Frankfurt-Bahnhofsgebiet: Geballte partnerschaftliche Kontrollen · rd. 150 Beamte im Einsatz · 260 Personenkontrollen · 24 Strafanzeigen – Metzgerei geschlossen

Frankfurt-Bahnhofsgebiet: Geballte partnerschaftliche Kontrollen · rd. 150 Beamte im Einsatz · 260 Personenkontrollen · 24 Strafanzeigen – Metzgerei geschlossen

Frankfurt (ots) – (mc) Auch am gestrigen Abend (30. Mai 2017) fand im Rahmen der Kriminalitätsbekämpfung im Bahnhofsviertel gemeinsame Kontrollen des Ordnungsamtes, Bereitschafts-, Bundes- und der Frankfurter Polizei statt.   Insgesamt waren rund 150 Beamte der Institutionen im Einsatz.

Hierbei wurden rund 260 Personen kontrolliert und 24 Strafanzeigen gefertigt. Bei allein 17 Anzeigen handelten von Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz. In diesem Zusammenhang wurde unter anderem ein 21-jährier Mann festgenommen, der in seiner Sporttasche rund 66 g Marihuana und 96 g Haschisch mit sich führte. Der Wohnsitzlose wurde zur richterlichen Vorführung in die Haftzellen des Polizeipräsidiums Frankfurt am Main eingeliefert.

Auch die Stadtpolizisten und Lebensmittelkontrolleure des Ordnungsamtes ahndeten diverse Hygiene- und ordnungsrechtliche Mängel. In der Münchner Straße wurde beispielsweise in einem Lebensmittelmarkt die Metzgerei auf Grund von starker Hygieneverstöße durch Beschäftigte des Ordnungsamtes geschlossen.

Gemeinsame Maßnahmen mit den Kooperationspartnern finden regelmäßig im Bahnhofsgebiet Anwendung. Auch weiterhin werden Mitarbeiter des Ordnungsamtes, der Bundes-, Bereitschafts- und Frankfurter Polizei das Bahnhofsviertel verstärkt bestreifen und den Kontrolldruck aufrecht erhalten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s