FF Limburg:Hilfsdamm am Phillipsdamm unterhalb der Lichfieldbrücke aufgebaut

FF Limburg:Hilfsdamm am Phillipsdamm unterhalb der Lichfieldbrücke aufgebaut

Aufgrund des Hochwasserstandes wurde heute Abend der Hilfsdamm am Phillipsdamm unterhalb der Lichfieldbrücke aufgebaut. Dieser ist notwendig als Sperre, da an dieser Stelle als erstes eine Überflutung des Phillipsdammes, der Blücher- und der Walderdorffstraße erfolgen kann. (C) Feuerwehr Limburg

„Endlich kann diese für Mittelhessen wichtige Autobahn nun gebaut werden“ ·  A49: Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich begrüßt außergerichtliche Einigung

„Endlich kann diese für Mittelhessen wichtige Autobahn nun gebaut werden“ ·  A49: Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich begrüßt außergerichtliche Einigung

Gießen. „Endlich kann diese für Mittelhessen wichtige Autobahn nun gebaut werden.“ Mit diesen Worten begrüßt Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich eine Nachricht zur A49: Demnach ist die letzte noch anhängige Klage gegen den Planfeststellungsbeschluss im Teilabschnitt zwischen Stadtallendorf und Gemünden/Felda an der A5 zurückgenommen worden. Diese hatte beim zuständigen Bundesverwaltungsgericht gelegen. Vorangegangen waren langjährige Verhandlungen mit einer klagenden Eigentümergemeinschaft, deren forstbetrieblich genutzte Grundstücke vom Bau der Autobahn und den geplanten naturschutzfachlichen Maßnahmen betroffen sind. Mehr von diesem Beitrag lesen

Diakonisches Werk Limburg-Weilburg erhält Förderung des BMAS

Diakonisches Werk Limburg-Weilburg erhält Förderung des BMAS

Das Diakonische Werk Limburg-Weilburg als Betriebsstätte der Diakonie Hessen erhält eine Fördersumme in Höhe von rund 250.000 Euro aus dem Haushalt des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS). Das teilt der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch mit. Mehr von diesem Beitrag lesen

Neue Kindergartengruppe in Linter eröffnet

Neue Kindergartengruppe in Linter eröffnet

Die evangelische Kindertagesstätte „Unter´m Regenbogen“ in Linter verfügt wieder über vier Gruppen. Mit Beginn des neuen Jahres ist die neue Gruppe eingerichtet worden. Die Stadt Limburg reagiert damit auf die hohe Nachfrage nach Betreuungsplätzen – die nicht nur in Linter, sondern fast in der ganzen Stadt vorhanden ist. Mit Unterstützung der freien Träger ist es gelungen, zusätzliche Kindergartenplätze zu schaffen. Die vierte Gruppe bietet maximal 25 Plätze an, bis März sind bereits 17 Plätze vergeben. Mehr von diesem Beitrag lesen

BPOL-F: Ein Spiel mit fast fatalen Folgen: Räuber und Gendarm in der S-Bahnhaltestation Taunusanlage mit Softairwaffen lösen fast Schießerei aus

BPOL-F: Ein Spiel mit fast fatalen Folgen: Räuber und Gendarm in der S-Bahnhaltestation Taunusanlage mit Softairwaffen lösen fast Schießerei aus

Frankfurt am Main (ots) – Am Mittwoch, dem 3. Januar 2018, nahm die Bundespolizei gegen 17 Uhr an der Frankfurter S-Bahnhaltestation Taunusanlage vier Männer im Alter von 16, 17, 18 und 25 Jahren fest, weil sie mit sogenannten Softair – Waffen in der S-Bahnlinie 1 Gangster spielten.   Da die Pistolen wie echte Waffen aussahen, erschreckten die vier Jungs, bei denen es sich um einen Deutschen (17), einen Belgier (25) und zwei Bulgaren (16, 18) handelte, die übrigen Fahrgäste und lösten damit einen Großalarm bei der Frankfurter Bundes- und Landespolizei aus.   Mit einem Großaufgebot stoppte die Bundespolizei die S-Bahn, die vom Hauptbahnhof zur Innenstadt unterwegs war, durchsuchte sie nach den Tätern und stellten drei Softair – Waffen sicher.

Umherstehende Zeugen machten die Beamten daraufhin auf eine weitere Softair – Pistole aufmerksam, die sich in einem Mülleimer befand und ebenfalls sichergestellt werden konnte.

In der S-Bahn Gangster spielen zu wollen, ist keine gute Idee. „Das hätte beinahe zu einer echten Schießerei geführt“, so Jürgen Geißler, Leiter der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main besorgt.   Das Führen von Softair Waffen in der Öffentlichkeit stellt keine Straftat sondern lediglich eine Ordnungswidrigkeit dar, weshalb die vier jungen Männer nach eindringlicher Belehrung über den Umgang mit diesen Anscheinswaffen, die Wache der Bundespolizei wieder verlassen durften – aber ohne Waffen.

Willsch: Ortsumgehung Eschenhahn wird Verkehrsfluss in Idstein nicht negativ beeinflussen

Willsch: Ortsumgehung Eschenhahn wird Verkehrsfluss in Idstein nicht negativ beeinflussen

Mit dem Bau der B 275 Ortsumgehung für Idstein-Eschenhahn geht auch der Rückbau der K 708 einher. Das Hessische Verkehrsministerium hat nun gegenüber dem CDU-Bundestagsabgeordneten Klaus-Peter Willsch Befürchtungen entkräftet, wonach der Rückbau der Kreisstraße zu Rückstaus an den nahegelegenen Autobahnanschlussstellen führen könnte. Im Rahmen der Planung sei natürlich auch die künftige Verkehrsqualität in der Umgebung berücksichtigt worden, so Willsch.

Um den Verkehrsfluss zu gewährleisten, prüft und plant Hessen Mobil derzeit zusätzliche Maßnahmen. „Darunter befinden sich zum Beispiel der Umbau in Kreisverkehrsplatz sowie die Verlängerung von Abbiegestreifen. Die Umsetzung dieser Maßnahmen geschieht dann parallel zum Bau der Umgehung“, berichtet Willsch.

© Büro Klaus-Peter Willsch MdB

Hochwasserlage zur Mittagszeit an der Lahn in Villmar und Runkel #Hochwasser #Lahn

Hochwasserlage zur Mittagszeit an der Lahn in Villmar und Runkel #Hochwasser #Lahn

Hier noch der Link zu meinem LiveVideo von heute Mittag aus Runkel: https://www.facebook.com/FotoEhrlichde/videos/1725900394116548/

Villmar: https://www.facebook.com/FotoEhrlichde/videos/1725912190782035/

 

Einbrecher ohne Beute / Gartenhütte aufgebrochen / Versuchter Einbruch in Kirchengebäude / Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden / Verkehrsunfall

Einbrecher ohne Beute / Gartenhütte aufgebrochen / Versuchter Einbruch in Kirchengebäude / Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden / Verkehrsunfall

  1. Einbrecher ohne Beute   Bad Camberg, Langenbachweg, Mittwoch, 03.01.2018, zwischen 06:30 Uhr und 18:45 Uhr

(vh) Die Abwesenheit der Bewohner eines Einfamilienhauses im Langenbachweg in Bad Camberg nutzen Unbekannte zu einem Einbruch. Nachdem sich die Täter im Verlauf des Mittwoches zur Rückseite des Gebäudes begeben hatten, brachen sie die Terrassentür auf. Innerhalb des Hauses wurden sämtliche Räume aufgesucht, allerdings verließen die Täter das Anwesen ohne Beute und flüchteten in unbekannte Richtung. Der Sachschaden wird auf 100 Euro geschätzt.  Das Einbruchskommissariat der Kriminalpolizei in Limburg hat in diesem Fall die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06431 / 9140-0 zu melden. Mehr von diesem Beitrag lesen

Sicherheitslücken in Prozessoren – BSI rät zu Updates

Sicherheitslücken in Prozessoren – BSI rät zu Updates

Bonn, 4. Januar 2018. Prozessoren verschiedener Hersteller haben nach Kenntnis des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) schwer zu behebende IT-Sicherheitslücken. Diese ermöglichen unter anderem das Auslesen von sensiblen Daten wie Passwörtern, Schlüsseln und beliebigen Speicherinhalten. Betroffen sind nahezu alle Geräte, die über einen komplexen Prozessorchip der betroffenen Hersteller verfügen. Dazu zählen u.a. Computer, Smartphones und Tablets aller gängigen Betriebssysteme. Auch Anbieter virtueller Dienste, wie etwa Cloudanbieter und Hostingprovider, sind von den Sicherheitslücken betroffen. Derzeit ist dem BSI kein Fall der aktiven Ausnutzung dieser Sicherheitslücken bekannt. Mehr von diesem Beitrag lesen

Ausbildung von Hauptschülern wird gefördert · Sonderprogramm soll Hauptschülern bessere Ausbildungschancen eröffnen . Gefördert wird nur, wer bei Arbeitsagentur oder Jobcenter gemeldet ist . Antragsschluss ist der 31. März 2018 – Mittel sind begrenzt

Ausbildung von Hauptschülern wird gefördert · Sonderprogramm soll Hauptschülern bessere Ausbildungschancen eröffnen . Gefördert wird nur, wer bei Arbeitsagentur oder Jobcenter gemeldet ist . Antragsschluss ist der 31. März 2018 – Mittel sind begrenzt

Die Arbeitsagentur Limburg-Wetzlar ruft Hauptschüler der neunten Klassen auf, sich möglichst schnell bei der Agentur oder dem Jobcenter ausbildungssuchend zu melden. Hintergrund des Aufrufs ist ein Sonderprogramm des Landes Hessen für 2018, das die Ausbildungschancen von Hauptschülern verbessern soll.Aus dem Programm „Ausbildungsplatzförderung für Hauptschüler“ können Arbeitgeber Zuschüsse erhalten, wenn sie Ausbildungsverträge mit Schülern der neunten Klasse einer allgemeinbildenden Schule schließen, sofern diese die Schule mit höchstens einem Hauptschulabschluss verlassen. Voraussetzung sei, dass das Ausbildungsverhältnis im gleichen Kalenderjahr beginne. Zudem müsse der Jugendliche bei der Berufsberatung der Arbeitsagentur oder des Jobcenters ausbildungsstellensuchend und zu Ausbildungsbeginn mit Hauptwohnsitz in Hessen Mehr von diesem Beitrag lesen

POL-RTK: 70-jähriger Brite nach Geburtstagsfeier vermisst…im Wald verlaufen

POL-RTK: 70-jähriger Brite nach Geburtstagsfeier vermisst…im Wald verlaufen

Bad Schwalbach (ots) –

Ort: Gemarkungen Taunusstein-Neuhof und Niedernhausen-Engenhahn,
Siedlung Wildpark

Zeit: Mittwoch, 03.01.2018, zwischen 18.40 und 20.15 Uhr

Ein 70-jähriger Brite wollte nach einer Geburtstagsfeier im
Gasthof „Jagdschloss Platte“ durch den Wald zu Fuß nach
Niedernhausen-Engenhahn zur Siedlung Wildpark zu seinen Gastgebern
laufen. Als er nach drei Stunden nicht dort angekommen war,
entschlossen sich seine Bekannten, die Polizei zu benachrichtigen.
Wegen des vorangegangenen Orkans war nicht auszuschließen, dass er im
Wald zu Schaden gekommen war. Außerdem sollte er herzkrank sein. Das
Waldgebiet wurde von je einer Streife der Polizeistationen Bad
Schwalbach und Idstein, sowie zwei Streifen der Polizei Wiesbaden
abgesucht. Ebenso wurde noch eine Gruppe der Hessischen
Bereitschaftspolizei aus Lich, die nach einem Einsatz bei der
Polizeistation Idstein auf der Heimreise war, zurückbeordert. Auch
ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera wurde eingesetzt. Gegen
20.15 Uhr kam der Vermisste wohlbehalten und unverletzt bei seinen
Bekannten an. Er hatte sich im Wald verlaufen und war zunächst nach
Wiesbaden gelaufen.