Schnellmeldung: Zahl der Verkehrstoten und Schwerverletzten in Hessen 2017 auf tiefstem Stand seit 1950 (43/2018)

Schnellmeldung: Zahl der Verkehrstoten und Schwerverletzten in Hessen 2017 auf tiefstem Stand seit 1950 (43/2018)

  • 18 Personen oder 7,8 Prozent weniger getötet im Straßenverkehr
  • 135 Personen oder 2,8 Prozent weniger schwer verletzt
  • Zahl der Leichtverletzten steigt um 297 Personen bzw.1,3 Prozent

Mehr von diesem Beitrag lesen

Selbstbewusst am Telefon · Infoveranstaltung für Frauen in der Arbeitsagentur Limburg am 7. März

Selbstbewusst am Telefon · Infoveranstaltung für Frauen in der Arbeitsagentur Limburg am 7. März

Selbstbewusst am Telefon zu agieren, lernen Frauen am Mittwoch, 7. März, 9 Uhr, im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Arbeitsagentur Limburg, Seiteneingang Mozartstr. 1. Die Teilnehmerinnen wissen nach dem Workshop, wie man am Hörer in Erfahrung bringt, ob eine Stelle noch frei ist, wie man sich am Telefon initiativ bewirbt und wie man sich auf ein Telefoninterview vorbereitet. Die Bewerbungstrainerin Antje Weimer vermittelt im Auftrag des Jobcenters Limburg-.Weilburg sowie der Arbeitsagentur theoretische Grundlagen und gibt praktische Tipps.

Anmeldungen werden per Email (Limburg-Wetzlar.BCA@arbeitsagentur.de) oder telefonisch unter 06441 909197 entgegengenommen. Die Teilnahme ist kostenlos. Das Seminar ist der Teil der Veranstaltungsreihe BIZ & DONNA und richtet sich an Frauen, die erwerbstätig sind oder werden wollen. © Agentur für Arbeit

 

K.P. Willsch: Town & Country Stiftungspreis 2018

K.P. Willsch: Town & Country Stiftungspreis 2018

Ab sofort können sich gemeinnützige Organisationen und Vereine für den 6. Town & Country Stiftungspreis bewerben. Das teilt der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch mit. „Ich freue mich, dass auch dieses Jahr insgesamt 580.000 Euro für Hilfsprojekte für benachteiligte Kinder gestiftet werden“, so Willsch. Bewerben können sich alle als gemeinnützig anerkannte Einrichtungen, Vereine und Organisationen, die sich auf unterschiedlichste Weise für benachteiligte Kinder einsetzen. Mehr von diesem Beitrag lesen

Im Kurpark werden neun kranke Bäume gefällt · Im Kurpark Wiesbaden haben die Fällarbeiten für neun Bäume begonnen

Im Kurpark werden neun kranke Bäume gefällt · Im Kurpark Wiesbaden haben die Fällarbeiten für neun Bäume begonnen

Bei ihren turnusmäßigen Überprüfungen hatten Baumgutachter zehn Bäume als abgängig identifiziert und die Fällung zur Wahrung der Verkehrssicherungspflicht empfohlen. Nach Inaugenscheinnahme und Prüfung der Fällanträge  durch die Abteilung Baumschutz der Landeshauptstadt Wiesbaden gab das Wiesbadener Umweltamt dem Fäll-Antrag statt. Nachdem ein Baum wegen dringenden Handlungsbedarfs bereits gefällt wurde, werden nun die weiteren neun kranken Bäume umgelegt. „Die Arbeiten erfolgen in enger Absprache mit den Verantwortlichen für den Baumschutz im Umweltamt“, betont Wiesbadens Wirtschaftsdezernent Detlev Bendel, der den Zeitpunkt für die nun begonnene Fällung mit der am 28. Februar beginnenden Brutzeit begründet. Vom 1. März bis 30. September dürfen laut Gesetz weder Bäume gefällt, noch Sträucher und Hecken stark zurückgeschnitten werden, auch dann nicht, wenn dort keine Tiere brüten. Der Fäll-Antrag des für den Kurpark zuständigen Kurhauses gilt für zwei erkrankte Hainbuchen, zwei Bergahorn, zwei Linden, eine Rosskastanie, einen schwarzen Holunder und eine Eibe. Die nun zur Fällung freigegebenen Bäume standen bereits seit Jahren unter intensiver Beobachtung. Für diese Bäume wurden teilweise bereits Neupflanzungen vorgenommen. © Wiesbaden.de

„Survival für Kids“

„Survival für Kids“

Am Samstag, 3. März, findet in der Fasanerie, Wilfried-Ries-Straße 20, in der Reihe „Natur-Erleben in der Fasanerie“ die Veranstaltung „Survival für Kids“ statt. Von 10 bis 12.30 Uhr können Kinder ab sechs Jahren etwas darüber lernen, wie einfache Übernachtungsmöglichkeiten im Wald gebaut werden, was man essen und trinken und wie man sich im Unbekannten orientieren kann.  Treffpunkt ist am Haupteingang der Fasanerie. Die Kosten betragen sechs Euro. Anmeldungen und Rückfragen nimmt Frank Friedrichs telefonisch unter 015117217517 oder unter der E-Mail-Adresse frankfriedrichs@web.de entgegen. © Wiesbaden.de

Pflege macht stark: Job-Speed-Dating in der BILDUNGSWERKstadt · Gesundheits- und Krankenpflege – eine Ausbildung mit Perspektive

Pflege macht stark: Job-Speed-Dating in der BILDUNGSWERKstadt · Gesundheits- und Krankenpflege – eine Ausbildung mit Perspektive

Premiere in der WERKStadt: Auf unkonventionelle Weise wird dort am kommenden Samstag für die Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege geworben: Beim Job-Speed-Dating der Gesundheits- und Krankenpflegeschule St. Vincenz am Samstag, 24. Februar 2018 in der WERKStadt Limburg. Von 11:00 bis 17:00 Uhr sind interessierte junge Menschen eingeladen zu offenem Dialog und individuellen Beratungsgesprächen. Abiturienten und/oder Schüler, die bald vor der Entscheidung stehen, welche berufliche Richtung sie einschlagen, können sich mit Dozenten und Auszubildenden austauschen und feststellen, ob diese Branche das Richtige für sie ist – eine ebenso ausgefallene wie schnelle und effektive Möglichkeit, sich ohne die Barriere eines offiziellen Vorstellungsgesprächs näher kennenzulernen, Kontakte zu knüpfen und sich zu informieren – über einen Beruf, der viel fordert, aber auch viel gibt: Gesundheits- und Krankenpflege heißt die Ausbildung, in der Auszubildende den Menschen besser kennen lernen können wie in kaum einer anderen Berufssparte. Mehr von diesem Beitrag lesen

Spiegel von Pkw abgetreten, Pkw auf Parkplatz von Einkaufsmarkt beschädigt

Pkw auf Parkplatz von Einkaufsmarkt beschädigt, Spiegel von Pkw abgetreten

– 1.         Spiegel von Pkw abgetreten, Limburg, Hochstraße, Dienstag, 20.02.2018, 23.00 Uhr

   In der Nacht zum Dienstag trieben Vandalen in der Hochstraße in Limburg ihr Unwesen. Zeugen meldeten der Polizei gegen 23.00 Uhr mehrere Personen, welche randalierend die Hochstraße entlang laufen würden. In diesem Zusammenhang konnte dann ein beschädigter Ford Mondeo festgestellt werden. Die bisher unbekannten Täter hatten den Spiegel des silbernen Pkw abgetreten und dadurch einen Sachschaden in Höhe von mindestens 200 Euro verursacht. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

   2.         Pkw auf Parkplatz von Einkaufsmarkt beschädigt, Limburg, Westerwaldstraße, Mittwoch, 21.02.2018, 07.00 Uhr bis 08.00 Uhr

   Am Mittwochvormittag wurde ein silberner Audi in der Westerwaldstraße in Limburg auf dem Parkplatz eines dortigen Einkaufsmarktes bei einer Unfallflucht beschädigt. Ersten Ermittlungen zu Folge touchierte ein bisher unbekanntes Fahrzeug, zwischen 07.00 Uhr und 08.00 Uhr, die linke Fahrzeugseite des geparkten Pkw und flüchtete im Anschluss unerkannt. An dem Audi entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 800 Euro. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Unfallfluchtgruppe der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

LKA-RP: Bei Anruf Betrug · Landeskriminalamt und Verbraucherzentrale warnen vor Betrugsmaschen am Telefon

LKA-RP: Bei Anruf Betrug · Landeskriminalamt und Verbraucherzentrale warnen vor Betrugsmaschen am Telefon

Mit Tricks, Lügengeschichten und Angstmache am Telefon ziehen Betrüger Menschen aller Altersschichten über den Tisch. Die Anrufer geben sich beispielsweise als Staatsanwälte, Notare oder Mitarbeiter von Behörden aus. Mit diesem offiziellen „Anstrich“ wollen die Täter einschüchtern und erreichen, dass die Opfer ihren Unwahrheiten Glauben schenken und hohe Geldsummen an sie überweisen. Das Landeskriminalamt und die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz zeigen typische Betrugsmaschen am Telefon auf und geben Tipps, wie sich Betroffene schützen können. Mehr von diesem Beitrag lesen

Landrat Manfred Michel eröffnet Musikpavillon am Philippinum in Weilburg Die „Lahnphilharmonie“  öffnet ihre Pforten

Landrat Manfred Michel eröffnet Musikpavillon am Philippinum in Weilburg Die „Lahnphilharmonie“  öffnet ihre Pforten

Weilburg. Landrat Manfred Michel hat den neuen Musikpavillon am Gymnasium Philippinum in Weilburg offiziell eröffnet. Musik hat am Weilburger Gymnasium einen hohen Stellenwert. Dies wurde auch während der Feierstunde zur Eröffnung des hochmodernen Baus deutlich. Mehr von diesem Beitrag lesen

Wahlberechtigte Landtagswahl 2018 — Knapp 4,4 Millionen Wahlberechtigte in Hessen

Wahlberechtigte Landtagswahl 2018 — Knapp 4,4 Millionen Wahlberechtigte in Hessen (40/2018)

  • 61 700 Erstwählerinnen und Erstwähler bei einer Wahl
  • 284 900 Jungwählerinnen und Jungwähler zum 1. Mal bei einer Landtagswahl

Nach Schätzung des Hessischen Statistischen Landesamts werden bei der am 28. Oktober 2018 stattfindenden Landtagswahl rund 4,38 Millionen hessische Bürgerinnen und Bürger wahlberechtigt sein. Das sind 16 800 oder 0,4 Prozent weniger als bei der Landtagswahl 2013.

Gut 61 700 sind Erstwählerinnen und Erstwähler (zwischen dem 25.09.1999 und dem 28.10.2000 Geborene), also Wahlberechtigte, die zur Bundestagswahl am 24. September 2017 als unter 18-Jährige noch nicht wahlberechtigt waren und jetzt zum 1. Mal die Möglichkeit haben, an einer landesweiten Wahl teilzunehmen.

284 900 der Wahlberechtigten sind Jungwählerinnen und Jungwähler (zwischen dem 23.09.1995 und dem 28.10.2000 Geborene), die erstmals zur Teilnahme an einer Landtagswahl aufgerufen sind. Hierzu zählen die Erstwählerinnen und Erstwähler sowie 223 100 Wahlberechtigte, die schon zu einer vorangegangenen Wahl, der Europawahl 2014, der Kommunalwahl 2016 und der Bundestagswahl 2017 wahlberechtigt waren.

35 Prozent der Wahlberechtigten sind 60 Jahre oder älter, 29 Prozent sind zwischen 45 und 59 Jahre alt und 27 Prozent sind im Alter zwischen 25 und 44 Jahren. Die jüngste Altersgruppe der 18- bis 24-Jährigen ist mit 9 Prozent vertreten. Mit einem Anteil von rund 52 Prozent der Wahlberechtigten sind Frauen leicht in der Überzahl. ©HSL

 TC 80 Niederbrechen lädt zur Jahreshauptversammlung

 TC 80 Niederbrechen lädt zur Jahreshauptversammlung

Der Tennisclub Niederbrechen lädt alle Mitglieder für Freitag den 2. März 2018 um 20 Uhr zur diesjährigen Jahreshauptversammlung ins Vereinsheim ein. Auf der Tagesordnung stehen die Neuwahl des Vorstandes mit Ausnahme des 1. Vorsitzenden und eine Satzungsänderung. Außerdem sollen die Mitglieder über die Sanierung von Platz 4 zu einem Allwetterplatz mit oder ohne Flutlicht entscheiden. Der Vorstand freut sich über eine rege Beteiligung. © Tobias Kress

POL-PDMT: Götterbote im Geschwindigkeitsrausch

POL-PDMT: Götterbote im Geschwindigkeitsrausch

Bad Ems – Am Dienstag, 20.02.2018, zwischen 07:00 und 12:00 Uhr, führte die Polizei eine Geschwindigkeitsmessung in der Wilhelmsallee durch. Neben 43 Verwarnungen und einer Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen Überschreitung der erlaubten 30 km/h, wurde ein Auslieferungsfahrer des Logistikers „Hermes“ mit 80 km/h gemessen. Dieser muss jetzt im günstigsten Fall mit einem Bußgeld von EUR 200,–, einem Monat Fahrverbot und zwei Punkten rechnen. Da fast jedes achtes Fahrzeug zu schnell unterwegs war, kündigt die Polizei weitere Messungen an!

Nächtlicher Wohnhausbrand in Weilmünster-Dietenhausen

Nächtlicher Wohnhausbrand in
Weilmünster-Dietenhausen Weilmünster-Dietenhausen, 21.02.2018, gg:
00:08 h
Kurz nach Mitternacht am 21.02.2018 löste der Rauchmelder im
Obergeschoss eines Einfamilienwohnhaus in Weilmünster-Dietenhausen
Alarm aus. Der Brandherd war schnell lokalisiert. Es handelte sich
dabei um die Einliegerwohnung im Erdgeschoß des Hauses. Der dort
wohnende Mieter hatte nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen
offenbar eine Kerze unsachgemäß abbrennen lassen. Die Flamme griff
auf Inventar über. Die Wohnung brannte aus. Der Vermieter konnte
seinen Mieter aus der total brandbeschädigten Wohnung herausretten.
Mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation und zur ambulanten Versorgung
von Verbrennungen wurde der Brandbetroffene in ein Krankenhaus
überstellt. Die Feuerwehren aus Weilmünster und aus Dietenhausen war
mit starken Kräften und insgesamt acht Einsatzfahrzeugen vor Ort und
konnten das Feuer mit Erfolg schnell löschen. Durch den Brandschaden
sind die Einliegerwohnung im Erdgeschoss- und durch die massive
Rauchentwicklung die Wohnung im Obergeschoß, derzeit unbewohnbar. Der
Vermieter und seine Ehefrau konnten Unterkunft bei Bekannten finden.
Der entstandene Sachschaden wird auf rund 135.000 EUR geschätzt.

Musikverein Runkel blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurück

(v.l.n.r.): Manfred Pfeiffer, Stephanie Völker, Kathrin Rosbach (1. Vorsitzende) und Julia Steul (2. Vorsitzende) © Marvin Jung /Musikverein-Runkel

Musikverein Runkel blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurück

Auf der Jahreshauptversammlung des Musikverein Runkel blicken der Vorstand und die Mitglieder auf ein ereignisreiches Jahr 2017 zurück.

Geschäftsführer Christian Völker verlas einen umfangreichen Rückblick auf das Geschäftsjahr 2017. Dieses begann traditionell mit der Teilnahme an drei Fastnachtsumzügen in Weilmünster, Runkel und Wirbelau. Es folgte die Begleitung des Gottesdienstes zur Goldenen Konfirmation in der evangelischen Kirche in Runkel sowie der traditionelle Maifrühschoppen am 01.Mai auf dem Schlossplatz in Runkel.

Über das Pfingstwochenende kamen die Musikfreunde aus Châtillon zum 16. Freundschaftstreffen nach Runkel. Neben einem gemeinsamen Konzert in der Stadthalle wurde auch drei Nussbäume zum Zeichen der Verbundenheit zwischen den beiden Städten gepflanzt.

Über Fronleichnam führte es den Musikverein für einen viertägigen Vereinsausflug nach Ruhpolding. Auch über den Sommer gab es zahlreiche Auftritte und Veranstaltungen, wie das erstmals veranstaltete Musik im Hof, die hessenschau-Sommertour oder die Runkeler Kirmes. Im September veranstaltete der Verein sein 11. Weinfest unter der Burg.

Der zweite Höhepunkt des Jahres war das Jahreskonzert. Das Konzert stand unter dem vielfältigen Motto „Britisch – Böhmisch – Brasilianisch“ und lockte zahlreiche Zuschauer in die Runkeler Stadthalle. (Anmerkung von BrachinaImagePress.de – Hier geht’s zu meinem ausführlichen Bericht vom Konzert: https://brachinaimagepress.wordpress.com/2017/11/19/maximale-begeisterung-in-der-stadthalle-runkel-der-musikverein-runkel-gibt-dem-herbstblues-keine-chance/)

Die Weihnachtsfahrt auf den Rüdesheimer Weihnachtsmarkt sowie das traditionelle Weihnachtsblasen an Heilig Abend bildeten den erfolgreichen Abschluss des Jahres 2017.

Viele Aktionen auch in der Kinder- und Jugendarbeit

Auch das Jugendteam des Musikvereins hat ein ereignisreiches Jahr hinter sich, so Jugendwartin Stephanie Völker. Neben dem alljährlichen Werbetag im Musikhaus, stand dieses Jahr für rund 30 Kinder ein Zeltlager unter dem Motto „Mittelalter“ auf dem Programm. Mit Auftritten beim Jahreskonzert und dem Vorspielnachmittag hatte der Nachwuchs des Vereins die Möglichkeit sein Können unter Beweis zu stellen. Zum Abschluss des Jahres konnten sich die Kinder beim traditionellen „Wir warten aufs Christkind“ die Zeit bis zur Bescherung vertreiben.

Viele Termine im nächsten Jahr

Auch im nächsten Jahr stehen wieder einige Termine für den Musikverein an, der dieses Jahr 35 Jahre jung wird. Los geht es mit einem Kurkonzert am 04. März im Kurpark Bad Camberg, gefolgt vom Werbe- und Informationstag am 18. März im Musikhaus in Runkel. Im April geht es für einen viertägigen Vereinsausflug nach Berlin. Auch der Frühschoppen am 1. Mai steht auf dem Programm des Musikvereins, dieses Jahr jedoch aufgrund einer Baustelle im Hof des Musikhauses. Des Weiteren stehen Auftritte bei Musik im Hof, dem Altstadtfest in Runkel sowie der Runkeler Kirmes an. Ebenso wird 2018 wieder das Weinfest im September sowie das traditionelle Jahreskonzert im November veranstaltet.

Acht Mitglieder für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt

Für 25-jährige Vereinsmitgliedschaft wurden Manfred Pfeiffer, Kathrin Rosbach und Stephanie Völker, sowie die fehlenden Jens Thomas, Reiner Belz, Andreas Schuld, Sascha Schuster und Horst Christmann geehrt.

Zum Abschluss bedankte sich die 1. Vorsitzende Kathrin Rosbach bei allen Helfern für die tatkräftige Unterstützung im Jahr 2017.

© Marvin Jung (www.mvrunkel.de)

Kommunalpolitische Frauennetzwerk im Landkreis Limburg-Weilburg trifft sich zum kommenden Netzwerktreffen „Frauen mischen sich ein“ in Niederbrechen

Der Mühlenkeller in Niederbrechen

Der Mühlenkeller in Niederbrechen

Kommunalpolitische Frauennetzwerk im Landkreis Limburg-Weilburg trifft sich zum kommenden Netzwerktreffen „Frauen mischen sich ein“ in Niederbrechen

Limburg-Weilburg. Das kommunalpolitische Frauennetzwerk im Landkreis Limburg-Weilburg trifft sich zum kommenden Netzwerktreffen „Frauen mischen sich ein“ in Niederbrechen im Mühlenkeller, Bahnhofstraße 42a, am Donnerstag, 22. Februar 2018, um 19 Uhr. Dazu laden die Kreisfrauenbeauftragte Ute Jungmann-Hauff  und die Gemeindepolitikerin Theda Ockenga ein. Die Kommunalpolitikerinnen wollen gezielt dafür werben, dass mehr Frauen in verantwortungsvolle Positionen gelangen und setzen sich für eine stärkere Präsenz von Frauen in den Gemeindeparlamenten ein.

Nach der Auswertung der Kommunalwahlergebnisse für den Landkreis Limburg-Weilburg stellt die Frauenbeauftragte Ute Jungmann-Hauff eine rückgängige Präsenz von Frauen in den Parlamenten fest. Der Anteil von Frauen in den Städte- und Gemeindeparlamenten liegt derzeit zwischen 0 und 30 Prozent. Nur in wenigen Städten und Gemeinden sind rund 25 Prozent der Mandatsträger weiblich. Der Frauenanteil liegt in den Parlamenten im Landkreis bei 19,7 Prozent, das ist im hessischen Vergleich der zweitletzte Platz. Im hessischen Landtag liegt der Frauenanteil  bei 32,7 Prozent, und nach der Bundestagswahl 2017 ist der Frauenanteil auf 30,9 Prozent gesunken.

„Das Netzwerktreffen soll die gewählten Mandatsträgerinnen bei ihrer Arbeit unterstützen und eine Plattform bieten für das gegenseitige Kennenlernen und den Informations- und Erfahrungsaustausch mit anderen Mandatsträgerinnen. Diskussionen zu aktuellen politischen Themen sollen sie für ihre Arbeit vor Ort stärken“, so die Kreisfrauenbeauftragte. Zur besseren Planung bitten die Veranstalterinnen um Rückmeldungen. Anmeldungen sind im Kreisfrauenbüro möglich: frauenbuero@limburg-weilburg.de © Landkreis Limburg-Weilburg