Zusammenstoß zwischen LKW und PKW – Schwerer Unfall auf der A45

Zusammenstoß zwischen LKW und PKW – Schwerer Unfall auf der A45

Butzbach: Am Dienstag gegen 15.25 Uhr kam es auf der A45 kurz hinter der Zufahrt vom Gambacher Kreuz in Richtung Norden zu einem schweren Verkehrsunfall. Es kam zur Kollission zwischen einem LKW, der die A45 befuhr und einem PKW, der von der A5 kommend auf die A45 auffahren wollte. Nach diesem Zusammenstoß fuhr ein weiterer PKW offenbar in das von der A45 kommende Fahrzeug. Einer der PKW überschlug sich. Eine Unfallbeteiligte erlag vor Ort ihren Verletzungen, eine weitere nach Transport mit dem Rettungshubschrauber in einer Gießener Klinik. Eine weitere schwerverletzte Person wird derzeit noch versorgt. Zwei weitere Leichtverletzte wurden mit dem Rettungswagen in Krankenhäuser verbracht. Da der Unfallhergang unklar war, wurde ein Gutachter zur Unfallstelle beordert. Ebenfalls vor Ort waren Feuerwehr und Notfallseelsorge. Die A45 musste aufgrund der Ereignisse voll gesperrt werden, so dass der Verkehr sich staute und weiträumig abgeleitet werden musste. Die Ermittlungen und die Unfallaufnahme dauern derzeit noch an. Die Unfallstelle ist noch voll gesperrt.

Nähere Angaben zu den am Unfall beteiligten Personen liegen noch nicht vor. Auch dazu dauern die Ermittlungen noch an. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können. Diese werden dringend gebeten, sich an die Polizeiautobahnstation Mittelhessen, Tel.: 06033/7043-0 zu wenden.

LKA-HE: Gemeinsame Ermittlungsgruppe Rauschgift des Hessischen Landeskriminalamtes und des Zollfahndungsamtes Frankfurt am Main (GER Hessen) stellt 100 kg Kokain in Friedberg sicher

LKA-HE: Gemeinsame Ermittlungsgruppe Rauschgift des Hessischen Landeskriminalamtes und des Zollfahndungsamtes Frankfurt am Main (GER Hessen) stellt 100 kg Kokain in Friedberg sicher.

Am heutigen Tag gegen 12 Uhr wurden durch die Gemeinsame Ermittlungsgruppe Rauschgift des Hessischen Landeskriminalamtes und des Zollfahndungsamtes Frankfurt am Main (GER Hessen) in enger Zusammenarbeit mit den Rauschgiftfahndern des Polizeipräsidiums Mittelhessen in einem Überseecontainer in Friedberg 100 Kg Kokain sichergestellt. Der Container, in dem sich das Rauschgift befand, wurde über Hamburg nach Friedberg transportiert.Weitere Hintergründe zu dem Drogenfund können aus ermittlungstaktischen Gründen zum jetzigen Zeitpunkt nicht mitgeteilt werden. Die Staatsanwaltschaft Gießen sowie das Hessische Landeskriminalamt haben die Ermittlungen übernommen.

 

Rückschnitt am Emsbach in der Gemarkung 

Rückschnitt am Emsbach in der Gemarkung 

Entlang des Emsbachs in der Gemarkung Eschhofen sind Sträucher zurückgeschnitten und auch Bäume gefällt worden. Die Arbeiten hat ein von der Stadt beauftragtes Fachunternehmen vorgenommen. Der Rückschnitt sowie das Fällen einzelner Bäume geschah, um im weiteren Verlauf des Jahres Arbeiten an der vorhandenen Fischaufstiegsanlage am ehemaligen Wehr der Kalteyer Mühle zu ermöglichen. Die Aufstiegsanlage muss hinsichtlich ihrer Funktionstüchtigkeit verbessert werden, damit sie auch ihren Zweck erfüllt. Aufgrund der Vorgaben aus dem Naturschutzgesetz müssen zum Schutz von Tieren und Pflanzen zeitliche Vorgaben beim Rückschnitt von Büschen und Bäumen eingehalten werden. © Stadt Limburg

 

Hessischer Rundfunk überträgt Eintracht Pokalspiel im Radio und im Netz

Hessischer Rundfunk überträgt Eintracht Pokalspiel im Radio und im Netz

Rhein-Main-Derby im DFB-Pokal: Am morgigen Mittwoch, 7. Februar, spielt Eintracht Frankfurt im Viertelfinale gegen Mainz 05. Der Hessische Rundfunk überträgt das Spiel im Radio und als Audiostream.

Die gesamte Partie ist ab 18.30 Uhr live im Radio bei hr-iNFO, im Internet auf hessenschau.de und der hr-iNFO-Facebook-Seite zu hören.

Die Reporter sind Tim Brockmeier und Sven Litzenberg. Auf hessenschau.dekönnen die Nutzer die Reportage im Livestream hören und im „Social Radio“ den Reportern außerdem Fragen stellen, Kommentare loswerden und einem Liveticker folgen. hr1 schaltet in einem „hr1-heimspiel“ immer wieder ins Stadion und überträgt außerdem die Schlussphase des Spiels. © HR-Online

Versuchte Brandstiftung eines Pkw, Einbrüche in Mehrfamilienhäuser, Schulgebäude mit Farbe beschmiert, Heckscheibe eingeworfen

Versuchte Brandstiftung eines Pkw, Einbrüche in Mehrfamilienhäuser, Schulgebäude mit Farbe beschmiert,  Heckscheibe eingeworfen

  1. Versuchte Brandstiftung eines Pkw, Camberg, Liszstraße,          02.02.2018 bis 03.02.2018

(ho)Bei einer versuchten Brandstiftung ist im Verlauf des vergangenen Wochenendes am Vorderrad eines geparkten Pkw in der Liszstraße Sachschaden entstanden. Der Geschädigte stellte am Samstagnachmittag fest, dass Unbekannte offenbar mit Brandbeschleuniger versucht hatten, den linken Vorderreifen des Wagens anzustecken. Das Feuer griff glücklicherweise nicht auf das ganze Fahrzeug über, sodass von der Tat nur ein platter Reifen zurückblieb. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Limburger Polizei unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 zu melden.

 

  1. Einbrüche in Mehrfamilienhäuser,          Runkel, Oberzeuzheim,        05.02.2018 bis 06.02.2018

Mehr von diesem Beitrag lesen

Landrat Manfred Michel überreicht Dieter Scheu den Landesehrenbrief · Ein echtes Aushängeschild für Villmar

: Villmars Bürgermeister Arnold-Richard Lenz, Altbürgermeister Hermann Hepp, Ehefrau Ursel Scheu, Dieter Scheu und Landrat Manfred Michel (von links) bei der Überreichung des Landesehrenbriefs in der „Klickermill“.

Landrat Manfred Michel überreicht Dieter Scheu den Landesehrenbrief · Ein echtes Aushängeschild  für Villmar

Villmar. Als Dieter Scheu von Landrat Manfred Michel in der Villmarer „Klickermill“ mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet wurde, war er vollkommen überrascht, denn selbst Gattin Ursel hatte den 60-Jährigen zuvor nicht eingeweiht.

„Er hat es wahrlich verdient“, sagte Manfred Michel, „und ich kann das beurteilen, denn ich kenne ihn schon lange.“ Seine Gattin Ursel hätte ebenfalls einen großen Anteil an der hohen Auszeichnung, denn sie gehe mit ihm durch dick und dünn und unterstütze ihn bei den vielfältigen ehrenamtlichen Aktivitäten.

Diese Aktivitäten lägen sowohl im kommunalpolitischen Bereich als auch in der Vereinsarbeit, fuhr der Landrat fort: „Er ist ein Aushängeschild für Villmar.“ Dieter Scheu begann 1993 mit der Politik und übernahm sofort den Vorsitz im CDU-Ortsverein, den er zehn Jahre lang erfolgreich ausübte. Seit 2003 ist er Vorsitzender im CDU-Gemeindeverband Villmar. 1997 war er in die Gemeindevertretung gewählt worden, seit 2011 gehört er dem Gemeindevorstand an.

„Politik braucht Standhaftigkeit und Vertrauen“, betonte Landrat Manfred Michel weiter, „nicht selten wird man an den Pranger der Öffentlichkeit gestellt und ist den politischen Stimmungsschwankungen unterworfen. Und manchmal muss man sich fragen: Warum tue ich mir das eigentlich alles an.“ Mehr von diesem Beitrag lesen

Frauenpower im Vorstand der Wirtschaftsjunioren · Nach langer Zeit wieder eine Frau an der Spitze

Das Führungsteam der Wirtschaftsjunioren Limburg-Weilburg-Diez e.V. 2018 von links:
Dr. Gaston Michel (Landesvorstand WJ Hessen) und Moritz Bartling (Landesvorsitzender WJ Hessen 2018), Nicole Hoppe, Nathalie Faßbender, Marie Christin Duscha, Daniel Hegen, Pia Krohmann, Daniel Feder, Senta Masurat, Stephan Schmidt.

Frauenpower im Vorstand der Wirtschaftsjunioren · Nach langer Zeit wieder eine Frau an der Spitze

Limburg. Nicole Hoppe heißt die neue Präsidentin der Wirtschaftsjunioren Limburg-Weilburg-Diez e.V. Die 31-jährige arbeitet als Unternehmensberaterin bei der MNT Gruppe.

Mit dem Beginn des Jahres 2018 steht auch ein großer Wechsel im Vorstand der Wirtschaftsjunioren Limburg-Weilburg-Diez e.V. an. Nicole Hoppe löst den bisherigen Präsidenten Stephan Schmidt (Stephan Schmidt KG) ab und übernimmt nicht nur ein verantwortungsvolles Amt, sondern tritt auch in große Fußstapfen. Weiterhin im Vorstand verbleiben Senta Masurat (MCP Rechtsanwaltsgesellschaft mbH) und Marie Christin Duscha (DuVa Tex GmbH). Jan-Oke Schöndlinger von der IHK Limburg bleibt weiterhin Geschäftsführer der Wirtschaftsjunioren Limburg-Weilburg-Diez. Als neue Mitglieder im Vorstand begrüßen wir Pia Krohmann (Kreissparkasse Limburg), Daniel Hegen (Volksbank Rhein-Lahn-Limburg eG) sowie Nathalie Faßbender (x-marketings GmbH). Die Stabstelle Marketing und Öffentlichkeitsarbeit wird in Zukunft von Daniel Feder (Studio Halvar) betreut. Stephan Schmidt steht den Wirtschaftsjunioren für das Jahr 2018 immer noch als Immediate Past President beratend zur Seite. Ganz herzlich bedanken möchten wir uns bei den Vorstandsmitgliedern, die uns dieses Jahr leider verlassen und auf sehr erfolgreiche Jahre der Vorstandsarbeit zurückblicken können. Diese sind Alexander Hoffmann (Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen), Peter Heinzmann (Volksbank Rhein-Lahn-Limburg eG) sowie Sebastian Bach (Auto Bach Gruppe). Matthias Kuch (Kuch und Partner) stand dem Vorstandteam 2017 als Immediate Past President beratend zur Seite und übergab dieses Amt nun an den Präsidenten aus 2017, Stephan Schmidt. Mehr von diesem Beitrag lesen

Nach Brandanschlag auf Campact:  Welle der Solidarität

Nach Brandanschlag auf Campact:  Welle der SolidaritätVerden, 6. Februar 2018. Die Bürgerbewegung Campact erlebt eine Welle der Solidarität, nachdem in der Nacht zum 9. Januar ein Großfeuer in Folge von Brandstiftung die Aktionsmaterialien von Campact vollständig zerstört hat. Der Bitte, die Organisation als Antwort auf den Brandanschlag durch eine Fördermitgliedschaft zu unterstützen, sind innerhalb einer Woche über 3.245 Menschen gefolgt. Die angemietete Lagerhalle neben einem Supermarkt in Verden brannte bis auf die Außenmauern ab. Über mögliche Täterinnen oder Täter ist bisher nichts bekannt. Mehr von diesem Beitrag lesen

LKA-RP: Fastnacht – Sicher durch die närrischen Tage!

LKA-RP: Fastnacht – Sicher durch die närrischen Tage!

Bald ist es soweit! Das Finale der fünften Jahreszeit steht vor der Tür: Im Mittelpunkt der Fastnacht stehen dann die Narren und Jecken, die in ihren ausgefallenen Kostümen Lieder anstimmen und auf den farbenfrohen Umzügen Kamelle fangen. Damit alle Fastnachter ausgelassen und friedlich feiern können, gilt es jedoch ein paar Verhaltensregeln einzuhalten. Denn die Narrenzeit birgt auch Gefahren, insbesondere durch übermäßigen Alkoholkonsum.

2016 verzeichnete die rheinland-pfälzische Polizei über 6000 Körperverletzungsdelikte insgesamt. Davon wurden 24,7 Prozent von Tatverdächtigen unter Alkoholeinfluss begangen. Alkohol befördert hier also grundsätzlich das Aggressionspotential.    Für Frauen besteht zudem das Risiko, dass sie aufgrund verminderter Selbstkontrolle sexueller Gewalt zum Opfer fallen.

Damit alle gesund und sicher die fünfte Jahreszeit genießen können, empfiehlt das Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz diese fünf Präventionsschwerpunkte zu beherzigen: Mehr von diesem Beitrag lesen

POL-PDMT: Diez – Fahren unter BtM-Einfluss – 22jähriger aus dem Bereich Limburg

POL-PDMT: Diez – Fahren unter BtM-Einfluss – 22jähriger aus dem Bereich Limburg

Diez (ots) – Im Rahmen einer Verkehrskontrolle am Dienstagmorgen gegen 02:50 Uhr in Diez wurden bei einem Pkw-Fahrer drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein durchgeführter Vor-Test reagierte positiv, so dass bei dem 22-jährigen aus dem Bereich Limburg im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen werden musste. Die Weiterfahrt wurde untersagt und entsprechende Anzeigen gefertigt.