Autos und Tiere gehören nicht auf den Friedhof – es liegen bereits Beschwerden vor . . .

Autos und Tiere gehören nicht auf den Friedhof – es liegen bereits Beschwerden vor . . .

01.06.2017

Der Friedhofsverwaltung liegen Beschwerden vor, dass Friedhofsbesucher ihre Hunde mit auf den Friedhof bringen. Dies ist nach der Friedhofsordnung aber verboten. Die Friedhofsverwaltung bittet, dieses Verbot zu respektieren und beim Gang auf den Friedhof auf die Mitnahme von Hunden zu verzichten.

Auch wurde festgestellt, dass immer wieder Bürger/Bürgerinnen zur Pflege ihrer Grabstellen die Friedhöfe der Gemeinde mit ihren Pkws befahren. Auch dies ist nach der Friedhofsordnung nicht zulässig.

Das Verbot zum Befahren gilt übrigens für Fahrzeuge aller Art, soweit Ihnen nicht eine besondere Erlaubnis erteilt wurde, z.B. Beerdigungsunternehmen, Steinmetze, Gärtnereien. Ausgenommen von diesem Verbot sind auch die Fahrzeuge der Friedhofsverwaltung, Rollstühle sowie Kinderwagen.

Damit die Friedhofsruhe gewahrt bleibt, bittet die Friedhofsverwaltung um künftige Beachtung!

Auszug aus der Friedhofsordnung der Gemeinde Brechen:

§ 7 Nutzungsumfang
(1)
Jede Friedhofsbesucherin oder jeder Friedhofsbesucher hat sich der Würde des Ortes entsprechend zu verhalten. Den Anordnungen des aufsichtsbefugten Friedhofspersonals ist Folge zu leisten. Kinder unter 6 Jahren dürfen den Friedhof nur in Begleitung Erwachsener betreten.

(2)
Nicht gestattet ist innerhalb des Friedhofs:

a) das Befahren der Wege mit Fahrzeugen aller Art, soweit nicht eine besondere Erlaubnis hierzu erteilt ist; ausgenommen von diesem Verbot sind Kinderwagen und Rollstühle sowie Fahrzeuge der Friedhofsverwaltung,

b) Waren aller Art und gewerbliche Dienste anzubieten,

c) an Sonn- und Feiertagen und in der Nähe einer Bestattung störende Arbeiten auszuführen,

d) ohne schriftlichen Auftrag eines Berechtigten bzw. ohne Zustimmung der Friedhofsverwaltung gewerbsmäßig zu fotografieren,

e) Druckschriften zu verteilen, ausgenommen Drucksachen, die im Rahmen von Bestattungsfeiern notwendig und üblich sind,

f) den Friedhof und seine Einrichtungen und Anlagen zu verunreinigen und zu beschädigen, sowie Rasenflächen und Grabstätten unberechtigterweise zu betreten,

g) Abraum und Abfälle aller Art außerhalb der hierfür vorgesehenen Plätze abzulegen,

h) Tiere mitzubringen, ausgenommen Blindenhunde.

Die Friedhofsverwaltung kann Ausnahmen zulassen, soweit sie mit dem Zweck des Friedhofs und der Ordnung auf ihm vereinbar sind.

© http://www.gemeinde-brechen.de/news/2009-06-15-autos-gehoeren-nicht-auf-den-friedhof-.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s