Berger Kirche innen 360° Grad . . . Alles Gute zum Patronatsfest !

Berger Kirche innen 360° Grad . . . Alles Gute zum Patronatsfest !

Es ist wieder soweit! Großer Flohmarkt in Oberbrechen: Am Sonntag, den 07. Mai 2017 ab 9.00 Uhr findet wieder der beliebte Flohmarkt rund um Schule und Emstalhalle statt

Es ist wieder soweit!  Großer Flohmarkt in Oberbrechen: Am Sonntag, den 07. Mai 2017 ab 9.00 Uhr findet wieder der beliebte Flohmarkt rund um Schule und Emstalhalle statt

Bereits zum 16. Mal richten die Aktiven Frauen Oberbrechen/Weyer diese Veranstaltung aus und freuen sich jedes Mal aufs Neue über den regen Zulauf an Standbetreibern und über zahlreiche Besucher. Weit über 100 Stände werden wieder auf dem weit reichenden Areal Platz finden und das Herz der Besucher höher schlagen lassen. Die Stände sind so aufgebaut, dass die Besucher alle Stände in einem Rundgang erreichen können. Zwischen Schule und Emstalhalle befinden sich weitere Stände und der Döner-Imbiss. Hier und direkt an der Schule gibt es für den kleinen und großen Hunger leckere hausgemachte Waffeln, Kuchen, Kaffee, Döner, Pommes, kalte Getränke  und vieles mehr. Der Erlös aus der Standgebühr ist für die Neugestaltung des Schulhofes der Grundschule Oberbrechen bestimmt. Weitere Infos:  Rita Roth 06483-1285

Still ruht der See … äh, „die Bach“ … in dem Fall der Wörsbach im Bereich der Baustelle in Werschau #WerschauBridge

Still ruht der See … äh, „die Bach“ … in dem Fall der Wörsbach im Bereich der Baustelle in Werschau #WerschauBridge

Herzliche Frühlingsgrüße von der Bergerkirche · heute 18h: Fusswallfahrt mit anschließender GEORGSVESPER

Herzliche Frühlingsgrüße von der Bergerkirche · heute 18h: Fusswallfahrt mit anschließender GEORGSVESPER 

Seinerzeit von Bischof Franz Kamphaus für den pastoralen Raum Brechen-Hünfelden im Jahre 2007 bei seinem Abschied gesegnet grüßt dieser mittlerweile stattliche kleine Baum die Besucher der Berger Kirche im Eingangsbereich vom Eingang aus Richtung Lindenholzhausen. Sicherlich werden ihn heute viele Besucher bestaunen. „Komm mit auf Bergen“ – die Fußwallfahrt zur Berger Kirche mit abschließender Georgsvesper lädt um 18 Uhr ein.

Offiziant: Michael Vogt

Musikalische Mitgestaltung Choralschola Villmar mit Heinz Toni Schneider an der Orgel.

Treffpunkt für die Fußwallfahrer ist an der Kreuzkapelle „Oberheiligenhaus“ um 15.45 in Villmar.

Letzte Woche noch im Regen, heute wieder bei Sonne – Üben für den Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Villmar #FeuerwehrWerschau

Letzte Woche noch im Regen, heute wieder bei Sonne – Üben für den Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Villmar #FeuerwehrWerschau

… letzte Woche war’s nass: https://brachinaimagepress.wordpress.com/2017/04/17/auch-bei-regen-wird-trainiert-feuerwehr-werschau/

Ein Blick in die Gärten lohnt . . . hier steckt viel Arbeit und Liebe drin . . . #GruenerDaumen #Werschau #SchoenenSonntag

Ein Blick in die Gärten lohnt . . . hier steckt viel Arbeit und Liebe drin . . . #GruenerDaumen #Werschau #SchoenenSonntag

Heute nicht „nervös“ werden ob des vielen Blaulichtes im Schwerpunkt um Dauborn und Kreisgebiet . . . KATS-Übung – Stichwort „Stromausfall“

Heute nicht „nervös“ werden ob des vielen Blaulichtes im Schwerpunkt um Dauborn und Kreisgebiet . . . KATS-Übung – Stichwort „Stromausfall“

https://www.ffh.de/news-service/hessen/mittelhessen/toController/Topic/toAction/show/toId/113823/toTopic/katastrophenschutzuebung-stromausfall-in-limburg-weilburg.html?utm_medium=social&utm_source=Facebook

Oster-Fußballcamp der JSG Brechen-Weyer

Oster-Fußballcamp der JSG Brechen-Weyer

Brechen/Weyer. Lust auf Bewegung statt Couch hatten die Kinder des Oster-Fußballcamps der JSG Brechen-Weyer. Mit 73 Teilnehmern zwischen 5 und 15 Jahren konnte auf der Sportanlage des FCA Niederbrechen trainiert werden. Gemeinsames Aufwärmtraining, Koordinationsübungen, Technik- und Zweikampfübungen standen genauso auf dem Plan, wie der zielgerichtete Torschuss. Das Abschlussspiel bildete den Höhepunkt des Oster-Fußballcamps, wo die neu erlernten Kenntnisse erfolgreich abgerufen werden konnten. Nicht selten vernahm man ein anerkennendes Raunen bei den Eltern oder Familienangehörigen, die sich mit den Kindern über die Erfolge freuten.

In einer großen Gemeinschaft Fußball zu spielen, ein Hobby gemeinsam auszuüben und neue Leute kennenzulernen – ein Erfolgskonzept, welches seit rund 20 Jahren jedes Jahr neu begeistert. So hat es sich Bürgermeister Frank Groos nicht nehmen lassen, als Schirmherr an einem Tag als Trainer mitzuwirken.   Vor einige Jahren übergab Frank Groos – seinerzeit selbst als Jugendtrainer engagiert –  die Organisation des Camps an Ralf Selle, den er in diesem Jahr mit einem Scheck überraschte.

Ehrenamt aktiv – insgesamt 26 Trainer, fast 10 Helferinnen und Helfer für die Verpflegung und Betreuung am Rande des Grüns waren mit dabei. Auch hier arbeitet die Region eng zusammen, Seniorenfußballspieler des FCA, der TSG Oberbrechen und Jugendtrainer der JSG Brechen-Weyer stellten das Team, welches den Nachwuchs für den Fußball von Morgen trainierte.

Neu in diesem Jahr war das Mittagessen, welches in der Teilnehmergebühr inkludiert war. Diesmal gab es mehr Zeit für das Training. Waren es bisher 2×2 halbe Tage, ging das Training über vier Tage von 11-16 Uhr.

Partner aus der Region unterstützen ihrerseits den Fußballnachwuchs, so sind hier Max Stillger, das Restaurant Wissegiggl, die Bäckerei Roth und die Metzgerei Lorenz zu nennen.

Mehr Informationen zu den Angeboten des FCA auch unter www.FCA-Niederbrechen.de (Peter Ehrlich/FOTO-EHRLICH.de)

Bildnachtrag zu gestriger Unfallflucht – Porsche in Amtmann-Finger-Str.

Bildnachtrag zu gestriger Unfallflucht – Porsche in Amtmann-Finger-Str.  · Mehrere Unfallfluchten, Brechen-Niederbrechen und Limburg-Linter, Mittwoch, 19.04.2017

Im Verlauf des Mittwoches wurden der Polizei in Limburg zwei Unfallfluchten gemeldet, bei denen geparkte PKW beschädigt wurden. Zu der ersten Unfallflucht kam es am Mittwoch zwischen 07.30 Uhr und 12.00 Uhr in der Amtmann-Finger-Straße in Niederbrechen. Ein unbekanntes Fahrzeug befuhr vermutlich die Amtmann-Finger-Straße in Fahrtrichtung Limburger Straße und streifte im Vorbeifahren einen geparkten schwarzen Porsche. An dem geparkten Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. © Bilder: Eigentümer

Sonntag: 7.5.: „AUF DER REEPERBAHN BEI NACHT“ · Ihr 115-jähriges Bestehen begeht die Concordia Niederbrechen und feiert dies mit einer besonderen Jubiläumsveranstaltung.

Die Sänger des Kleinen Chores der Concordia Niederbrechen freuen sich gemeinsam mit ihrem Chorleiter Michael Knopke auf einen schöne Jubliäumsabend, bei dem auch sie natürlich ihre musikalischen Beiträge präsentieren werden.

„AUF DER REEPERBAHN BEI NACHT“  ·  Ihr 115-jähriges Bestehen begeht die Concordia Niederbrechen und feiert dies mit einer besonderen Jubiläumsveranstaltung.

Am Sonntag, 7.5.2017, findet ab 17.00 Uhr in der Kulturhalle Niederbrechen Runkeler Straße ein unterhaltsamer Abend mit Gesangs-, Musik- und Tanzdarbietungen statt.

Unter dem Motto „Auf der Reeperbahn bei Nacht“ wird die Geburtstagsfeier in eine Hafenkneipe verlegt, bei der sich die Chöre der Concordia, die Tanzgruppen und etliche Überraschungsgäste ein Stelldichein geben und mit chorischen Ständchen, tänzerischen und humorvollen Einlagen bestes Amüsement für das Publikum garantieren. Der musikalische Bogen der Chöre reicht dabei von Richard Wagner über Santiano bis hin zu Queen und Robbie Williams. Außerdem kann das Publikum bei vielen bekannten Seemannsliedern nach Herzenslust mitsingen. Insgesamt wird also auf diese Weise eine bunte vergnügliche Mischung präsentiert, bei der Auge und Ohr angesprochen und alle Gäste auf ihre Kosten kommen werden.  Auch für das leibliche Wohl und den passenden Pausen-Imbiss ist gesorgt. Karten für diesen etwas anderen Konzertabend erhalten Interessierte bei der Postfiliale Niederbrechen, Limburger Str. 63, im Schuhhaus Speth, Obertorstr. 14,bei Klaus Schneider, Haydnstr. 2, Tel.: 06438/2517 sowie allen Sänger. © Gerhard Stillger

 

Mehrere Unfallfluchten, Brechen-Niederbrechen und Limburg-Linter, Mittwoch, 19.04.2017

Mehrere Unfallfluchten, Brechen-Niederbrechen und Limburg-Linter, Mittwoch, 19.04.2017

Im Verlauf des Mittwoches wurden der Polizei in Limburg zwei Unfallfluchten gemeldet, bei denen geparkte PKW beschädigt wurden. Zu der ersten Unfallflucht kam es am Mittwoch zwischen 07.30 Uhr und 12.00 Uhr in der Amtmann-Finger-Straße in Niederbrechen. Ein unbekanntes Fahrzeug befuhr vermutlich die Amtmann-Finger-Straße in Fahrtrichtung Limburger Straße und streifte im Vorbeifahren einen geparkten schwarzen Porsche. An dem geparkten Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2.000 Euro.

Ein weiterer geparkter PKW wurde zwischen 14.00 Uhr und 17.00 Uhr in der Eichenstraße in Linter beschädigt. Ein unbekanntes Fahrzeug fuhr in diesem Fall gegen die hintere, linke Fahrzeugseite von einem geparkten schwarzen KIA. An dem Kia entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Unfallfluchtgruppe der Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

 

Gemischter Chor „Frohsinn“ Niederbrechen lädt zum Mitmachen ein · Neue Sängerinnen und Sänger sind herzlich willkommen

Mitmacher und Mitsänger, hallo! Wer mag, kann einfach vorbeikommen und am kostenlosen Probetraining unverbindlich teilnehmen. Der Chor hält schon mal ein paar Stühle frei . . . Foto: Dieter Ehrlich

Gemischter Chor „Frohsinn“ Niederbrechen lädt zum Mitmachen ein · Neue Sängerinnen und Sänger sind herzlich willkommen

Niederbrechen. Ob jung, ob alt: Singen verbindet – und der Gemischte Chor „Frohsinn“ in Niederbrechen möchte Kontakte mit Menschen knüpfen, die gerne singen. Im Sopran? Im Alt? Im Tenor? Oder im Bass? Alles zählt, und jeder genauso, wie er kann! Denn offen für jedermann zu sein, das ist die Devise des Vereins mit derzeit über 50 Sängerinnen und Sängern, und so freuen sich die Mitglieder jederzeit über Zuwachs, egal in welcher Stimmlage und in welchem Alter. Das Repertoire besteht ausschließlich aus deutschsprachiger Literatur, mit jeweils neuen Schwerpunkten in jedem Jahr. Vom „Weißen Röss’l am Wolfgangsee“ bis hin zur „Juliska aus Budapest“ stehen diesmal, das heißt im Probenjahr 2017, beliebte Operettenmelodien im Vordergrund, die beim traditionellen Herbstkonzert des Vereins am 11. November diesen Jahres in der Kulturhalle Niederbrechen aufgeführt werden. Es lohnt sich also, jetzt noch kurzfristig einzusteigen und mitzumachen!

Proben immer donnerstags um 20:15 Uhr

Die Proben unter der Leitung von Walter L. Born finden immer donnerstags um 20.15 Uhr im Probenraum 2 des Sport- und Kulturzentrums Niederbrechen statt. Wer sich gerne vom Sing-Virus anstecken lassen will: Interessierte, auch Ehemalige, sind herzlich willkommen. Kontakte sind schnell geknüpft, denn wer Lust hat, kommt Donnerstagabends einfach zum Reinschnuppern dazu. Hier wird Gemeinschaft gepflegt, man versteht sich untereinander und sitzt auch mal gerne zusammen. Wer kommt, ist willkommen – diesmal im Projekt „Operettenchor“! Wo? Im Versammlungsraum 2 der Kulturhalle Niederbrechen (Runkeler Straße 4).

Weitere Informationen unter http://www.frohsinn-niederbrechen.de © Senta Czichos

Der Frühling kommt mit Macht – aber die ganz frühen bekamen was auf’s Grün . . .

Der Frühling kommt mit Macht – aber die ganz frühen bekamen was auf’s Grün . . . 

Der Frühling ist im Moment noch sehr dynamisch unterwegs – ganz warm oder wie gestern ganz kalt und so manches Grün war etwas zu früh, aber es wird . . .

Morgenstille an der Brücke in Werschau #WerschauBridge

Morgenstille an der Brücke in Werschau #WerschauBridge 

Bewohner schlägt Einbrecher in die Flucht, Brechen-Niederbrechen, Bahnhofstraße, Dienstag, 18.04.2017, 20.10 Uhr

Bewohner schlägt Einbrecher in die Flucht, Brechen-Niederbrechen, Bahnhofstraße, Dienstag, 18.04.2017, 20.10 Uhr

Am Dienstagabend verschaffte sich ein Einbrecher gewaltsam Zutritt zu einem Einfamilienhaus in der Bahnhofstraße in Niederbrechen, während die 55-jährige Bewohnerin zu Hause war. Die Bewohnerin bemerkte den Eindringling gegen 20.10 Uhr im Hausflur, woraufhin der unbekannte Täter ohne Beute die Flucht ergriff. Der Mann soll ca. 40 Jahre alt und ca. 160 cm groß gewesen sein und einen dunkleren Teint gehabt haben. Bekleidet sei die Person mit einer längeren, grünen Jacke und einer beigen Hose gewesen. Außerdem habe er eine rote Einkaufstüte bei sich gehabt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.