A 3 – Fahrbahnsanierung zwischen der Landesgrenze Hessen und der Anschlussstelle Montabaur

A 3 – Fahrbahnsanierung zwischen der Landesgrenze Hessen und der Anschlussstelle Montabaur

Zwischen der Landesgrenze Hessen und der Anschlussstelle Montabaur lässt das Autobahnamt Montabaur die Fahrbahn der A 3 in Fahrtrichtung Köln auf einer Länge von ca. 4,6 km sanieren.

Ab dem 10. August 2017 werden vorab zunächst vier Nothaltebuchten am Fahrbahnrand in Richtung Frankfurt hergestellt und eine Mittelstreifenüberfahrt erweitert. Danach beginnen ab Ende August die eigentliche Bauarbeiten an der Fahrbahn. Die Baumaßnahme sieht in zwei längs geteilten Bauabschnitten die Erneuerung der Asphaltbinder- und Deckschicht in voller Breite vor. Die Paketdicke beträgt insgesamt ca. 12 Zentimeter. Die Bauzeit wird sich voraussichtlich bis in den Dezember hinein erstrecken.

Zur Führung des laufenden Verkehrs ist es erforderlich, in einer sogenannten 5+1 – Verkehrsführung den mittleren und linken Fahrstreifen aus Richtung Frankfurt kommend in die Gegenrichtung überzuleiten. Der rechte Fahrstreifen verbleibt auf der Richtungsfahrbahn Köln. Sowohl die Anschlussstelle Diez, als auch die Rastanlage „Nentershausen“ bleiben unter Verkehr; zeitweise können jedoch Einschränkungen möglich werden.

Kostenträger der rund 4,5 Mio. Euro teuren Baumaßnahme ist die Bundesrepublik Deutschland.

Das Autobahnamt Montabaur bittet die Verkehrsteilnehmer um eine angepasste Fahrweise und um Verständnis für die während der Baumaßnahme regelmäßig unvermeidlichen Beeinträchtigungen.

 

© Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s