Ralf Stettner wird neuer Abteilungsleiter der Abteilung „Flüchtlingsangelegenheiten, Erstaufnahmeeinrichtung und Integration“ beim Regierungspräsidium Gießen

(HMdIuS): v.l. Staatssekretär Werner Koch, Ralf Stettner, Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich

Ralf Stettner wird neuer Abteilungsleiter der Abteilung „Flüchtlingsangelegenheiten, Erstaufnahmeeinrichtung und Integration“ beim Regierungspräsidium Gießen

Gießen/Wiesbaden. Abteilungsdirektor Ralf Stettner, ist heute von Staatssekretär Werner Koch zum neuen Leiter der Abteilung VII „Flüchtlingsangelegenheiten, Erstaufnahmeeinrichtung und Integration“ des Gießener Regierungspräsidiums (RP) ernannt worden. Stettner, der bereits seit mehreren Monaten diese herausragende Funktion kommissarisch wahrnahm, war bereits im August 2015, in der Hochphase der „Flüchtlingskrise“ zum RP Gießen abgeordnet worden. Dort war er bis zur Integration der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung (HEAE) als eigenständige nachgeordnete Behörde des RP Gießen, im November 2017, kommissarischer Leiter der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung sowie Leiter der „Projektgruppe Flüchtlinge“ und konnte mit seinen Führungsqualitäten und einem außerordentlichen Organisationstalent überzeugen.

Zuvor war der 50-Jährige studierte Historiker von 2001 bis 2005 Leiter des Ministerbüros des Chefs der Staatskanzlei und des Ministers für Bundes- und Europaangelegenheiten und wechselte 2005 in die Europaabteilung der Staatskanzlei, wo er zuletzt Referatsleiter Grundsatzfragen und Koordinierung der Europapolitik war.

Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich, der bereits seit seinem Amtsantritt im Oktober 2015 ebenfalls sehr intensiv in das Thema Flüchtlinge involviert war, freut sich jetzt nach erfolgreicher Integration der HEAE ins RP Gießen auf eine fortlaufende konstruktive Zusammenarbeit „unter einem Dach“. Mittlerweile ist die neugründete Abteilung eng mit der anderen Abteilungen der Behörde verzahnt und es findet auf sämtlichen Ebenen eine gute und kollegiale Zusammenarbeit statt. Die Tatsache, dass das RP Gießen und die Hessische Erstaufnahmeeinrichtung bereits in der Vergangenheit eng verknüpft und gut miteinander gearbeitet hätten, stimme ihn für die Zukunft optimistisch „Sie haben in den vergangenen Monaten Herausragendes geleistet und ich ziehe den Hut vor Ihrem außerordentlichen Engagement“, so Ullrich abschließend. © RP-Gießen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s