Dezernent Kowol macht sich Bild von Unwetterschäden in Fasanerie in Wiesbaden: Bei dem Unwetter ist eine Wölfin tödlich verunglückt

Dezernent Kowol macht sich Bild von Unwetterschäden in Fasanerie in Wiesbaden: Bei dem Unwetter ist eine Wölfin tödlich verunglückt

Der Wiesbadener Dezernent für Umwelt, Grünflächen und Verkehr Andreas Kowol (GRÜNE) hat sich am Donnerstag persönlich ein Bild von der Situation in der sturmgeschädigten Fasanerie gemacht.

„Die Schneise, die die Windböen in das Gelände der Fasanerie geschlagen haben, lassen die Stärke eines Tornados folgern.“ Sein großes Lob und sein Dank gelten allen, die sich mit Personal und Material in den letzten Tagen eingebracht haben. Um die Reparatur der Schäden fortzuführen, sind weitere Arbeiten und Finanzmittel erforderlich; der Förderverein bittet deshalb um Spenden.

Die Aufräumarbeiten in der Fasanerie sind im vollen Gange. Die Fasaneriemitarbeiterinnen und -mitarbeiter wurden unter anderem unterstützt durch die ELW – Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden, die Forstabteilung des Grünflächenamtes und das Forsteinschlagsunternehmen Firma Bogojevic. Derzeit sind alle Lücken in den Gehegezäunen, wenn auch zum Teil nur durch Provisorien, wieder geschlossen. Alle Tiere sind wieder in ihren Gehegen – auch die Luchse. Dennoch müssen sich die Besucherinnen und Besucher noch etwas gedulden. Bevor der Tierpark voraussichtlich Mitte nächster Woche wieder öffnen kann, müssen erst noch alle Bäume entlang der Wege überprüft werden, damit keine losen Äste aus den Baumkronen auf die Besucherinnen und Besucher fallen können. Die Sicherheit geht vor. Stadtrat Andreas Kowol bittet die Tierparkbesucherinnen und -besucher um Verständnis.

Die Außenzäune des Parks wurden bereits am 1. August 2017 geschlossen. Seitdem werden nach und nach die Gehegezäune im Parkgelände provisorisch oder dauerhaft repariert. Die gesamten Zaunreparaturarbeiten werden sich noch über mehrere Wochen hinziehen. Dort, wo umgefallene Bäume und Äste die Besucher, Mitarbeiter oder Tiere gefährden können, werden sie beseitigt. Ansonsten wird der überwiegende Teil der Bäume und Äste in den Gehegen liegen bleiben. Es dient der Strukturierung der Gehege, der Beschäftigung der Tiere und als Tierfutter.

Bei dem Unwetter ist eine Wölfin tödlich verunglückt (14 Jahre). Die Fasanerie ist mit anderen Tierparks in Kontakt, damit der Wolf zeitnah eine neue Partnerin bekommt. Zukünftig soll ein neues Wolfsrudel aufgebaut werden.

Die finanziellen Schäden können noch nicht genau quantifiziert werden. Es wird sich voraussichtlich um einen fünfstelligen Betrag handeln. Im Wesentlichen handelt es sich um Materialkosten für neue Gehegezäune und Kosten für Aufräum- und Reparaturarbeiten. Die Schäden am Bärenhaus konnten noch nicht genau festgestellt werden, da das Haus nicht begangen werden kann, da die Bären sich darin aufhalten.

Vorrangig wird das Separiergehege der Bären instandgesetzt, damit die Bären aus dem Haus können und einen größeren Auslauf haben. Danach wird das Hauptgehege instandgesetzt. In den nächsten Wochen sind daher die öffentliche Fütterung und Führungen bei Bär und Wolf nicht möglich.

Stadtrat Kowol: „Die Hilfsangebote aus der Bevölkerung sind enorm – und das auch weit über die Grenzen Wiesbadens hinaus.“ Der Förderverein der Fasanerie habe hervorragende Arbeit geleistet und sei ein wichtiger Partner. Geldspenden seien weiterhin eine große Hilfe und zu richten an den Förderverein Fasanerie Wiesbaden e. V.:

 

Nassauische Sparkasse Wiesbaden

IBAN: DE66 5105 0015 0277 0048 91

BIC: NASSDE55

 

Wiesbadener Volksbank

IBAN: DE51 5109 0000 0023 5730 08

BIC: WIBADE5W

 

Kennwort: Unwetterschäden Fasanerie

Der Tierpark ist voraussichtlich bis 9. August geschlossen. Änderungen werden bekannt gegeben. Der Tag der Naturpädagogik am Sonntag, 6. August, und die Sommerfreizeiten finden statt, da sie in Räumlichkeiten außerhalb des Parkgeländes stattfinden.

Der Förderverein hat die Scheune mit der Besucherinformation und dem Verkaufsstand am 5. und 6. August geöffnet. Dort gibt es einen Spendenaufruf zur Unterstützung der Arbeiten infolge des Unwetters. Die Gaststätte und der Biergarten sind geöffnet. © Wiesbaden.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s