Hells Bells neben der Anna-Kirche in Limburg

Hells Bells neben der Anna-Kirche in Limburg

Es gibt mächtig etwas auf die Ohren. Die berühmten Glocken der Rockgeschichte sind am Samstag im Serenadenhof zu hören: Hells Bells neben der Anna-Kirche. Donnernd kommen sie daher, doch ganz anders als von den Mannen von AC/DC. Ganz weiblich wird es, denn auf der Bühne stehen nur Frauen. X-Hells nennt sich die Formation, die die Musik von AC/DC liebt. Die Amazonen rocken sich bunt durch die Historie der australischen Legenden, von den guten alten Bon Scott Nummern über die hitverdächte Brian Johnson Ära. Das alles mit der geballten Kraft und dem grazilen Charme junger Damen auf der Bühne.

Um 20 Uhr geht es los auf der Bühne, auf der am vergangenen Samstag noch ganz andere Töne erklungen waren. Zum Auftakt der Sommerfeste hatte dort das Romeo Franz Ensemble mit viel Swing und Sinti-Jazz die Sommerfeste eröffnet. Die musikalische Vielfalt zeigt sich auch in den noch folgenden Konzerten. Am 5. August ist Marcel Adam zu Gast. Der Liedermacher aus Lothringen präsentiert Chansons, Lieder, Mundart und Satire. Der Abschluss am Samstag, 12. August, bleibt Hanne Kah vorbehalten. Die Musikerin aus dem benachbarten Freiendiez und ihre Band stehen in Limburg nach ihrer Canada-Tour auf der Bühne. Die Veranstaltungen sind alle kostenfrei zu besuchen. © Limburg.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s