POLIZEI LIMBURG WARNT: Falsche Polizeibeamte rufen an, Kreis Limburg-Weilburg, Dienstag, 13.06.2017

POLIZEI LIMBURG WARNT: Falsche Polizeibeamte rufen an, Kreis Limburg-Weilburg, Dienstag, 13.06.2017

Die Kriminalpolizei in Limburg warnt aktuell vor Betrügern, die sich gegenüber älteren Menschen als falsche Polizeibeamte ausgeben. Alleine am Dienstag erhielten im Kreis Limburg-Weilburg mindestens elf Senioren und Seniorinnen Anrufe von einem Mann, der sich als falscher Polizeibeamter ausgab und den Angerufen mittteilte, dass Einbrecher festgenommen worden wäre. Laut dem Betrüger wäre die Adresse des Angerufenen bei den Einbrechern aufgefunden worden, was für eine Gefahr für das Opfer sprechen würde. Im Verlaufe des Gespräches wurden die meist älteren Menschen dann geschickt über Bargeld und Wertgegenstände ausgefragt. Die Ermittler des Betrugskommissariats gehen davon aus, dass die Anrufer dadurch mögliche Opfer schon im Vorfeld ausspionieren wollen. In verschiedenen Varianten versuchen die falsche Polizeibeamte Informationen über Bargeldbestände oder Art und Höhe von Geldanlagen bei Banken zu bekommen. Unter dem vermittelten Eindruck einer konkreten Gefährdung, etwa einem bevorstehenden Einbruch oder einem Raubüberfall, versuchen sie in weiteren Telefonaten die Angerufenen dahingehend zu manipulieren, dass sie ihr Bargeld und Ersparnisse abheben und anschließend zur Eigentumssicherung an die angeblichen Polizisten übergeben. Hierzu wird vor allem auch das Vertrauen in staatliche Organisationen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft, erheblich missbraucht.

Um den Trickbetrügern nicht selbst zum Opfer zu fallen, gibt die Polizei folgende Tipps:

– Geben Sie keine persönlichen Daten oder Angaben zu ihren Lebensverhältnissen preis!

– Machen Sie niemals Angaben zu Wertsachen in der Wohnung oderVermögenswerten!

– Polizeibeamte fragen nicht nach persönlichen Geldverstecken!

– Die Polizei stellt kein Bargeld oder andere Wertsachen  vorsorglich sicher!

– Wichtig: Die Polizei ruft niemals mit der Notrufnummer 110 oder  ähnlichen Kombinationen an!

– Sollten Sie sich beim Telefonat unter Druck gesetzt fühlen, beenden Sie das Gespräch und informieren Sie die örtliche Polizei!

– Auch Zeugen und Hinweisgeber, sowie weitere Geschädigte werden  gebeten, sich an die örtliche Polizei zu wenden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s