stahlheber. In der zweiten Stunde wurde ein Gedächtnistrainings-Spaziergang mit zwei Teilnehmern angeboten, der einige Zeit später eine Wiederholung mit sechs Teilnehmern fand. Kreppelkaffee, Heringsessen, Weihnachtsfeier und in diesem Jahr neu das gesellige Mittagessen waren und sind immer wieder neue Angebote für Senioren, die gerne angenommen werden. Weiterhin konnten die Teilnehmern den Luisenpark in Mannheim, den Palmengarten in Frankfurt und die Straußenfarm Remagen besuchen. Im Rahmen des Jubiläumsessens konnten 27 Personen aus allen Gruppen begrüßt werden, die es sich nicht haben nehmen lassen, sich mit Monika Stahlheber zu freuen. Sie dankte allen, die vor und hinter den Kulissen über das ganze Jahrzehnt zum Gelingen beigetragen haben und dieses Angebot so lebendig unterstützt haben. Der zweite Vorsitzende des DRK-Ortsvereins, Hans Saufaus, ließ seine herzlichsten Glückwünsche entbieten und dankte für dieses agile und motivierende Angebot für Senioren und Interessierte. Jeden dritten Freitag im Monat findet das Gedächtnistraining statt von 15 bis 16 Uhr. Jeden ersten Freitag im Monat findet der Spielenachmittag statt von 16 bis 17.30 Uhr. Beide Angebote können ohne Voranmeldung besucht werden. Aktuelle Angebote, wie das gesellige Mittagessen oder andere Sonderausgaben der Seniorenarbeit werden jeweils rechtzeitig angekündigt. Mehr Informationen bei Monika Stahlheber unter  Tel. 06484 /891666oder auch im Internet unter: www.DRK-Brechen.de (Peter Ehrlich/DRK-Brechen.de)

Frankfurt-Bundesautobahn 3: Vollsperrung

Frankfurt-Bundesautobahn 3: Vollsperrung

Frankfurt (ots) – (mc) Wegen eines Brückenabbruchs wird die BAB 3 von Samstag, den 06. Mai 2017, 16.00 Uhr bis voraussichtlich Sonntag, den 07. Mai 2017, 12.00 Uhr in Teilen in beiden Richtungen vollgesperrt.  Die Sperrung erfolgt zwischen dem Autobahnkreuz Offenbach und der Anschlussstelle Obertshausen. Zwar werden Umleitungsstrecken eingerichtet, allerdings ist zeitweise mit größeren Behinderungen zu rechnen. Es wird empfohlen auf Verkehrsmeldungen zu achten und für die Zeit nach Frankfurt und für den Rückweg mehr Zeit einzuplanen.

Unbesetzter PKW rollt gegen LKW, Einbruch in Bauwagen, Randalierer beschädigen PKW, PKW prallt gegen Mast, PKW in Parkhaus beschädigt

Unbesetzter PKW rollt gegen LKW, Einbruch in Bauwagen, Randalierer beschädigen PKW, PKW prallt gegen Mast, PKW in Parkhaus beschädigt

  1. Einbrecher scheitern an Fenster, Hadamar-Oberweyer, Wiesenstraße, Freitag, 31.03.2017, 19.00 Uhr bis Samstag, 29.04.2017, 07.30 Uhr

Wie erst jetzt der Polizei gemeldet wurde, scheiterten Einbrecher im Laufe des letzten Monats an einem Fenster des Dorfgemeinschaftshauses in der Wiesenstraße in Oberweyer. Die unbekannten Täter versuchten über ein Oberlicht an der Rückseite des Gebäudes gewaltsam in das Haus zu gelangen und verursachten dabei einen Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

 

  1. Einbruch in Bauwagen, Hünfelden-Kirberg, Heringer Fahrweg, Mittwoch, 03.05.2017, 23.00 Uhr

Mehr von diesem Beitrag lesen

Tierkinder entdecken in der Fasanerie

Tierkinder entdecken in der Fasanerie

Auch im Mai finden wieder spannende und lehrreiche Veranstaltungen für Groß und Klein in der Fasanerie, Wilfried-Ries-Straße, statt. Am Sonntag, 14. Mai, können Familien um 12 und um 14 Uhr unter Anleitung von Annette Kirsch Spinnen näher betrachten. Unter dem Motto „Spinnen: Ungeheuer-sympathisch“ erklärt sie gemeinsam mit ihrer Vogelspinne, warum man die scheinbaren „Gruseltiere“ sympathisch finden kann. Am Donnerstag, 18. Mai, können Kinder ab fünf Jahren mit ihren Eltern unter der Leitung von Mara Waldschmidt einen spannenden Rundgang der besonderen Art beim „Feierband in der Fasanerie“ erleben. Treffpunkt für beide Veranstaltungen ist der Haupteingang der Fasanerie, Wilfried-Ries-Straße. Die Kosten betragen fünf Euro; Anmeldungen sind für die Spinnen-Veranstaltung unter der Telefonnummer (069) 27271996, für den „Feierabend“ unter der E-Mailadresse mara.waldschmidt möglich. © Wiesbaden.de

SPD Landtagsabgeordneter Tobias Eckert bietet Praktika für Schülerinnen und Schüler aus dem Landkreis an

SPD Landtagsabgeordneter Tobias Eckert bietet Praktika für Schülerinnen und Schüler aus dem Landkreis an

WEILBURG. Der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Tobias Eckert bietet Schülerinnen und Schülern aus dem Landkreis Limburg-Weilburg regelmäßig Praktika in seinem Abgeordnetenbüro an. Auch im Jahr 2017 sind noch Plätze frei, auf die sich Interessentinnen und Interessenten gerne bewerben können, so der Abgeordnete in einer Pressemitteilung. 

Sein Büro biete aus Überzeugung Praktika an, um jungen, kreativen Köpfen eine Plattform für ihr Werken und Wirken sowie die berufliche Orientierung zu bieten. Im Zuge des Praktikums erhalten Interessierte Einblick in die Aufgaben der Arbeit eines Abgeordnetenbüros in der Landespolitik. Dazu gehören Koordination und Organisation, sowie die Vermittlung zwischen Land und Kommunen oder Interessengruppen. An diesem Prozess können die Praktikanten aktiv teilnehmen und eigene Ideen einbringen.
Was wird erwartet?
Folgende Qualifikationen sind uns wichtig:

  • Flexibilität. Deine Arbeit ist abwechslungsreich.
  • Basiswissen zu landespolitischen Vorgängen.
  • Interesse am aktuellen politischen Tagesgeschehen.
  • Bei Abend- und Wochenendveranstaltungen könntest Du ggf. anwesend sein.
  • Grundkenntnisse in Microsoft Office und der Arbeit im Internet.

Alle Interessenten werden gebeten, sich direkt unter Nennung des gewünschten Praktikumszeitraums im Weilburger Wahlkreisbüro zu bewerben (t.eckert@ltg.hessen.de oder www.eckert-spd.de). Tobias Eckert und sein Team in Weilburg und Wiesbaden freuen sich auf Bewerbungen und laden bei Bedarf gerne zu einem persönlichen Vorabgespräch zum gegenseitigen Kennenlernen ein. © Tobias Eckert

 

Karriere bei der Bundeswehr

Karriere bei der Bundeswehr

,Der Bund‘ kann mit dem freiwilligen Wehrdienst eine Überbrückungsmöglichkeit bis zum Studium oder der Ausbildung sein, zum anderen ist die Bundeswehr aber auch ein Karrierebegleiter im Berufsleben. Das BiZ Limburg lädt zu einer Informationsveranstaltung ein. Heer, Luftwaffe, Marine, Streitkräftebasis und Zentraler Sanitätsdienst bieten eine Vielzahl an Tätigkeiten für Soldatinnen und Soldaten. Aber auch als Arbeitgeber für zivile Beschäftigte, wie im Bereich Informationstechnik oder Infrastruktur, hält die Bundeswehr Möglichkeiten bereit und bildet in den verschiedensten Berufsfeldern aus. Welche Laufbahnen es gibt und was man dafür mitbringen sollte, erklärt ein Karriereberater der Bundeswehr am Donnerstag, 11. Mai, 15 Uhr, im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Arbeitsagentur in Limburg, Seiteneingang Mozartstr. 1. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. © Agentur für Arbeit