Tankstelle überfallen, B 49, Höhe Beselich-Obertiefenbach / Softwarefirma-Betrüger im Landkreis, Landwirtschaftliche Geräte entwendet, Einbrecher scheitern an Rolltor …

Tankstelle überfallen, B 49, Höhe Beselich-Obertiefenbach / Softwarefirma-Betrüger im Landkreis, Landwirtschaftliche Geräte entwendet, Einbrecher scheitern an Rolltor …

  1. Tankstelle überfallen, Bundesstraße 49, Höhe Beselich-Obertiefenbach, Dienstag, 09.05.2017, 23.30 Uhr

Am späten Dienstagabend überfielen zwei unbekannte Täter eine Tankstelle an der Bundesstraße 49 in Höhe von Obertiefenbach. Die beiden Männer betraten gegen 23.30 Uhr mit schwarzen Sturmmasken bekleidet die Tankstelle in Fahrtrichtung Weilburg und forderten die Herausgabe von Bargeld. Während der Mitarbeiter Bargeld in noch unbekannter Höhe in eine mitgeführte schwarze Tasche der Täter legte, bedrohte ihn einer der Männer mit einer Waffe. Bereits etwa 30 Sekunden später verließen die beiden Personen mit der Beute die Tankstelle und flüchteten in unbekannte Richtung. Laut Zeugenaussage sollen beide Männer ca. 20 – 25 Jahre alt und 185 – 190 cm groß gewesen sein. Beide wären komplett schwarz gekleidet gewesen und hätten aktzentfreies deutsch gesprochen. Einer der Täter soll blaue Augen und eine tiefe Stimme gehabt haben. Die zweite Person habe graue Handschuhe mit einem blauen Streifen getragen. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

 

  1. Betrüger geben sich als angebliche Microsoft-Mitarbeiter aus, Wiesbaden, Limburg-Weilburg,

(pl)Unangekündigt klingelt das Telefon und ein angeblicher Mitarbeiter des technischen Supportcenters von Microsoft berichtet von einem angeblichen Problem mit dem Computer des Angerufenen oder einer neu benötigten Lizenz. Tatsächlich wollen die Anrufer nicht helfen, sondern an das Geld der Bürgerinnen und Bürger kommen oder sich Zugriff auf deren Rechner, speziell zum Online-Banking, verschaffen. Zusätzlich zu den Telefonanrufen nutzen die falschen Microsoft-Mitarbeiter auch sogenannte Pop-up-Fenster, welche auf dem Computerbildschirm erscheinen. Es handelt sich hierbei um eine angebliche Warnmeldung von Microsoft, die den Nutzer auffordert, telefonischen Kontakt aufzunehmen.

In den vergangenen Tagen wurden eine Wiesbadenerin und ein im Kreis Limburg-Weilburg wohnender Mann telefonisch von den Betrügern kontaktiert und ließen den Zugriff auf ihren Rechner zu. Als der Mann dann bemerkte, dass die Täter auf einem seiner Online-Banking-Portale zu Gange waren, beendete er sofort alles und konnte so offensichtlich noch rechtzeitig einen finanziellen Schaden abwenden. Die Wiesbadenerin gab den Betrügern ihre Kreditkartendaten preis, so dass es nicht ausgeschlossen werden kann, dass es noch zu einem Vermögensschaden kommt.

Allein in diesem Jahr wurden im Bereich des Polizeipräsidiums Westhessen rund zwei Dutzend solcher Fälle gemeldet. Auch wenn einige der Angerufenen glücklicherweise nicht auf die angeblichen Microsoft-Mitarbeiter reinfielen und die Telefonate rechtzeitig beendeten, erbeuteten die Betrüger in den anderen Fällen mit dieser Masche bereits rund 18.000 Euro.

Die Polizei warnt dringend davor, auf derartige Anrufe einzugehen. Kein Mitarbeiter einer seriösen Softwarefirma wird Sie unaufgefordert zu Hause anrufen und die Behebung von Problemen anbieten, die Sie vor dem Anruf noch gar nicht hatten. Lassen Sie sich von Unbekannten nicht um den Finger wickeln und gehen Sie keinesfalls auf fragliche Angebote zur Installation einer Software oder Fernwartung ein. Beenden Sie das Gespräch rechtzeitig. Geben Sie keine Kontodaten, Kreditkartendaten oder gar ein Passwort preis und überweisen Sie kein Geld.

 

  1. Landwirtschaftliche Geräte entwendet, Runkel-Ennerich, Großmannswiese, Samstag, 06.05.2017, 16.00 Uhr bis Dienstag, 09.05.2017,11.00 Uhr

Unbekannte entwendeten zwischen Samstagnachmittag und Dienstagvormittag landwirtschaftliche Geräte von dem Gelände einer Firma in der Großmannswiese in Ennerich. Die Täter betraten den frei zugänglichen Lagerplatz und nahmen von einem dortigen Anhänger die Gerätschaften im Wert von mehreren Tausend Euro an sich. Mit dem Diebesgut flüchteten sie dann unerkannt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

 

  1. Mobiltelefon entwendet, Löhnberg, Eichenweg, Montag, 08.05.2017, 15.00 Uhr

Wie erst jetzt bei der Polizei angezeigt wurde, entwendete ein Trickdieb am Montagnachmittag ein Mobiltelefon auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes im Eichenweg in Löhnberg. Der Unbekannte sprach die 30-jährige Geschädigte vor dem Eingang des Geschäftes an und verwickelte sie in ein Gespräch. Dabei gelang es ihm das Mobiltelefon aus der Tasche der 30-Jährigen zu entwenden und unerkannt zu flüchten. Laut Zeugenaussage soll der mutmaßliche Täter ca. 35 Jahre alt und 180 cm groß gewesen sein. Der Mann habe eine normale Statur, einen Kinnbart und dunkelbraune, kurze Haare gehabt. Bekleidet sei die osteuropäisch aussehende Person mit Jeans und dunkler Jacke gewesen. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

 

  1. Einbrecher scheitern an Rolltor, Weilburg-Kubach, Mittlere Friedenbach, Montag, 08.05.2017, 23.00 Uhr bis Dienstag, 09.05.2017, 06.30 Uhr

In der Nacht zum Dienstag versuchten sich Einbrecher Zutritt zu einem Firmengebäude in der Straße „Mittlere Friedenbach“ in Kubach zu verschaffen. Die unbekannten Täter versuchten erfolglos das Rolltor des Firmenkomplexes aufzuhebeln und flüchteten im Anschluss ohne das Gebäude betreten zu haben. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation Weilburg unter der Telefonnummer (06471) 93860 in Verbindung zu setzen.

 

  1. Trickdiebe erbeuten Bargeld, Hadamar, Brückengasse, Dienstag, 09.05.2017, 17.30 Uhr

Am Dienstagnachmittag erbeuteten Trickdiebe mehrere Hundert Euro Bargeld in einem Kiosk in der Brückengasse in Hadamar. Die beiden Täter betraten gegen 17.30 Uhr das Geschäft und einer der Täter verwickelte den Verkäufer in ein Gespräch. Während des Gespräches ließ sich der Mann dann etwas im Außenbereich zeigen. Die Abwesenheit des Verkäufers nutzte der zweite Täter dazu, das Bargeld aus der Kasse an sich zu nehmen und unerkannt zu flüchten. Laut Zeugenaussage soll ein Täter ca. 50 Jahre alt und ca. 1,85 cm groß gewesen sein. Die Person soll eine schlanke Statur, ein schmales, eingefallenes Gesicht und ein europäisches Erscheinungsbild gehabt haben. Zudem hätte der Mann eine blasse Haut und schwarze, kurze Haare gehabt. Bekleidet wäre diese Person mit blauer Jeanshose, schwarzer Jacke und einem dunklen Rucksack gewesen. Der zweite Täter konnte von dem Zeugen nicht beschrieben werden. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

 

  1. Bargeld aus Kasse entwendet, Limburg, Fischmarkt, Dienstag, 09.05.2017, 16.15 Uhr bis 16.30 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten am Dienstagnachmittag in einem Geschäft am Fischmarkt in Limburg mehrere Hundert Euro aus der Kasse. Die beiden Männer kamen gemeinsam gegen 16.15 Uhr in das Geschäft und unterhielten sich mit der Verkäuferin. In einem unbeobachteten Moment gelang es einem der Beiden in die Kasse des Geschäftes zu greifen und das Bargeld daraus an sich zu nehmen. Laut Zeugenaussage soll ein Täter ca. 185 cm groß und ca. 35 Jahre alt gewesen sein. Die Person wäre schlank gewesen, habe kurze dunkle Haare und einen Drei-Tage-Bart gehabt. Bekleidet sei der Mann mit einer dunklen Wolljacke und einer hellen Hose gewesen. Nach Aussage des Zeugen könnte der Täter aus dem osteuropäischen Raum stammen. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

 

  1. Fass beschädigt PKW, Bundesstraße 54, zwischen Ahlbacher Spange und Oberweyer, Dienstag, 09.05.2017, 15.00 Uhr

Ein Fass beschädigte am Dienstagnachmittag einen PKW auf der Bundesstraße 54 zwischen Ahlbacher Spange und Oberweyer. Der 53-jährige Fahrer eines Kia befuhr gegen 15.00 Uhr die Bundesstraße in Fahrtrichtung Oberzeuzheim, als ihm ein PKW mit Anhänger entgegenkam. Als das Gespann sich in Höhe des Kia befand, fiel ein blaues Kunststofffass von dem Anhänger herunter und geriet auf die Fahrbahn des KIA. Einem, vor dem KIA fahrenden, PKW gelang es noch dem Gegenstand auszuweichen, bevor das Fass gegen die Front des Kia prallte und einen Schaden in Höhe von etwa 1.500 Euro verursacht. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Unfallfluchtgruppe der Polizeistation Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

 

  1. 10-Jährige stürzt mit Fahrrad, Weilmünster, Weilstraße, Dienstag, 09.05.2017, 07.40 Uhr

Ein 10-jähriges Mädchen wurde am Dienstagvormittag bei einem Sturz mit ihrem Fahrrad in der Weilstraße in Weilmünster glücklicherweise nur leicht verletzt. Das Mädchen kam gegen 07.40 Uhr mit ihrem Fahrrad aus Richtung Lützendorf und fuhr auf dem Gehweg der Weilstraße in Fahrtrichtung Kreisel. In Höhe des Kreisels stürzte sie dann mit ihrem Fahrrad und das Hinterrad ihres Rades stieß mit einem neben ihr auf der Straße fahrenden Omnibus zusammen. Zu dem Sturz kam es augenscheinlich, weil das Mädchen Fahranfängerin war und sich ihren Turnbeutel an den Lenker gehängt hatte. Am Kreisel verlor sie dann das Gleichgewicht und stürzte auf den Gehweg.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s