Viele Erinnerungen wurden geweckt beim Hausnamen-Rundgang in Werschau

Viele Erinnerungen wurden geweckt beim Hausnamen-Rundgang in Werschau

An einem wunderschönen Sommerabend folgten ca. 40 Teilnehmer der Einladung des Arbeitskreises „Historisches Brechen“, um mehr über die Hausnamen in Werschau zu erfahren. Ein Hausname ist gem. Wikipedia ein Name für ein Haus, ein Anwesen/Hof mit mehreren Gebäuden oder das ganze bewohnte Grundstück. Mit dem Hausnamen werden in ländlichen Regionen alle dort wohnenden Familienmitglieder belegt, teilweise noch heute. So musste vom durchführenden Werschauer Gesprächskreis bei den Bewohnern zum Teil mehrere Generationen zurückverfolgt werden, um die genaue Bedeutung der einzelnen Namen zu erklären. Oftmals diente der Beruf eines Vorfahren als Grund für den Namen (Schouster = Schuster, Schuliersch = Schullehrer, Bojemoasters = Bürgermeister, Scholdese = Schultheiß, de Amm = Hebamme,…). Weitere Quellen waren u.a. noch Vornamen von besonderen Bewohnern (Bawetts = Barbara, Grittsches = Margarete, Hannese = Johann, Kätsches = Katharina, Reinhards = Reinhard, Lenese = Helena,…).

Da die Werschauer Feuerwehr in diesem Jahr ihren 90. Geburtstag feiert, verband Ullrich Jung seine Ausführungen zu den einzelnen Häusern mit Informationen zu Einsätzen der Werschauer Feuerwehr. Beim abschließenden gemütlichen Beisammensein in einer Werschauer Gastwirtschaft wurde von den Teilnehmern noch lange über das gehörte Wissen sowie über eigene Erlebnisse diskutiert. © Uli Jung

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s