Autofahrerin von Fußgänger angegriffen, Brechen-Niederbrechen, Limburger Straße, Sonntag, 15.04.2018, 03.30 Uhr

Autofahrerin von Fußgänger angegriffen, Brechen-Niederbrechen, Limburger Straße, Sonntag, 15.04.2018, 03.30 Uhr

(si)Die Polizei sucht Zeugen zu einem Vorfall, welcher sich bereits in der Nacht zum  Sonntag 15.04.2018 ereignet hat. Eine 41-jährige Frau befuhr, gegen 03.30 Uhr, die Limburger Straße in Niederbrechen, als ein Mann in Höhe der Jahnstraße vor ihr Fahrzeug sprang und mitgenommen werden wollte. Als die 41-Jährige dies verweigert, soll der Unbekannte die Frau an der Weiterfahrt gehindert haben. Zudem soll der Mann die 41-Jährige gegen eine Hauswand gedrückt und am Arm gepackt haben, nachdem diese ausgestiegen war.

Der Frau gelang es schließlich sich loszureißen und mit ihrem Pkw wegzufahren. Der Angreifer soll etwa 20 Jahre alt sowie 1,80 m groß gewesen sein. Der Mann habe auffällig grüne Augen sowie dunkelbraune, zur Seite gekämmten, Haare gehabt. Bekleidet sei der Täter mit einer schwarzen Lederjacke und blauer Jeans gewesen. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen. © PD Limburg-Weilburg – Polizeipräsidium Westhessen

Über 18 Millionen Euro für Lärmschutz in Hessen investiert  ·  Über 18 Millionen Euro in Schallschutz 2017 investiert • Acht Kilometer Schallschutzwände gebaut • Umrüstung der Güterwagen im Plan

Über 18 Millionen Euro für Lärmschutz in Hessen investiert  ·  Über 18 Millionen Euro in Schallschutz 2017 investiert • Acht Kilometer Schallschutzwände gebaut • Umrüstung der Güterwagen im Plan

(Frankfurt am Main, 23. April 2018) Im Rahmen des Programms „Lärmsanierung an bestehenden Schienenwegen der Eisenbahnen des Bundes“ wurden in Hessen im Jahr 2017 rund 18,6 Millionen Euro für aktive und passive Schallschutzmaßnahmen investiert. Die Bahn baute insgesamt acht Kilometer Schallschutzwände, der Schwerpunkt der Baumaßnahmen lag dabei auf Butzbach, Rüsselsheim, Kelsterbach, Bobstadt, Groß-Rohrheim und Gernsheim. 2018 liegt der Fokus auf dem Knoten Bebra, Petersberg, Bad Nauheim, Langgöns, Hofheim (Ried) und der Weiterführung in Kelsterbach. Mehr von diesem Beitrag lesen

TASSO-Pressemitteilung · Hund im Backofen – Mehrere Hunde sterben in der Hitze des Autos

TASSO-Pressemitteilung · Hund im Backofen – Mehrere Hunde sterben in der Hitze des Autos

Sulzbach/Ts., 23. April 2018 – Kaum ist es warm, häufen sich die Meldungen von Hunden, die entweder gerade noch gerettet werden konnten oder in aufgeheizten Autos gestorben sind. Noch immer wird unterschätzt, wie schnell Fahrzeuge für Hunde zur lebensbedrohlichen Falle werden können. Die Tierschutzorganisation TASSO e.V., die Europas größtes Haustierregister betreibt, hat es sich mit ihrer Aktion „Hund im Backofen“ zur Aufgabe gemacht, für breite Aufklärung zu sorgen. Mehr von diesem Beitrag lesen

Bahnübergang Niederselters wird gesperrt

Bahnübergang Niederselters wird gesperrt

Limburg-Weilburg. In der Zeit vom 30. April 2018, 8.30 Uhr, bis 30. Mai 2018, 20.00 Uhr, wird der Bahnübergang in Niederselters erneuert. Während dieser Zeit wird die Kreisstraße 507 (Dauborner Straße) für den gesamten Straßenverkehr gesperrt. Der Verkehr wird über die B 8 – Niederbrechen – L 3022 – Dauborn  beziehungsweise in die Gegenrichtung umgeleitet. © Landkreis Limburg-Weilburg

 

Heimatmuseum Brechen zeigt am 29.04.2018 von 14-17 Uhr erneut die Ausstellung von Dieter Ehrlich mit mehr als 40 Zeichnungen von verschiedenen Ortsansichten seines Heimatortes Niederbrechen

Dieter Ehrlich mit seinen Zeichnungen

Heimatmuseum Brechen zeigt am 29.04.2018 von 14-17 Uhr erneut die Ausstellung von Dieter Ehrlich mit mehr als 40 Zeichnungen von verschiedenen Ortsansichten seines Heimatortes Niederbrechen

Brechen. Das Heimatmuseum Brechen zeigt am 29.04.2018 in der Zeit von 14 bis 17 Uhr erneut die Ausstellung von Dieter Ehrlich aus Niederbrechen mit mehr als 40 Zeichnungen von verschiedenen Ortsansichten seines Heimatortes. Als Vorlage für die farbigen Zeichnungen dienten dem Künstler teilweise historische Fotos, andere Zeichnungen hingegen sind aus seiner Fantasie heraus entstanden. Einige der dargestellten Ansichten von Gebäuden findet man heute nicht mehr vor, da diese inzwischen nicht mehr existieren. Die Zeichnungen wecken aber sicher manche Erinnerungen. Die Bilder sind teilweise mit einem Augenzwinkern gezeichnet und zeigen einen ganz individuellen Blick auf Motive, kleine Szenen und Straßenansichten. Alle Bilder sind im Jahr 2014 entstanden. Bekannt ist Dieter Ehrlich in Brechen insbesondere, da seine Familie mehr als 100 Jahre ein Fotogeschäft in der Nikolausstraße in Niederbrechen betrieben hat. Sein Großvater Adam Jung und sein Vater Adam Ehrlich hatten sich auch der Malerei verschrieben und viele sehenswerte Gemälde geschaffen, von denen einige ebenfalls als Dauerleihgaben im Heimatmuseum zu sehen sind, darunter Heiligenmotive aber auch Landschaften. Besonders sehenswert ist das große Gemälde im Eingangsbereich des Museums von Adam Ehrlich, das verschiedene Gebäude der drei Brechener Ortsteile zeigt. Der Eintritt ins Museum und die Ausstellung ist frei, es wird aber um eine kleine Spende gebeten. © Alexander Poppe

Feuerwehr-Werschau verdeutlicht Rauchstromentwicklung im Brandhaus · Für die Feuerwehr brennt’s nicht einfach nur, wenn’s brennt!

Feuerwehr-Werschau verdeutlicht Rauchstromentwicklung im Brandhaus · Für die Feuerwehr brennt’s nicht einfach nur, wenn’s brennt!

Werschau. Die Feuerwehr ist ja nicht nur da, wenn’s brennt, sondern auch dann, wenn’s drum geht, sich Wissen anzueignen oder Gelerntes in der Praxis zu vertiefen. So auch am letzten Dienstabend der Feuerwehr Werschau, denn für die Feuerwehr brennt’s nicht einfach nur, wenn’s brennt!

Damit ein Feuer brennt, braucht es drei Dinge: Brennstoff, Sauerstoff und eine entsprechend hohe Temperatur. Die brennbaren heißen Pyrolysegase steigen z.B. bei einem Zimmerbrand nach oben, sammeln sich unter der Decke und werden weiter thermisch aufbereitet, so dass es zu einer schlagartigen Entzündung kommen kann – der sogenannte Rollover oder Flameover lässt dabei eine Flammenwand die Decke entlangrollen. Diese Entwicklungsstufen eines Feuers konnte sich die Feuerwehr Werschau im Hausmodell anschauen. Das zweistöckige Holzhaus hatte Andreas Eufinger für seine Kameraden vorbereitet. Im Inneren wurde ein Feuer in einem Raum entzündet. Gespannt warteten die Kameraden auf die weitere Entwicklung des Feuers, die sie vorher in der theoretischen Unterrichtseinheit erlernt hatten. So lernten sie hierbei auch die unterschiedlichen Raucharten anhand Farbe, Dichte und deren Beschaffenheit zu unterscheiden. Die Luftströme, die dem Feuer einerseits Sauerstoff zuführen und andererseits entziehen können haben ebenfalls nachhaltigen Einfluss auf die Brandentwicklung. Dieses wissen ist wichtig für die Feuerwehrleute – nämlich lebenswichtig. Feuerwehrleute müssen ein Feuer lesen können, um danach das taktische Vorgehen am Brandobjekt auszurichten. Der im Film gerne gezeigte Flashover ist hierbei ein ebenfalls sehr eindrucksvoll präsentierter Effekt, der wiederum durch heiße Pyrolysegase entsteht, die bei entsprechendem Erreichen der Zündfähigkeit den Raum schlagartig mit Feuer füllen können – eine tödliche Gefahr.
Am Brandhaus konnte Ausbilder Andreas Eufinger eindrucksvoll die Zusammenhänge zwischen Luftstrom, Brandentwicklung, Rauchentzündung und Ausbreitung eines Feuers durch entsprechende Luftströme in einem Haus aufzeigen. Die Feuerwehr Werschau informiert auf http://www.Feuerwehr-Werschau.de über die Möglichkeiten, sich selbst zu beteiligen und bereitet sich derzeit vor auf die im Mai stattfindenden Leistungswettkämpfe. Peter Ehrlich / FOTO-EHRLICH.de

Feuerwehren Bad Camberg: Einsatzzahlen 2017 gestiegen · Christian Kunz zum stellvertretenden Stadtbrandinspektor gewählt

Feuerwehren Bad Camberg: Einsatzzahlen 2017 gestiegen · Christian Kunz zum stellvertretenden Stadtbrandinspektor gewählt

Die gemeinsame Jahreshauptversammlung der Bad Camberger Feuerwehren fand am vergangenen Samstag im Bürgerhaus-Kurhaus statt. Es gab wieder eine Doppelveranstaltung: Im Anschluss an die Dienstversammlung wurde den Aktiven und ihren Partnerinnen und Partnern ein bunter Abend geboten. Das Kurhaus war prächtig dekoriert, verantwortlich war ein Team um Alexander Rembser und Eileen Meyer.

Stadtbrandinspektor Richard Burbach konnte neben den Aktiven der Wehren und den Mitgliedern der Ehren-und Altersabteilungen Vertreter der heimischen Politik sowie Führungskräfte der Feuerwehren auf Kreisebene willkommen heißen. Mehr von diesem Beitrag lesen

Das Parkbad in Limburg erwartet seine Besucher

Das Parkbad in Limburg erwartet seine Besucher

Das Wasser im Becken hat schon 24 °C, deutlich mehr als zur Eröffnung im vergangenen Jahr. Es sieht also recht gut aus mit angenehmen Temperaturen im Wasser, wenn am Samstag, 28. April, die Saison im Limburger Parkbad eröffnet wird. Die Energieversorgung Limburg (EVL) übernimmt an diesem Tag die Eintrittsgebühren und wünscht allen Badegästen viel Spaß beim „Frei-Baden“; es muss dann nur noch das Wetter mitspielen. Mehr von diesem Beitrag lesen

Antrag der FDP zur Sicherheitssituation in Limburg

Antrag der FDP zur Sicherheitssituation in Limburg

Die Anforderungen an die Polizei sind aus Sicht der FDP-Fraktion im Limburger Stadtparlament  in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Zu den klassischen Aufgaben sind viele neue Herausforderungen gekommen, wie z.B. die Bekämpfung der Internetkriminalität. Der Personalbestand ist  insgesamt gleich geblieben, die Aufgaben in anderen Bereichen sind gewachsen und Personal wurde verteilt. Diese Entwicklung mache leider auch vor Limburg nicht halt. Die Aufgaben und Herausforderungen am Limburger Bahnhof aber auch der weiteren Innenstadt sei Mehr von diesem Beitrag lesen

Vision oder Albtraum – „Vereinigte Staaten von Europa“ · Europaabgeordneter Gahler kommt am 26.04.2018 nach Hadamar

Vision oder Albtraum – „Vereinigte Staaten von Europa“ · Europaabgeordneter Gahler kommt am 26.04.2018 nach Hadamar

Limburg/Hadamar. „Vereinigte Staaten von Europa“ – Vision für eine erfolgreiche Zukunft oder doch eher schrecklicher Albtraum? Dieser Frage möchte die Junge Union (JU) Limburg-Weilburg nachgehen und konnte dazu den CDU-Europaabgeordneten Michael Gahler für eine Veranstaltung gewinnen. Ganz herzlich lädt die JU für Donnerstag, den 26. April 2018 alle Bürgerinnen und Bürger nach Hadamar ein. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im Hotel „Nassau Oranien“ (Am Elbbachufer 12, 65589 Hadamar). Mehr von diesem Beitrag lesen

Schutz von Gewässern und Fischen ist wichtiges Ziel der Landesregierung · Umweltministerin Priska Hinz würdigt bei Versammlung des Hessischen Fischerverbandes das ehrenamtliche Engagement

Schutz von Gewässern und Fischen ist wichtiges Ziel der Landesregierung · Umweltministerin Priska Hinz würdigt bei Versammlung des Hessischen Fischerverbandes das ehrenamtliche Engagement

„Flüsse und Bäche vernetzen Quellen mit den Weltmeeren und dienen unzähligen Tieren und Pflanzen als Lebensraum. Neben den bekannten Fischarten wie Forelle, Bachsaibling und Aal lebt auch eine Vielzahl, dem Laien wohl eher unbekannter Fischarten, wie Güster, Ukelei und Moderlieschen, in unseren Gewässern. Sie sind somit ein bedeutender Teil unserer biologischen Vielfalt in Hessen, daher ist uns der Schutz und Erhalt dieser verschiedenen Fischarten wichtig. Darüber hinaus stellen sie auch für Menschen ein gesundes Nahrungsmittel dar“, sagte Umweltministerin Priska Hinz bei der heutigen Mitgliederversammlung des Verbands Hessischer Fischer e.V. in Aßlar. Mehr von diesem Beitrag lesen

Pkw-Brand B 49, Verkehrsunfälle, Versuchter Einbruch in Gartenhütte, Fahrraddiebstahl, Körperverletzung

  1. Verkehrsunfallflucht 65606 Villmar-Aumenau, Seelbacher Straße Ecke Falkenbacher Straße Donnerstag, 19.04.2018 zw. 12:00 und 21:00 Uhr

Am Sockel einer Hauswand wurde der Putz in einer Höhe von etwa 1,50 Meter durch ein Fahrzeug beschädigt. Die Schadenshöhe dürfte bei etwa 1000 Euro liegen. Der Unfallverursache entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Mögliche Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation Weilburg unter (06471) 93860 in Verbindung zu setzen.

 

  1. Verkehrsunfall mit Verletzten 35781 Weilburg, Käsmark-Straße Ecke Danziger Straße Samstag, 21.04.2018, 23:00 Uhr

Mehr von diesem Beitrag lesen

Innenminister Peter Beuth: „Rekordsumme für die Zukunftsfähigkeit der Feuerwehren“ · Land investiert im Jahr 2018 rund 27 Millionen Euro in Brandschutzförderung

Innenminister Peter Beuth: „Rekordsumme für die Zukunftsfähigkeit der Feuerwehren“ · Land investiert im Jahr 2018 rund 27 Millionen Euro in Brandschutzförderung

Wiesbaden/Willingen. Mit rund 27 Millionen Euro investiert das Land Hessen im Jahr 2018 so viel wie noch nie binnen eines Haushaltsjahres in die Förderung von Feuerwehrfahrzeugen und -häusern. Das gab Innenminister Peter Beuth zum Auftakt der Verbandsversammlung des Landesfeuerwehrverbandes Hessen heute in Willingen bekannt. Mit dieser Summe investiert das Land weitere fünf Millionen Euro mehr in die Brandschutzförderung, als im bisherigen Rekordjahr 2017, als mit Investitionen in Gesamthöhe von rund 22 Millionen Euro eine Bewilligungsquote von über 90 Prozent der zuwendungsfähigen Maßnahmen erreicht wurde. Mehr von diesem Beitrag lesen

Premiere: „Ein Tag für die Musik“ am 6. Mai 

Premiere: „Ein Tag für die Musik“ am 6. Mai 
Am 6. Mai werden Musiker aus ganz Hessen zeigen, wie vielfältig Hessen klingt. Von Hofgeismar bis Lorsch, von Lißberg bis Limburg wird an diesem Tag in über 40 Konzerten gesungen, gezupft, getrommelt oder gestrichen. Kulturveranstalter in allen Regionen laden an diesem Tag vom Morgen bis zum Abend dazu ein, musikalische Schätze aus ganz Hessen zu entdecken.
In unserer Region dabei sind vier Veranstaltungen:
11-13 Uhr Musik und NS-Massenmord – eine Spurensuche in Hadamar
Eine Veranstaltung von Reinhard Pabst in Kooperation mit der AG Geschichte des Landesmusikgymnasiums Montabaur.
Bronze, Blech & Blei
Eine Veranstaltung von TOCCATA Orgelkultur Limburg-Weilburg e. V.
15 Uhr Glocken und Orgel-Carillons in der Basilika
Basilika St. Lubentius Dietkirchen: Michael Loos (Orgel)
16 Uhr Orgel und Glocken im Schatten der Burg
Ev. Kirche und Zehntscheune Runkel: Harald Opitz (Orgel), Gabrieli-Ensemble, in Kooperation mit Glockenwelt Burg Greifenstein
19 Uhr Klangspuren und Singphonie
Pfarrkirche St. Peter und Paul Villmar, Tara Bouman (Klarinette, Bassklarinette), Florian Weber (Orgel, Truhenorgel), Markus Stockhausen (Trompete, Flügelhorn)
Hierüber möchten wir Sie gern näher informieren und zu einem Pressegespräch mit Reinhard Pabst und Dr. Bernold Feuerstein am Montag, 30. April 2018 um 11 Uhr in den Pfarrsaal (Unterkirche) St. Peter und Paul, Peter-Paul-Str. 3, 65606 Villmar, einladen. Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen und stehen für Rückfragen vorab unter der o.a. Adresse gern zur Verfügung.
© Bernold Feuerstein, Vorsitzender von TOCCATA e. V.

15. Hofturnier der Pferdefreunde König-Konrad Villmar e.V. auf dem Markushof

15. Hofturnier der Pferdefreunde König-Konrad Villmar e.V. auf dem Markushof

Das erste Highlight des renommierten Villmarer Reitvereins steht am morgigen Sonntag, den 22.04.2018 auf dem Villmarer Veranstaltungskalender. Traditionell startet die neue Turniersaison der Pferdefreunde König-Konrad Villmar e.V. mit dem Vereinsvergleichsturnier auf der Reitanlage der Pferdepension Markushof (Richtung Weyer). Mehr von diesem Beitrag lesen