Zeuge überrascht Einbrecher, Einbrecher flüchten ohne Beute, Einbruch in Postfiliale, Mehrere Fahrzeuge beschädigt, Fenster von Schule beschädigt, Auffahrunfall

Zeuge überrascht Einbrecher, Einbrecher flüchten ohne Beute, Einbruch in Postfiliale, Mehrere Fahrzeuge beschädigt, Fenster von Schule beschädigt, Auffahrunfall

  1. Zeuge überrascht Einbrecher, Limburg, Beethovenstraße, Montag, 15.05.2017, 19.30 Uhr

Am Montagabend überraschte ein Zeuge in der Beethovenstraße in Limburg Einbrecher auf frischer Tat. Der 53-jährige Mann bemerkte gegen 19.30 Uhr zwei Männer, welche versuchten ein Fenster auf der Rückseite eines Einfamilienhauses aufzuhebeln. Als die Einbrecher bemerkten, dass sie entdeckt worden waren, flüchteten sie zu Fuß in Richtung Schafsberg. Beide Männer sollen mittelgroß gewesen sein und hätten ein südosteuropäisches Aussehen gehabt. Bekleidet waren die Täter  mit blauen Jeanshosen, grauen Kapuzenpullovern und Turnschuhen. Einer der beiden Männer soll einen Rucksack bei sich gehabt haben. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

 

  1. Einbrecher flüchten ohne Beute, Hadamar-Niederhadamar, Tannenhof, Montag, 15.05.2017, 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr

Einbrecher drangen am frühen Montagabend in einen Einsiedlerhof zwischen Limburg-Offheim und Niederhadamar ein. Die unbekannten Täter verschafften sich gewaltsam über eine Terrassentür Zutritt zu dem Haus und durchsuchten die Räume nach Wertgegenständen. Ohne etwas erbeutet zu haben, verließen sie dann wieder das Gebäude und flüchteten unerkannt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

 

  1. Einbruch in Postfiliale, Limburg-Eschhofen, Limburger Straße, Sonntag, 14.05.2017, 19.00 Uhr bis Montag, 15.05.2017, 08.45 Uhr

Einbrecher verschafften sich in der Nacht zum Montag Zutritt zu einer Postfiliale in der Limburger Straße in Eschhofen. Die unbekannten Täter hebelten zwischen Sonntag, 19.00 Uhr, und Montag, 08.45 Uhr, ein Oberlicht des Gebäudes auf und gelangten durch die entstandene Öffnung in das Gebäude. Aus den Räumlichkeiten entwendeten sie dann unter anderem Bargeld und Briefmarken und flüchteten mit dem Diebesgut unerkannt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

 

  1. Mehrere Fahrzeuge beschädigt, Limburg-Lindenholzhausen, Clemens-Bruckner-Straße und Kirchstraße, Samstag, 13.05.2017, 20.00 Uhr bis Sonntag, 14.05.2017, 12.00 Uhr

Unbekannte beschädigten im Laufe des letzten Wochenendes drei geparkte Fahrzeuge in Lindenholzhausen. Zwischen Samstag, 22.00 Uhr, und Sonntag, 07.30 Uhr, rissen sie den Heckscheibenwischer eines geparkten Daimler in der Clemens-Bruckner-Straße ab und nahmen diesen mit. Zudem stachen sie den hinteren linken Reifen eines Audi A 4 ein, welcher in unmittelbarer Nähe zu dem Daimler stand. Ein drittes Fahrzeug wurde von Unbekannten dann zwischen Samstag, 22.00 Uhr und Sonntag, 12.00 Uhr, in der Kirchstraße beschädigt. Bei einem dort geparkten VW Golf rissen die Vandalen ebenfalls den Heckscheibenwischer ab und entwendeten diesen. Der entstanden Schaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

 

  1. Fenster von Schule beschädigt, Merenberg, In der Hembach, Freitag, 12.05.2017, 16.00 Uhr bis Montag, 15.05.2017, 09.30 Uhr

Unbekannte verschafften sich über das letzte Wochenende Zutritt zu einer Schule in der Straße „In der Hembach“ in Merenberg. Die Täter öffneten gewaltsam ein Fenster im rückwärtigen Bereich des Gebäudes und gelangten durch dieses in die Räume der Schule. Von dort flüchteten sie unerkannt, ohne etwas entwendet zu haben. Der entstandene Sachschaden an dem Gebäude wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Weilburg unter der Telefonnummer (06471) 93860 in Verbindung zu setzen.

 

  1. Unfall mit schwerverletzter Person, Landesstraße 3022, Niederbrechen, Montag, 15.05.2017, 18.10 Uhr

Bei einem Unfall am frühen Montagabend auf der Landesstraße 3022 bei Niederbrechen wurde eine Person schwer verletzt. Ein 80-jähriger VW-Fahrer wollte gegen 18.10 Uhr von dem befestigten Feldweg der „Berger Kirche“ nach links auf die Landesstraße auffahren. Dabei übersah er augenscheinlich einen vorfahrtsberechtigten Rollerfahrer, welcher auf der Landesstraße in Fahrtrichtung Werschau fuhr. Der 30-jährige Rollerfahrer wurde bei dem Zusammenstoß gegen die Windschutzscheibe geschleudert und kam anschließend auf der Straße zum Liegen. Bei dem Unfall erlitt der 30-Jährige so schwere Verletzungen, dass er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Beide Fahrzeuge wurden so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden musste. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Roller nicht versichert und der 30-Jährige Fahrer nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis war. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme und der Landung des Rettungshubschraubers war der Bereich der Unfallstelle für etwa zwei Stunden voll gesperrt.

 

  1. Unfall mit hohem Sachschaden, Weilburg, Schmittbachweg, Montag, 15.05.2017, 15.00 Uhr

Am Montagnachmittag kam es im Schmittbachweg in Weilburg zu einem Unfall mit zwei leichtverletzten Personen. Der 32-jährige Fahrer eines Ford befuhr gegen 15.00 Uhr den Schmittbachweg in Fahrtrichtung Freystädter Straße, als er in den Gegenverkehr geriet und mit einem dort fahrenden Audi zusammenstieß. Bei dem Unfall wurde der Ford so stark beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit war. Der Schaden an den beteiligten Fahrzeugen wird auf etwa 12.000 Euro geschätzt.

Sowohl der Fahrer des Ford als auch der 45-jährige Audi-Fahrer erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen.

 

  1. Auffahrunfall, Bundesstraße 49, Höhe Deponie, Montag, 15.05.2017, 15.45 Uhr

Zu einem Auffahrunfall kam es am Montagnachmittag auf der Bundesstraße 49 in Höhe der Deponie Beselich in Fahrtrichtung Weilburg. Ein 60-jähriger Ford-Fahrer bemerkte zu spät, dass ein vor ihm fahrender VW in einer Baustelle verkehrsbedingt anhalten musste und fuhr auf diesen auf. Dabei schob er den VW auf einen vor diesem stehenden Mazda auf. Durch den Zusammenstoß wurde der 31-jährige Fahrer des Mazda leicht verletzt. An den drei beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s