UKW-Ausstrahlung über Sender Großer Feldberg unterbrochen Sender wird am Sonntag für vier Stunden abgeschaltet

UKW-Ausstrahlung über Sender Großer Feldberg unterbrochen Sender wird am Sonntag für vier Stunden abgeschaltet

Wegen vorbereitenden Reparaturmaßnahmen am Sender Großer Feldberg wird am Sonntag, 8. April, von 6.05 Uhr bis 10 Uhr die UKW-Sendeanlage abgeschaltet.

Davon betroffen sind die Radioprogramme hr1 (94,4 MHz), hr2-kultur (96,7 MHz), hr3 (89,3 MHz) und hr4 (102,5 MHz). Ebenfalls von der Abschaltung am Sonntag betroffen sind die Standorte Wiesbaden mit hr1 (98,3 MHz) und hr2-kultur (93,1 MHz), Bingen mit hr3 (91,1 MHz) sowie Schlüchtern mit hr3 (88,9 MHz). Auch das Deutschlandradio (98,7 MHz) und FFH (105,9 MHz) werden in den vier Stunden über diese Frequenzen nicht zu hören sein.

Während der Abschaltung sind die betroffenen hr-Radioprogramme unter anderem über DAB+ (Kanal 7B), Internet (Webradio oder Livestream), Smartphone (hr-Radio-Apps) sowie Satellit oder Kabel (analog und digital) empfangbar. Weitere Informationen zu den alternativen Empfangsmöglichkeiten gibt es auf der Unternehmensseite des Hessischen Rundfunks, www.hr.de. © HR-Online.de

Gemeinsame Jahreshauptversammlung der Feuerwehren der Stadt Hadamar

Gemeinsame Jahreshauptversammlung der Feuerwehren der Stadt Hadamar

Stadtbrandinspektor Jürgen Horn begrüßt um 20:13 Uhr alle Anwesenden zur diesjährigen gemeinsamen Jahreshauptversammlung im Feuerwehrhaus Hadamar.

Im weiteren Verlauf berichtet Stadtjugendfeuerwehrwart Hartmut Will, dass es im Stadtgebiet aktuell sechs Jugendfeuerwehren und drei Kinderfeuerwehren gibt. Wie Will berichtet liegt das Durchschnittsalter bei 12 Jahren. Der Abteilungsleiter der Musikgruppe Oberzeuzheim konnte auch nur positives berichten. Mehr von diesem Beitrag lesen

LKA-RP: Motorradsaisonauftakt 2018 Motorradsaisonauftakt 2018: Das Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz gibt Tipps für die sichere Fahrt

LKA-RP: Motorradsaisonauftakt 2018 Motorradsaisonauftakt 2018: Das Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz gibt Tipps für die sichere Fahrt

Die Motorrad-Saison 2018 hat begonnen. Bei den ersten, frühlingshaften Temperaturen ist der richtige Zeitpunkt gekommen, das Motorrad wieder fit zu machen, um zur ersten Spritztour zu starten. Auch wenn man sich fit fühlt und das Motorrad gut in Schuss ist, sollten sich Bikerinnen und Biker auf den ersten Kilometern nach jedem Neustart wieder „warm“ fahren.  Klar ist: Für Bikerinnen und Biker ist es das schönste Hobby. Das Fahren vermittelt Spaß am Unterwegssein, Treffen mit Gleichgesinnten, Beherrschen der Technik, sportliche Herausforderung, Verbundenheit mit der Natur und am Ende gar ein Hauch von Freiheit und Abenteuer. Mehr von diesem Beitrag lesen

Bibliotheksführerschein für Vorschulkinder · Aktion „Ich bin Bibfit“ zur frühen Leseförderung in der Bücherei von St. Georg Werschau

Bibliotheksführerschein für Vorschulkinder · Aktion „Ich bin Bibfit“ zur frühen Leseförderung in der Bücherei von St. Georg Werschau

Im März fand in diesem Jahr in der Bücherei von St. Georg Werschau die Aktion „Ich bin Bibfit“ zur frühen Leseförderung statt. In diesem Jahr gibt es im Kindergarten „Storchennest“ eine große Gruppe von 10 Vorschulkinder. An 4 Vormittagen sind sie in die Bücherei gekommen und wurden in die Welt der Bücher eingeführt. Die Kinder erlebten, dass die Bücherei ein interessanter Aufenthaltsort ist und dass man beim Lesen viel Spaß haben kann. Bei den Besuchen lernten die Kinder: 1. Aussuchen und Ausleihen, 2. Vorlesen, Zuhören und Ausmalen, 3. Erzählen und Wissen und 4. die Ordnung der Bücherei kennen. Die Kinder waren mit Freude und Eifer bei der Sache. Es wurde gesungen und gemalt. Es gab ein Bücherei-Memory, ein Gedächnisspiel mit Gegenständen aus der Bücherei und es wurden natürlich tolle Geschichten vorgelesen. In der ersten Stunde erhielten die Kinder einen Rucksack mit Rabe Fridolin – dem Maskottchen der Bücherei, um die ausgeliehenen Bücher gut nach Hause zu transportieren. Der Abschluss fand im Kindergarten bei den anderen Kindergartenkindern und Erzieherinnen statt. Dort zeigten sie ihr Wissen durch ein Quiz und alle zusammen sangen das Bücherei-Lied. Am Ende erhielten die Kinder ihren „Bibliotheksführerschein“ überreicht. Das Bücherei-Team freut sich schon die „Bibfit-Kinder“ mit ihren Eltern in der Bücherei begrüßen zu können. Die KöB Werschau ist wie folgt geöffnet: Sonntag 10 – 11.30 h und Mittwoch 16.30 – 18 h. Die Ausleihe der Medien ist kostenlos. © Anja Fritz

Fahrzeugführer flüchtet, Schadensträchtiger Diebstahl von Baustelle, Auf stehendes Fahrzeug aufgefahren, Unfall verursacht und geflüchtet…

Fahrzeugführer flüchtet, Schadensträchtiger Diebstahl von Baustelle, Auf stehendes Fahrzeug aufgefahren, Unfall verursacht und geflüchtet…

  1. Fahrzeugführer flüchtet  Elz, Diersteiner Straße, Freitag, 06.04.2018, gegen 00:00 Uhr

(jn) In der Nacht zum Freitag ist ein Verkehrsteilnehmer mit seinem Auto geflüchtet, als er von Beamten der Polizeistation Limburg einer Verkehrskontrolle unterzogen werden sollte. Das verunfallte Auto des Flüchtigen wurde im Rahmen der Fahndung leer aufgefunden. Mehr von diesem Beitrag lesen

Innenminister Peter Beuth: „Noch mehr Präsenz in der Innenstadt von Wiesbaden“ · Innenminister besucht Eröffnung der neuen Innenstadtwache Wiesbaden

Innenminister Peter Beuth: „Noch mehr Präsenz in der Innenstadt von Wiesbaden“ · Innenminister besucht Eröffnung der neuen Innenstadtwache Wiesbaden

Wiesbaden. Hessens Innenminister Peter Beuth hat an der Eröffnung der Innenstadtwache der Stadtpolizei Wiesbaden in der Mauritiusgalerie teilgenommen und die sehr gute bestehende partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen der Landespolizei und der Stadtwache Wiesbaden gelobt. „Landespolizei und Stadtpolizei packen die Sicherheitsaufgaben in Wiesbaden gemeinsam an und unterstützen sich gegenseitig. Dank starker gemeinsamer Präsenz sind die Gesamtstraftaten bereits im vergangen Jahr in der Landeshauptstadt auf den zweitgeringsten Wert im Zehnjahresvergleich zurückgegangen. Die Aufklärungsquote lag gleichzeitig bei 63,9 Prozent, dem bisher höchsten Wert für Wiesbaden. Mit der neuen Innenstadtwache in der Mauritiusgalerie zeigen die Sicherheitskräfte nun neben dem 1. Polizeirevier am Platz der Deutschen Einheit noch mehr Präsenz in der Innenstadt von Wiesbaden. Die Sicherheit in der Landeshauptstadt wird dadurch weiter gestärkt“, sagte Innenminister Peter Beuth.   Mehr von diesem Beitrag lesen

Reparatur am Sendemast auf dem Großen Feldberg · Sonntag, 6.05 Uhr bis 10 Uhr: HIT RADIO FFH eingeschränkt über UKW 105,9 empfangbar FFH über andere UKW-Frequenzen, Internet, Kabel zu hören

Reparatur am Sendemast auf dem Großen Feldberg · Sonntag, 6.05 Uhr bis 10 Uhr: HIT RADIO FFH eingeschränkt über UKW 105,9 empfangbar FFH über andere UKW-Frequenzen, Internet, Kabel zu hören

Die UKW-Frequenz 105,9 von HIT RADIO FFH auf dem Großen Feldberg im Taunus ist mit 100.000 Watt Sendeleistung einer der stärksten Sender in Hessen. Wegen turnusmäßiger Reparaturarbeiten an dem 116 Meter hohen Sendemast wird der UKW-Sender am Sonntag (8. April) zwischen 6.05 Uhr und 10 Uhr abgeschaltet, damit die Techniker gefahrlos an der Antenne arbeiten können.

Die FFH-Frequenz 105,9 versorgt das gesamte Rhein-Main Gebiet. Während der Abschaltung am Sonntagvormittag kann das Programm von HIT RADIO FFH alternativ über die Frequenzen UKW 105,0 (Südhessen), 100,9 (Osthessen), 107,7 (Nordhessen) sowie 106,8 und 100,0 (Mittelhessen) gehört werden. Weiterhin ist das Programm über die kostenlose FFH-App auf dem Smartphone, über Internet, das Kabelnetz oder über Satellit zu empfangen. Von der Abschaltung am Sonntag sind auch alle anderen Radioprogramme, die vom Großen Feldberg senden, betroffen, wie hr1, hr2, hr3, hr4 (Hessischer Rundfunk) und der Deutschlandfunk. © FFH.de

 

Innenminister Peter Beuth: „Starker Grenzschutz muss Grundpfeiler deutscher Staatsräson sein“ · Innenminister Peter Beuth fordert mehr Personal für FRONTEX-Missionen

Innenminister Peter Beuth: „Starker Grenzschutz muss Grundpfeiler deutscher Staatsräson sein“ · Innenminister Peter Beuth fordert mehr Personal für FRONTEX-Missionen

Wiesbaden. Der Hessische Innenminister Peter Beuth hat angesichts der aktuellen Diskussion zur personellen Ausstattung der EU-Grenzschutzagentur FRONTEX seine Forderung nach einer deutlichen Steigerung des deutschen und europäischen Engagements wiederholt: „Eine starke Grenzschutzagentur muss zweifelsohne ein Grundpfeiler deutscher Staatsräson und gemeinschaftlicher europäischer Politik sein. Mehr Polizisten bei FRONTEX bedeuten mehr Sicherheit innerhalb der Europäischen Union. Ein effektiver Grenzschutz muss dauerhaft gewährleistet sein, denn die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass Kriege und Krisen sich schlagartig auf die Sicherheit in Europa auswirken können. In FRONTEX investieren, bedeutet in die Handlungsfähigkeit der EU zu investieren“, so Peter Beuth. Mehr von diesem Beitrag lesen

Probealarm der Sirenen in Limburg

Probealarm der Sirenen in Limburg

Am Samstag, 7. April, heulen um 16 Uhr in Limburg und in den Stadtteilen die Sirenen. Dabei handelt es sich um einen Probealarm. Mit dem Probealarm soll die Funktionsfähigkeit der Sirenen innerhalb des Stadtgebiets getestet werden. Der Probealarm geht auf einen Wunsch der Feuerwehrführung zurück.

© Magistrat der Kreisstadt Limburg a. d. Lahn · Stadtmarketing und Touristik

Auf Flucht vor der Polizei verunglückt 

Auf Flucht vor der Polizei verunglückt 

Zu einer Personensuche nach einen Verkehrsunfall wurde die Feuerwehr Elz am Freitag, 06. April, um 00:22 Uhr in die Kleingartenanlagen in der Verlängerung des Diersteiner Weges alarmiert.

Ein Fahrzeugführer, der sich einer Polizeikontrolle in der Limburger Straße durch Flucht entzogen hatte, war bei der anschließenden Verfolgungsjagd durch mehrere Ortsstraßen mit stark überhöhter Geschwindigkeit in den Weg gerast. Dort kollidierte er mit einem Baum und einem Zaun. Dabei wurde ein Vorderrad abgerissen und das Fahrzeug drehte sich mehrere Male.

Beim Eintreffen der Polizeibeamten hatte der Fahrer das Fahrzeug bereits durch die offene Scheibe der Beifahrertür verlassen.

Da nicht auszuschließen war, dass er sich bei dem Unfall, der den Totalschaden des Fahrzeugs zur Folge hatte, verletzt hatte, wurde die Feuerwehr zur Personensuche und Ausleuchtung der Unfallstelle angefordert. Mehrere Trupps der Feuerwehr suchten mit insgesamt vier Wärmebildkameras –unterstützt von mehreren Streifenwagenbesatzungen, einem Diensthund und einem Polizeihubschrauber die Umgebung ab. Die neue Wärmebildkamera der Feuerwehr Malmeneich kam dabei bereits vor ihrer offiziellen Übergabe erstmals zum Einsatz. Parallel dazu leuchteten sechs Einsatzfahrzeuge das Gebiet mit Flutlichtstrahlern aus. Die Feuerwehren aus Elz und Malmeneich waren mit 30 Einsatzkräften vor Ort. Der abgängige Fahrer konnte im Rahmen der Suchaktion nicht aufgefunden werden. © Feuerwehr-Elz / Hilmar von Schenck

Prognose: Mehr Beschäftigte und weniger Arbeitslose erwartet

Prognose: Mehr Beschäftigte und weniger Arbeitslose erwartet

In seiner Frühjahrsprognose für das Jahr 2018 erwartet das Nürnberger Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) für den Bezirk der Arbeitsagentur Limburg-Wetzlar einen weiteren Aufbau der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung bei gleichzeitiger Abnahme der Erwerbslosigkeit. Mehr von diesem Beitrag lesen