Oberbrecher Jonas Heinze · Teilnahme an den WorldSkills 2017 in Abu Dhabi  Skill 36 Fahrzeuglackierer / Carpainter · VIEL ERFOLG !!!!

Oberbrecher Jonas Heinze · Teilnahme an den WorldSkills 2017 in Abu Dhabi  Skill 36 Fahrzeuglackierer / Carpainter ·VIEL ERFOLG !!!!

Heute stelle ich Euch Jonas Heinze vor – wir haben in unserem Ort und der Umgebung so viele Talente, gerne könnt ihr auch Eure Stories anreichen, die hier veröffentlicht werden können.

Jonas hat in Kürze in ABU DHABI mit dem Skill 36 seine Teilnahme an den WorldSkills – ich wünsche ihm schon jetzt eine gute und sichere Reise und maximale Erfolge – Jonas wird berichten, wie es war !

Und hier nun weitere Infos zu Jonas und dem Thema WorldSkills und wie es dazu kam

 

Alter / Geburtsdatum: 22 Jahre / 08.05.1995

Heimat / Bundesland: Oberbrechen / Hessen

Ausbildungsberuf:        Fahrzeuglackierer

Experte:                       Mariusz Dechnig / Weiterstadt

Ausbildungsbetrieb:     Autolackiererei J. Zoubek / Hünfelden  

Aktuelle Tätigkeit:        Ausbildung zum Fahrzeuglackierer Meister im BTZ der HWK Frankfurt-Rhein-Main in Weiterstadt

Bisherige Erfolge:        Gesellenprüfung als Innungsbester

                                      PLW Kammersieger im Bezirk Limburg

  1. Platz Landesleistungswettbewerb Hessen

Carpainting Competition in Dänemark

                                      Russia Skills Carpainting

                                      WorldSkills-Auswahlwettbewerb Carpainting in Brasilien

  1. Platz internationale SATA-Challenge

 

Hobbys:                        Oldtimer (BMW), Sport, Airbrush

 

 

Fragen zur Teilnahme an den WorldSkills 2017 in Abu Dhabi:

 

1) Wie hast Du von den WorldSkills erfahren?

Beim internationalen Fahrzeuglackierer-Landesleistungswettbewerb im BTZ Weiterstadt habe ich das erste Mal von den WorldSkills-Wettbewerben gehört und mich als Sieger des Wettbewerbs für das Nationalteam der Fahrzeuglackierer qualifiziert.

 

2) Aus welchen Gründen heraus hast Du Dich beworben um die Teilnahme am Ausscheidungswettbewerb? Was war Deine Hauptmotivation/Dein Anreiz für die Teilnahme?

Es spornt mich an, mich mit den besten Fahrzeuglackierern zu messen. Ich möchte immer eine Top-Leistung abgeben.

 

3) Bitte beschreibe kurz die einzelnen Phasen und die Wettkämpfe bis zur Qualifikation. Welche Aufgaben wurden dabei vor allem an Dich gestellt?

Da ich meine Gesellenprüfung als Innungsbester abgeschlossen habe, wurde ich zum Landesleistungswettbewerb der Fahrzeuglackierer eingeladen. Beim praktischen Leistungs-wettbewerb musste ich ein Test-Projekt auf WorldSkills-Niveau bearbeiten. Die anspruchs-volle Aufgabe war in vier Teile gegliedert. So galt es eine Nass-in-Nass Lackierung auszu-führen, ein Kunststoff-Modellauto mit ansprechender Designtechnik zu belegen, Spot-Repair auf einem Kotflügel in Dreischichtlack und eine Autotür mit dem Logo der Berufsweltmeister-schaften 2017 in Abu Dhabi auszulackieren. Dass ich dann tatsächlich an den WorldSkills in Abu Dhabi teilnehmen darf, hätte ich zu diesem Zeitpunkt nicht zu träumen gewagt.

 

4) Was war für Dich dabei besonders schwierig? Was fiel Dir leicht?

Handwerkliches Geschick habe ich schon während meiner Ausbildung bewiesen, doch die exakte Ablaufplanung bei den anspruchsvollen Aufgaben mit vielen Trocknungszeiten und nicht gerade üppigen Zeitvorgaben ist immer wieder eine Herausforderung. In meiner täglichen Arbeit muss ich eine Top-Lackierung oftmals am gesamten Fahrzeug abliefern. Im Wettbewerb muss ich auf relativ kleinen Flächen sorgfältig und zügig arbeiten, da kann ein kleiner Fehler an der falschen Stelle den Traum vom Sieg ganz schnell platzen lassen.

 

5) Wie bereitest Du Dich direkt auf den Wettkampf in Abu Dhabi vor?

Im Worldskills-Bundesleistungszentrum der Fahrzeuglackierer im BTZ der HWK Frankfurt-Rhein-Main, wo ich auch meinen Meisterprüfungsvorbereitungskurs absolviere, werde ich vom Nationaltrainer Mariusz Dechnig und von Anwendungstechnikern unserer Sponsoren (Glasurit, SATA, 3M, Automechanika Frankfurt) auf die WM vorbereitet. Neben internationalen Vergleichswettkämpfen in Deutschland (u.a. bei SATA, im BTZ Weiterstadt) stehen auch Vergleichswettkämpfe und Trainingseinheiten im Ausland (u.a. Schweden, Dänemark, Russland, Brasilien) mit anderen WorldSkills-Nationen auf unserem Trainingsplan. Außerdem nehmen wir an den Vorbereitungslehrgängen von WorldSkills Germany (Teambildung, Medien, mentales Training) teil.  

 

6) Was empfindest Du bei der Vorbereitung als besonders schwierig; was macht Dir besonderen Spaß? 

Der kulturelle und fachliche Austausch mit den befreundeten Teilnehmern und Experten ist für mich ein großes Erlebnis. Bei den Trainingseinheiten und Reisen mit dem Nationalteam werden wir von den Trainern und Betreuern des hessischen Landesverbandes und von unseren Sponsoren sehr gut unterstützt. Da wir uns auf die WM sehr intensiv vorbereiten müssen investieren wir persönlich sehr viel Zeit in das Training, aber auch unsere Arbeitgeber und Ausbilder leisten einen großen Beitrag für den Traum vom Gold bei den WorldSkills.    

 

7) Auf welche Weise unterstützen Dich Dein Ausbildungsbetrieb bzw. Dein Experte? 

Von meinem Ausbildungsbetrieb Autolackiererei J. Zoubek in Hünfelden und von meinem Nationaltrainer Mariusz Dechnig werde ich im Bundesleistungszentrum in Weiterstadt sehr gut unterstützt und auf die WorldSkills 2017 in Abu Dhabi vorbereitet. Da die meisten Trainingseinheiten in Weiterstadt stattfinden, muss ich keine großen Entfernungen zum Training in Kauf nehmen. Das gut ausgestattet Bundesleistungszentrum für Skill 36 – Fahrzeuglackierer in Weiterstadt und das gemeinsame Training mit meinen Kollegen aus dem Nationalteam beim Experten Mariusz Dechnig sowie die internationalen Trainingswettbewerbe ermöglichen eine optimale Vorbereitung für die Berufsweltmeisterschaft.       

 

8) Welche Erwartungen hast Du an den Wettkampf in Abu Dhabi? 

Ich möchte meine persönliche Bestleistung bringen und dann ist auch ein Platz unter den TOP 3 möglich. Eine Medaille für Exzellenz habe ich mir als Minimalziel vorgenommen.

 

9) Was erhoffst Du Dir insgesamt von der Teilnahme? Welche Erfahrungen aus der Vorbereitung auf die WorldSkills schätzt Du für Deinen weiteren Berufsweg als besonders wertvoll ein?

Schon jetzt haben mich die Vorbereitungen auf die Berufsweltmeisterschaften bereichert. Ich konnte meine Fachkompetenzen und Schlüsselqualifikationen steigern und hatte viele gemeinsame Erlebnisse im gesamten WorldSkills-Team. Im Wettbewerb möchte ich Ruhe bewahren und mich mit den besten Fahrzeuglackierern der Welt vergleichen. Meine positiven Erfahrungen und Erfolgserlebnisse gebe ich gerne an Handwerkskollegen und Auszubildende weiter. © Verband Farbe Gestaltung Bautenschutz Hessen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s